Mein Glück gefunden

Während meiner Arbeitszeit als Elektriker, rief mein Chef an “Manuel kannst du, wenn du bei Müller fertig bist, zum Dessous-Laden von Frau Neuman gehen?” “Was soll denn da sein Chef, aber heute klappt es nicht mehr. Ich rufe Frau Neumann an und sage ihr das ich Morgen früh um 08:00 bei Ihr bin.” Als ich Frau Neumann mitteilte das ich am nächsten Morgen käme, war Sie beruhigt den Ihre Leitungen im Laden funktionierten nicht. Nach dem ich bei dem Kunden fertig war, fuhr ich zu mir nach Hause, um zu essen und einen gemütlichen Abend zu verbringen.

Wie jeden Abend wichste ich meinen Schwanz und fickte mir mit meinem Lieblings-Dildo meine Arschfotze. Damit ihr wisst ich bin schlank 22 Jahre, Bi- veranlagt, wiege ca. 72 Kg, und mein Schwanz hat Normalmaß. Meine letzte Freundin verließ mich weil ich ihr angeblich nicht männlich genug wäre und mein Schwänzchen wäre ihr zu klein. Tja das war also mein bisheriges Leben seit 2 Jahren Aufstehen, zur Arbeit und abends meinen Schwanz wichsen und mich in den Arsch ficken. Jeden Morgen hatte ich die Hoffnung mein Leben würde sich entscheidend verändern, dabei war es mir egal ob ich eine Partnerin oder auch einen Partner finden würde.

Nachdem duschen nahm ich mir mein Frühstück mit und fuhr direkt zu dem Laden von Frau Neumann. Diese war froh das sich endlich jemand um ihr Problem, der Elektrik kümmerte. Nach ca. 3 Stunden hatte ich das Problem behoben es waren 2 Sicherungen defekt, dadurch spielte die Elektrik im Laden verrückt . Als Frau Neumann mich sah, ich sah auch wie eine Sau aus, musste ja auch im Keller auf allen vieren arbeiten. Während Sie die Arbeitsbescheinigung unterschrieb meinte Sie “Wenn sie wollen können sie sich bei mir duschen. Ich glaube ich habe auch noch ein T-Shirt und eine Latzhose für Sie.”

Als ich mich im Spiegel sah, musste ich ihr recht geben und nahm das Angebot dankbar an. Mann tat die Dusche gut, “Kommen sie ich Wasche ihren Rücken ab.” Kaum gesagt schon war sie in der Dusche und seifte meinen Rücken und meinen Arsch ein. “Na lässt du dich gerne ficken?” Und schon hatte ich 2 Finger in meiner Pussy. Vor lauter Geilheit stöhnte ich laut auf. “Das gefällt dir, hab ich recht. Waren schon viele Schwänze oder nur Dildos im Arsch?” Vor lauter Geilheit konnte ich nur antworten “Nur Dildos.” “Na das wird sich dann heute ändern meine Süße, komm blas deinen ersten Schwanz.” Als ich ihren prallen Schwanz sah konnte ich nicht anders als diesen zu blasen und ihre Eier zu lecken. In der Zwischenzeit hatte Frau Neumann mich mit einer Enthaarungscreme eingecremt. Als ich dann sah wie sich meine Körperhaare lösten. Da ahnte ich das sich mein Leben ab heute total verändern würde Vor allem als Frau Neumann mir mit einem a****lischen Schrei meine Maulfotze mit ihrer Hengstsahne gefüllt hatte.

“Aber Fr. Neu……” “Psst nicht mehr Frau Neumann, bin deine Sylvia und du bist jetzt meine süße Manuela. Komm jetzt wollen wir uns mal ausgiebig verwöhnen.” Man war das eine Verwöhnerei und auch streicheln und Schwänze blasen. Aber während dieser ganzen Zeit fickt Sylvia meine Fotze mit 3 Fingern ich war nur noch geil. Vor lauter Geilheit schrie ich nur “Bitte fick endlich dein Frauchen Manuela Sylvia, meine Pussy braucht deinen Schwanz.” “Wie könnte ich meiner süßen Manuela diesen Wunsch abschlagen.” Und schon weitete Sylvia meine Arschfotze und auch meinen Schließmuskel. Als Ihr praller Schwanz in meinem Darm war ließ sie mir Zeit, aber dann fickte Sie mich das erste mal durch, bis meine Arschfotze mit ihrem Hengst Sperma abgefüllt wurde.

Während der ganzen Fickerei hatte mein Chef versucht mich zu erreichen. Ehe ich antworten konnte , nahm Sylvia das Handy “Hallo Heinz, dein Manuel ist ab jetzt meine süße Manuela, gib ihr 3 Wochen Urlaub, damit sie sich an ihr neues Leben gewöhnen kann. Das tust du doch für deine Schwester, mein Lieber.” “Du geiles Luder, du riechst ja förmlich wenn einer geil auf Schwänze ist. Na gut ausnahmsweise.” “So meine Süße, jetzt geht’s weiter mit uns beiden.” Und schon fickte Sie mich richtig durch. Als Sylvia mir Ihre dritte Sperma Ladung in meine Arschfotze pumpte, schon da fühlte ich mich als ihr geiles Frauchen. “Komm meine süße Manuela jetzt duschen wir uns und dann kleidet deine Sylvia dich ein.”

Ich kann euch sagen selbst bei dem duschen verwöhnten wir uns, ich fühlte mich immer mehr als ihre geile Sissy-Maus. Aber als mir dann Sylvia meine neue Dessous rauslegte und ich diese auf meinem Körper spürte, da war mir klar ich hatte endlich meine Bestimmung gefunden. “Na fühlst du dich jetzt wie meine Sissy, brauchst nichts zu sagen, deine Nippel und dein Sissy-Schwanz sprechen Bände.” Da musste ich ihr zustimmen, meine Nippel und mein Schwänzchen waren hart wie Kruppstahl. Als Sylvia fertig war mit ankleiden und schminken, Als ich mich im Spiegel sah, da sah ich nur ein Schwanzmädchen, aber die Krönung kam noch als sie mir Silikontitten in das Mieder einsetzte und eine Perücke auf meinen Kopf. Da sah ich nur noch eine Transe im Spiegel. Vor lauter Freude und Geilheit musste ich Sylvia küssen und ihren prallen Schwanz blasen. Bitte fick dein Schwanzmädchen durch, nimm mich zu deinem Weibchen.” Mann hat mich Sylvia durchgeorgelt, mein letztes bisschen Mannsein flog mir aus dem Hirn, ich war nur noch ihr geiles Frauchen. “Komm meine Süße jetzt wird erst mal was gegessen, deine Sylvia zeigt dir wie man kocht. Ich muss sagen es machte mir richtig Spaß in den Dessous mit Sylvia zu kochen.

Nach dem Essen erzählte Sie mir, was noch alles auf mich zukommt. Als erstes würden wir zum Frisör gehen, damit ich eine chice Damenfrisur bekäme, und dann zu meiner Frauenärztin um alles weitere in die Wege zu leiten. “Komm meine Süße jetzt wollen wir uns fürs Bett fertig machen.” Sylvia zeigte mir wie ich mich abschminken sollte und welche Nachtcreme ich auftragen sollte. Das war ein Gefühl, ich in einem Negligee mit meiner Sylvia im Bett uns gegenseitig Verwöhnen, und von ihr den nächsten geilen Arschfick zu bekommen. Ich glaube an diesem Tag hatte ich 5 oder 6 Orgasmen. Zum Schluss leckte ich Sylvias prallen fetten Schwanz und auch ihre fetten Eier sauber, bevor wir mit einem Zungenkuss einschliefen.

Als ich morgens durch die Sonne geweckt wurde, musste ich mich erst mal orientieren. Wieso lag ich in einem mit Satinwäsche bezogen Bett. Aber als ich dann Sylvias pralle fette Morgenlatte sah, wurde ich richtig geil auf diese. Ich musste diesen Schwanz einfach blasen, und da meine Pussy juckte musste ich ihn einfach abreiten. Da sah ich mich im Spiegel im Negligee, da war es mir klar das ich Sylvias Sissy-Maus Manuela bin. In diesem Moment pumpte mir Sylvia mit einem lauten geilen Brüllen ihre Sperma Ladung in meine Sperma geile Pussy.

“Na hab ich da eine Schwanz und Sperma geile Sissy-Maus meine süße Manuela, na komm Liebling lass uns duschen gehen.” Dieses Duschen war mehr ein Zärtliches verwöhnen und liebkosen. “Pass auf meine Süße, deine Sylvia zeigt dir jetzt wie die süße Manuela täglich ihre geile Fotze reinigt.” Nachdem Sylvia es mir einmal gezeigt hatte, sollte ich es ihr nach machen, es war einfacher als gedacht. Nach dem 4 x kam nur noch klares Wasser, als war meine Fotze sauber für Sylvias prallen fetten Schwanz. Nach dem abtrocknen und einreiben mit gut riechender Bodylotion, und dem anziehen meiner Dessous, hieß es nur “Manuela deckst du den Frühstückstisch während ich Brötchen hole. Das Schminken bringt die nachher Christiana in Doris Salon bei.

Das war schon ein herrliches Gefühl in Dessous und einem transparenten Spitzenbesetzten Hausmantel zu frühstücken. Da fiel Sylvia ein das Sie ja noch einen Termin bei Doris , und bei meiner zukünftigen Frauenärztin Frau Dr. Berger machen musste. Doris meinte nur kommt in 2 Stunden, dann werde ich und Christiana deine Manuela herrichten. Frau Dr. Berger meinte nur “Kommt am Mittwoch um 13:00 Uhr dann haben wir Ruhe und können alles besprechen. Nach dem Frühstück suchte mir Sylvia passende Dessous und eine transparente Bluse und einen Minirock raus, Nur bei den Schuhen meinte Sie “Wir fangen lieber mit Pomps an und wenn du da sicher bist gehen wir auf Stilettos über die machen deine Beine schlanker, mein Liebling.”

Als wir den Friseur-Salon von Doris betraten, hieß es nur “Wooooo, da hast du aber eine Süße Maus dir geangelt Sylvia. Kommt mit in die hinteren Räume, hier ist dein Raum den kennst du ja schon, und direkt nebenan verwandeln wir deine Manuela. Liebchen zieh dich schon mal aus, damit wir dich enthaaren können. Sissys oder Transen haben eine glatte Haut nicht wie diese Testertoren gesteuerten Kerle.” Ich wusste ja das Frauen immer länger beim Friseur sind, aber was die mit mir anstellten war der Hammer per Laser enthaaren, maniküre, pediküre, Make-up und dann verpasste mir Doris eine Haarverlängerung mit einem Kastanien farbenen Farbton. Ich erkannte mich selbst nicht wieder.

Sylvia war hellauf begeistert, und Doris meinte beim Kassieren “Liebchen und alle 14-Tage zur Maniküre/Pediküre du musst ja immer gepflegte Nägel haben.” Nach dem verlassen des Friseur-Salons sagte mir Sylvia “Komm mein süßer Schatz es fehlt ja noch was.” Und schon betraten wir den Juwelier-Laden Sarah Schmidt. “Hallo Sylvia brauchst du was?” “Ja für meinen Liebling hier, sie braucht unbedingt Ohrringe, 2 Ringe und Armreifen. Sonst ist ja Frau keine Frau.” “Stimmt und für die süße Maus ist das beste sicher gut genug.” Die Ringe, Armreifen und Ohrringe die uns Sarah zeigte waren wirklich wunderschön. Ich konnte mich nicht entscheiden “Ach weißt du was Sarah wir nehmen die alle, machst du ihr noch Ohrlöcher?”

Als ich die Summe von fast 5.000,- Euro sah musste ich schon schlucken. Sylvia lächelte mich an “Für meine süße Manuela ist mir nichts zu teuer.” Nach dem ich die Ohrlöcher hatte und die Kreolen, und dann noch 4 Armreifen und 2 Ringe trug, da hätte selbst meine Mutter mich nicht mehr erkannt. Da ich ja noch Geld bei mir hatte, lud ich Sylvia zum Essen ein. Zum Glück hatte ich meinen Notgroschen von 500,- Euro bei mir. Nach dem vorzüglichen Mahl schlug Sylvia vor “Lass uns zum Waldsee in den FKK-Teil fahren, dann können wir uns Sonnen und auch Schwimmen.” Das war einfach herrlich wir zwei Transen nackt rum zu laufen, und alle sahen unsere Titten (na gut meine waren angeklebt Silikontitten) aber das würde sich ja bald ändern.

“Sylvia musst du nicht deinen Laden öffnen?” “Dummerchen, meine Kunden melden sich an es sind überwiegend DWT, Crossdresser oder Transen/Sissys wie du. Und noch etliche Huren.” In ihrem bzw. jetzt unserem Laden zeigte sie mir unsere gesamte Auswahl an Waren die wir führten. “Ab morgen Mittag wirst du auf deinem jetzigen Weg einen entscheidenden Fortschritt zur Transe/Sissy machen, mein Schatz. Nur eins müssen wir noch klären, soll dein Schwanz voll funktionsfähig wie meiner sein, oder nicht.” “Aber du hast so einen großen und meiner ist ja nicht der Herkules unter den Schwänzen.” Da lachte meine Sylvia “Na dann lass es uns mal ausprobieren.” Mann konnte Sylvia blasen, mein Schwanz wurde prall, auch meine Eier “Wooooo, hast ja einen schönen 18 cm Schwanz, damit kannst du meine Fotze gut ficken, schieb ihn rein.” Mann war das ein Gefühl Sylvias Pussy zu ficken und ihr unter einem a****lischen Schrei die Pussy mit meinem Sperma zu füllen. “Das wäre eine Schande wenn der nicht mehr ficken könnte, mein Liebling, der bleibt wie er ist nicht wahr.” Dem konnte ich nur zustimmen und mit einem Zungenkuss wurde es besiegelt.

Als wir beim duschen waren sagte Sylvia auf einmal “Mann deine Ex war blöd, der wäre zu klein, denkt die nur die Kerle haben Monsterschwänze oder was.” “Sie hatte mir auch an dem Abend gesagt das ihr Chef einen wahren Bullenschwanz hat mit dem er Ihr das Hirn weggefickt hätte.” “Sei froh die hätte dir sonst das Kind eines anderen untergejubelt, jetzt ist sie wahrscheinlich die Geliebte ihre Chefs. Und du bist mein Liebchen, schlaf gut meine süße Manuela.” Aneinander gekuschelt schliefen wir selig ein. Ich träumte in der Nacht wie ich mit prallen echten Titten auf Sylvias prallen fetten Schwanz reiten würde, und ihr dann einen geilen Tittenfick machen würde.

Morgens wurden wir beide gleichzeitig durch unsere Geilheit wach. Mann war das herrlich in der 69er sich gegenseitig die Schwänze zu blasen und die Eier und Pussys zulecken. Als mein Schwanz stand ritt mich Sylvia unter lautem stöhnen ab “Na warte Liebchen gleich ficke ich dir dein Hirn vollständig auf Transe.” “Ja ramm mir deinen herrlichen Schwanz in meine geile Pussy, heute Nacht träumte ich wie du mich als Transe mit prallen Eutern abgefickt hast.”

“Die bekommst du meine Süße, wir werden das mit unserer Frauenärztin Frau Dr. Berger klären. Welche Tittengröße zu dir passen würde mein Liebchen. Ab zum Frühstücken, hast du keinen Hunger außer auf mein Sperma du gierige Maus.” Das War nicht nur ein Frühstück, das war auch eine geile Verwöhnerei. Aber leider mussten wir abbrechen da wir ja, nicht unseren Termin beider Frauenärztin verpassen wollten. Kaum das wir uns angemeldet hatten, wurden wir auch aufgerufen. “Hallo ihr zwei Hübschen. Na Sylvia ist das dein Liebchen, dann zieh dich mal aus und setz dich auf den Gyn-Stuhl.” Dann begann die ganze Untersuchung.

“Also du bist ja eine ganz Hübsche, allein deine Figur schreit danach dich zur Transe um zu formen. Diesen Schwanz wollt ihr ja wohl voll funktionsfähig halten. Wäre eine Schande, wenn Manuela damit nicht ficken könnte. Ich darf doch?” Ohne die Antwort abzuwarten blies mir Erika einen das ich nur als Transe denken konnte, und Sylvia rammte Ihren Schwanz in die geile Ärztinnenpussy. Erika bekam eine doppelte Sperma Ladung in ihre 2 geilen Fotzen gepumpt. Als sie sich erholt hatte verschrieb sie mir meine Hormondosis, die so ausgelegt war das ich zwar Fraulich wurde aber mein Schwanz immer noch ficken konnte.

“Sollen wir deiner Manuela Silikontitten einsetzten oder wärt ihr bereit es mit diesem Mittel zum Brustwachstum zu versuchen.” “Hat das Nebenwirkungen?” “Tja wenn ihr meint das Manuela dann ständig gefickt werden will, dann ja” Da wir zustimmten setzte Erika mir um jeden Nippel 4 Spritzen damit die Titten von innen aufgebaut werden. “So Ihr beiden bis in 3 Wochen zur Kontrolle. Ach ich hab eine Frage, Nadja und ich würden gerne Eltern, wäre eine von euch beiden bereit mein Frauchen zu schwängern?” Ehe Sylvia was sagen konnte antwortete ich “Erika ich wäre gerne bereit deiner Nadja, in 3 bis 4 Wochen mein Transen Sperma in ihre heiße Fotze zu pumpen.” “Also dann in 4 Wochen auch zur Kontrolle, dann hat Sie ihre fruchtbaren Tage.”

Seit dem Arztbesuch lebten Sylvia und ich unser gemeinsames Leben viel intensiver
aus. Vor allem als mir Sylvia eines Morgens an meinen süßen Titten spielte. “Schau mal meine süße Manuela, du hast ja schon einen herrlichen A-Cup. Und das erst seit einer Woche nach den Spritzen.” Beim abtrocknen besah ich mir meine Titten, da kam mein Schatz mit einem hübschen BH, als ich diesen anhatte kam nur “Wooooo, du hast ja schon 90 A. Wenn das so weitergeht hast du die gleiche Tittengröße wie ich 90 D. Komm Liebchen frühstücken, und dann im Laden unsere Kundschaft bedienen. Zieh dir eine transparente Bluse an, jeder soll deine herrlichen Titten sehen können.”

Während wir im Laden unsere Stammkunden bedienten, kam die Chefin des Lesben Clubs ein. “Hallo Anita, du hattest doch keinen Termin?” “Nein, habe aber seit gestern eine neue Fotze, die vorher nur von Kerlen gebumst wurde. Bis sie an eine Lesbe geriet. Die musste erst mal von mir und Andrea, auf Lesbe getrimmt werden. Kannst du meine neue geile Lesbennutte einkleiden?” “Manuela machst du das, Anita sagt dir was ihre neue Schlampe braucht.” Da kam Andrea mit meiner Ex rein, da mir Anita gesagt hatte was gewünscht wurde. Als die beiden sahen wie ihre neue Lesbe aussah in den Nuttenklamotten hieß es nur “Ja damit ist jede Lesbe scharf auf sie, und sie macht guten Umsatz.”

Ich konnte mir nicht verkneifen zu sagen “Viel vergnügen in deinem neuen Leben als Lesbenhure Vera, mich wolltest du ja nicht.” Die Augen hättet ihr sehen sollen. “Was du warst mit einer Transe zusammen?” Da klärte Sylvia den Sachverhalt auf. Anita und Andrea brüllten vor Lachen., und meinten nur “Was warst du blöd, aber gut für meinen Lesben Club, jetzt hab ich eine Nutte mehr für die geilen alten Lesben. Sylvia die Rechnung wie immer an den Club.” Und schon waren die drei wieder verschwunden. Da gerade kein Kunde im Laden war, zog mir Sylvia meine String aus und rammte mir ihren prallen Schwanz in die Pussy und fickte mich ordentlich durch, bis sie mir ihre Sperma Ladung in meine Pussy pumpte. “Man das brauchte ich nach dem Gespräch mit Anita und Andrea.”

Als wir beim Essen saßen rief uns Erika an, und fragte an ob es schon diese Woche mögliche wäre ihre Nadja zu schwängern. Natürlich stimmten wir zu, nur hatte ich nicht bedacht, das ich bis zum Wochenende nicht mehr abspritzen dürfte. Wie meinte mein Schatz “Ja mehr in den Eiern ist, um so erfolgreicher die Schwängerung. Vielleicht pumpst du ihr so viel in ihre geile Lesbenfotze das sie mit Zwillingen schwanger ist.” Als wir schließlich am Freitag Nachmittag bei Erika und Nadja ankamen, wurden wir von beiden nur in Strings empfangen. Wir beide wurden sofort geil auf die beiden. Als wir uns bis auf die Strings ausgezogen hatten, sahen die beiden unsere prallen Schwänze. “Na mein Schatz welche solch dich durchficken und schwängern. Jetzt hast du die Wahl?” Nadja war unsicher bis Sylvia, Sie sich einfach griff und auf der Matte am Pool ihr den Schwanz in die heiße Fotze rammte, und sie ordentlich durchfickte.

Davon wurde Erika so geil, das sie mir den Schwanz blies. Das war für mich das Signal und ich fickte Erika so durch und pumpte ihr Fotze mit meinem Transen-Sperma voll. Nach der ersten Ladung, schrie Erika “Ja pump mich voll, fick mich auch trächtig du geile Transe.” Nach der ersten Fickorgie labten wir uns am Büfett, das die beiden aufgebaut hatten. Nach dieser Erholung ging’s in den nächsten Fick, während der Fickerei, meinte Sylvia “Manuela es tut mir leid aber ab jetzt ist Nadja mein Frauchen.” “Braucht dir nicht leid zu tun, ich ficke gerade mein Frauchen Erika trächtig.” Ab diesem Wochenende hatten wir unsere wahren Frauchen gefunden.

Vor allem als uns Erika und Nadja mitteilten das sie schwanger sein. Daraufhin suchten wir uns ein großes Haus für unsere zukünftigen 2 Familien. Wir fanden eine große Villa mit zwei Flügeln und in der Mitte eine Poollandschaft. Mann war das geil mit unseren 2 schwangern Frauchen zu ficken, vor allem als die Bäuche immer dicker wurden. Bei der letzten Untersuchung stellte es sich heraus das beide Zwillinge erwarten. Als es kurz vor der Entbindung war, hatten wir beschlossen, den Laden zu vergrößern, und näher zu unserem Haus zu verlegen. Erika hatte sich entschlossen nur noch die Transgender -Kundschaft zu beraten, und die Umwandlung zu überwachen. Die ein Kollege durchführte.

Kurz vor der Entbindung heirateten wir, da unsere Kleinen ja ehelich zur Welt kommen sollten. Unsere beiden Erika und Nadja brachten jeweils Zwillingspärchen zur Welt. Man waren wir 4 Stolz auf unseren Nachwuchs. Die Feier zu ihrer Taufe war schon einmalig, wir ließen diese aufnehmen, damit die 4 sich diese ansehen konnten wenn sie alt genug wären. Wir nannten unsere 2 Uli und Svenja, Sylvias und Nadjas 2 heißen Erika und Armin. Wir Vier haben ein schönes und auch geiles Leben, solange unsere 4 Kurzen nicht laufen können ist es auch kein Problem. Wir müssen nur aufpassen wenn Sie krabbeln oder laufen können.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *