Der Fleck

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Mutter: Wo kommst du denn jetzt her? Wo hast du dich denn schon wieder so lange rumgetrieben? Die Schule ist doch schon lange aus! [kritischer Blick] Wie siehst du denn schon wieder aus, Mädchen? Was sind denn das für Flecken da auf deiner Bluse?

Der Fleck

Tochter: Flecken? Welche Flecken? Ach die… Oh… äh… ja also…

Mutter: Zeig mal her [schnüffel] Also das riecht doch nach… [leck] und es schmeckt auch nach Sperma! Wie kommt das auf deine Bluse?

Tochter: Mama, ich kann das erklären. Da war dieser große, gutaussehende Junge aus der 12. Klasse…

Mutter: Welcher Junge?

Tochter: Keine Ahnung wie der heißt. Irgendein Junge halt. Inzwischen weiß schon die ganze Schule, dass ich eine Schlampe bin und gerne Schwänze blase und Sperma schlucke. Dem hab ich nach der Schule auf dem Schulklo einen geblasen, und… dabei ist es dann passiert.

Mutter: Ja ist das denn zu fassen? Schämst du dich denn nicht?

Tochter: Doch, Mama.

Mutter: Du lernst es wohl nie, was? Wie oft habe ich dir gesagt, du sollst beim Blasen aufpassen, wenn die Kerle abspritzen. Wenn sie weiter weg sind, machst du den Mund so weit auf wie möglich, damit du die Spritzer auffangen kannst. Besser ist es aber, du behältst den Schwanz im Mund und schließt die Lippen, dann kann gar nichts daneben gehen. Aber das will ja nicht in deinen durchgefickten Schädel rein, du kleine Schlampe.

Tochter: Ja, Mama. Entschuldige Mama.

Mutter: Was sollen denn nur die Leute denken, wenn sie dich so eingesaut sehen? Wahrscheinlich denken jetzt alle, dass ich zu blöd bin, dir beizubringen, wie man anständig bläst und schluckt.

Tochter: Tut mir Leid, Mama.

Mutter: Ich fürchte, du wirst noch mehr üben müssen mit deinem Bruder. Und zwar jetzt gleich.

Tochter: Aber Mama, ich muss doch noch Hausaufgaben machen und für die Klassenarbeit morgen lernen.

Mutter: Jaja, immer nur Hausaufgaben und lernen. Du solltest lieber die wirklich wichtigen Sachen lernen, die du im richtigen Leben brauchst. Tommy, komm doch mal bitte her!

Bruder: Was gibt’s, Mom? Hi, Schwesterherz. Na, wieder mal als Samenbank hergehalten?

Mutter: Tommy, deine kleine Schwester hat schon wieder nicht ordentlich geschluckt nach dem Blasen. Sie braucht dringend noch etwas Übung. Es macht dir doch nichts aus, wenn sie dir den Schwanz bläst, oder?

Bruder [gespielt gelangweilt]: Wenn’s sein muss…

Mutter: Es muss sein. Sonst bringt sie uns morgen wieder in so eine peinliche Lage. Also, Mädchen, blas deinem Bruder den Schwanz, bis er dir in deine Maulfotze spritzt, und wehe dir, es geht was daneben. Ich werde das nachher kontrollieren!

Tochter: Ja, Mama.

Mutter: Wenn dein Vater heute Abend nach Hause kommt, wird er auch wenig erfreut sein. Dir ist klar, dass er dich bestrafen muss?

Tochter [erschrocken]: Ja, Mama.

Mutter: Ich denke, 5 Gertenhiebe auf jede Titte und drei auf die offene Fotze wären angemessen.

Tochter: Ja, Mama, wenn du es für richtig hältst, Mama. [heul]

Bruder: Flenn nicht rum, Schwesterschlampe, mach dein Blasmaul auf und lutsch meinen Schwanz.

[Mutter geht weg]

Bruder: So, Mama ist weg. Dreh dich um, Schwesterschlampe, ich will deinen Arsch ficken. Blasen und schlucken kannst du danach immer noch. Ach ja, zieh dir nachher wieder dein kurzes Lederröckchen an, meine Kumpel kommen später noch vorbei. Und wehe du trägst Unterwäsche…

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *