Mein erster Schwanz

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Kurz nachdem ich mir meinen ersten Porno angesehen habe, bemerkte ich, dass mich so ein harter Schwanz doch ziemlich anmacht. Es dauerte auch nicht lange bis ich darauf onanierte. Jedoch traute ich mir nicht das ganze in die Praxis umzusetzen also vergingen noch ein paar Jahre da ich ja auch meistens eine Freundin hatte…

Kurz nach meinem 18. Geburtstag war es denn soweit… Ich traf meinen alten Schulkumpel Daniel zufällig in der Disco und wir verbrachten den ganzen Abend mit reden, lachen und trinken… Als es dann fast halb drei war beschlossen wir zu gehen. Kurz vor dem verabschieden fragte er mich ob ich nicht zu ihm mitkommen möchte. Er hatte schon eine eigene Wohnung und ich willigte ein. Nach einem kurzen Fußweg von 10 Minuten waren wir bei ihm angekommen.

Es war ein schnuckliges Appartement von 30 qm. Er holte zwei Bier aus dem Kühlschrank machte Musik an und wir hingen auf der Couch rum und quatschten. Nach ca 20 Minuten stand er auf und sagte: Ich spring schnell unter die Dusche. Er zog sein Shirt aus und seine Jeans und ging ins Bad. Ich riskierte einen Blick auf seine Unterhose aber er trug Boxershorts… Nach knapp 10 Minuten kam er nur mit einem Handtuch bekleidet wieder aus der Dusche.

Er war schlank und knapp 1,80 groß und sah wirklich gut aus, nasse Haare und ein sportlicher Oberkörper den ich schon sehr anregend fand. Oh Gott dachte ich es ist wohl besser wenn ich gehe den ich spürte das ich geil wurde und mein Schwanz schon halb steif war!

Bevor ich dies jedoch in die Tat umsetzen konnte, fragte er mich: Willst du nicht bleiben, du bist ja schon ganz müde?! Ich fing wohl an zu stottern und bevor ich fertig war schmiss er mir eine Decke entgegen. Komm mach es Dir bequem sagte er zu mir. Er ging nochmal zum Kühlschrank und holte eine Cola. Dabei konnte ich sehen wie sein Schwanz gegen das immer noch um die Hüfte gewickelte Handtuch baumelte. Ich nahm die Decke und legte sie halb über mich, auch um meine Beule zu verdecken. Als er mit der Cola wiederkam sah ich das sein Schwanz sich verändert hatte und das Handtuch leicht nach vorne drückte.

Meinen Augen wurden wie von einem Magneten an seine leichte Beule angezogen. Ich fixierte sie wohl gerade zu, denn er bemerkte es. Innerlich wurde mir immer wärmer, mein Schwanz war schon ganz hart und drückte mit aller Macht an meine Jeans. Dann kam er auf mich zu blickte mir tief in die Augen und fragte: Möchtest du Ihn sehen? Ich konnte nicht antworten zu aufgeregt war ich, mit einem Handgriff nahm er das Handtuch und schmiss es auf den Boden. Mir stockte der Atem…

Er nahm meine Hand und führte Sie zu seinem halbharten, unbeschnittenen Schwanz gleichzeitig nahm er meinen Kopf und fing an mich zu küssen. Wie von selbst fing ich an ihn zu wichsen und nach ein paar Sekunden stand er aufrecht nach oben! Wow sagte er du tust so schüchtern und scheinst gut in Übung zu sein, ich schüttelte den Kopf und sagte: Nein das ist das erste mal! Er wollte, glaube ich, nur wissen ob ich Erfahrung hatte. Ich fühlte das sein Schwanz länger war als meiner, dicker jedoch nicht. Er nahm mir die Decke weg und fing an mich auszuziehen, wir küssten uns dabei und ich griff immer wieder nach seinem warmen geilen Schwanz. So dauerte es ein paar Minuten bis auch ich nichts mehr an hatte.

Seine Hand streichelte meinen Oberkörper und glitt immer tiefer bis Sie an meinem harten Schwanz angekommen war. Er küsste meinen Bauch lächelte mich kurz an und ich spürte seine Zunge an meiner dicken Eichel. Meine Erregung steigerte sich noch mehr als seine Lippen sich langsam über die Spitze meiner Eichel legten, es war kaum zum aushalten und ich fing an leicht zu stöhnen. Mittlerweile waren 10 von meinen 16 cm nicht mehr zu sehen es machte mich so geil ihm zuzusehen wir er meinen Schwanz lutschte. Er nahm meine Eier in die Hand und massierte sie langsam dabei, ich wurde lauter stöhnte ununterbrochen. Dann ließ er ab, ich war kurz vorm abspritzen und fing wieder an mich zu küssen.

Sofort griff ich nach seinem Schwanz und wichste ihn und massierte seine prallen Eier. Ich nahm meinen ganzen Mut und näherte mich mit meinem Mund zu seinem wirklich langen Schwanz, ich leckte ihn ab und und fing langsam an daran zu saugen. Es war wundervoll endlich konnte ich meine Phantasie ausleben. Es erregte ihn mächtig er atmete immer schneller, meine Hemmungen waren verflogen und ich lutschte und saugte ihn so tief wie möglich, erhöhte den Rhythmus und wichste mit meiner rechten Hand seinen Schaft. Sein Becken bewegte sich immer schneller er sagte noch: ich komme gleich, nahm seinen Schwanz aus meinem Mund und spritzte ohne weitere Hilfe von mir ins Gesicht und auf die Brust. Mehrere Schübe von seinem Sperma klatschten auf meinen Oberkörper auf meine Wangen und in die Haare. Dann sackte er zufrieden zusammen, lächelte mich an und kam nach einigen Sekunden wieder mit seinem Mund zu mir um mich fertig zu machen.

Er nahm in jetzt fast komplett auf in seinem Mund und lutschte immer schneller ich schrie nur noch Jaaaa und mein Sperma spritzte in hohen Bogen in sein Gesicht und auch darüber hinaus. Mindestens 8 oder 9 mal spritzte ich. Es war als wäre ich nicht mehr auf dieser Welt. Dann nahm er mich in den Arm und fragte mich: Bist du wieder auf der Erde gelandet? Küsste mich und meinte: Wow spritzt du immer soviel? Ich nickte zufrieden und war total happy in diesem Moment.

Wir sind dann erst gegen 8 eingeschlafen weil wir ständig an uns rum spielten und uns noch gegenseitig mehrere Orgasmen verschafften. Ich war sehr froh, dass ich so ein liebes volles erstes mal mit einem Mann hatte und wir trafen uns immer mal wieder bis er nach München zog.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *