Der Lohn für den Umzugshelfer

Lohn für den Umzugshelfer

Hi zusammen,

ich bin Kevin, 22 Jahre alt und gerade auf dem Weg zu meiner Wohnung als ich sah das unter mir Leute beim Einzug waren.
Ich bot an zu helfen, da ich gesehen hatte, das es offenbar eine Frauen-WG war. 
Die drei etwas molligen Frauen waren sehr erfreut, dass ich ihnen meine Hilfe anbot, sie meinten, das sehr viele was gegen Dicke haben und deswegen nicht helfen würden.
Ich sagte: „das mache ich doch gern“.
Sie freuten sich und sagten, das ich gerne zum essen und zur Einweihungsparty kommen dürfe und sie sich schon darauf freuen würden mich für meine prompte Hilfe gebührend belohnen würden.
Ich willigte ein mir dann den Termin frei zu halten.
Nach 2-3 Wochen, in denen ich noch ein paar mal bei Kleinigkeiten half,
sah die Wohnung schon sehr eingerichtet aus.
Um 7 Uhr war Partybeginn und ich war auch rechtzeitig da, die drei begrüßten mich freudig sie waren schon leicht angeheitert. Sie drückten mich richtig und ich mußte schmunzeln.
Wie es schien, war ich der einzige Mann hier, es waren noch. Die Ladies zeigten mir noch schnell den Rest der fertigen Wohnung.
Im Schlafzimmer, das konnte ich durch den Türspalt sehen, war ein riesengroßes Bett.
Am späteren Abend, ich war auch schon angeheitert und die Frauen hatten schon raus bekommen, das ich nichts gegen mollige und dicke Frauen hatte, ganz im Gegenteil. Langsam verabschiedeten sich die anderen Gäste und übrig blieben meine neuen Nachbarinnen und eine ihrer Freundinnen. Alle waren sehr lustig und zwei der dicken Frauen wohl auch sehr angetan von mir. Sie schäkerten und berührten mich immer öfter und anzüglicher. Ich konnte die Beule in meiner Hose kaum noch verbergen. Plötzlich machten die Frauen einen Vorschlag, doch etwas zu ringen, die beiden neben mir, die sich auch schon recht locker angezogen hatten, waren gleich Feuer und Flamme, sie fielen praktisch über mich her.
Ich rang eine Weile mit ihnen und mal war ich fast Gewinner, so ging es eine ganze Weile hin und her. Aber dann drückte mich eine der recht dicken Frauen von hinten nieder und setzte sich auf meine Brust. Bei der Rangelei hatte sie wohl meinen recht dicken Prügel merkte, sie zwinkerte ihrer Freundin zu und fragte ob sie ihr nicht helfen wolle. Darauf rang die andere auch mit mir und setzte sich auf meinen Bauch. Die Dicke die auf meiner Brust saß, drückte meine Arme zu Boden, legte ihre Knie auf meine Arme. Weil sie ja schon recht dick war konnte ich mich jetzt nicht mehr wehren.
Durch ihre Stellung und sie einen Rock an hatte, war ihr Slip jetzt direkt vor meinem Gesicht!

Ihre Schamlippen zeichneten sich durch den dünnen Stoff sehr deutlich ab. Und ich hatte einen richtigen Ständer, den auch die beiden anderen bemerkten.
Sie sagten,: „Schaut mal das gefällt dem Kevin wohl, die Beule in seiner Hose ist ein gutes Zeichen, sollen wir ein wenig mit ihm spielen?“
Da lachten die vier Frauen laut und riefen: „oh ja wir hatten schon lange keinen richtigen Spass mehr und so einen strammen Prügel bekommen wir auch nicht allzu oft in die Finger!“
Und da ahnte ich bereits das hier gleich mächtig die Post abgehen würde.
Die dicke Frau, die auf mir saß lächelte mich an und flüsterte: „Ich sehe Dir gefällt das, möchtest du mir nicht ein wenig Vergnügen bereiten?“ und rutschte dabei höher auf meiner Brust und spreizte ihre Beine noch etwas, ich sagte, : „hey so hatten wir das aber nicht“….
weiter kam ich nicht, denn sie rutschte einfach noch etwas höher, so dass ihre vom Slip verdeckte Möse genau auf meinen Mund zu liegen kam und sagte,: „spare dir doch deinen Atem und Ausdauer deiner Zunge, du wirst sie noch brauchen!“ die anderen lachten zustimmend.
“Komm mein liebes kleines Schleckermäulchen du darfst mal kosten“ und schob ihren Slip zur Seite, so das ihre nackte feuchte Möse auf meinem Mund lag!
„Los koste sie ein wenig“ sagte sie grinsend! Das war natürlich eine wahnsinnig geile Situation und ich streckte meine Zunge raus und fing an ihre schöne pralle Möse zu lecken was sie mit wohligem stöhnen quittierte! Sie rutsche mit ihrer Muschi über meinen Mund. Dies machte mich so scharf dass ich schon fast abspritzte.
Nach ein paar Minuten sagte sie:“ aber das können wir doch gemütlicher haben! Los Mädels wozu haben wir denn die schöne große Spielwiese!“
Und die Vier bugsierten mich in ihr Schlafzimmer, wo ich auf das Bett geworfen wurde und die zwei Frauen von vorher sich wieder auf mich setzten, die obere diesmal ohne Slip!
Die andere Frau und öffnete meine Hose und holte meinen steifen Bengel raus!
Sie spielte mit meinem kleinen, der jetzt gar nicht so klein war und da sie so schön spielte und ihre dicke Freundin sich provozierend langsam auf meine Zunge setzte, leckte ich so gut ich konnte, weil ich dachte, es wäre dann schnell vorbei. Aber sie wollte nicht so schnell kommen und deswegen ging es doch einige Minuten, als sie dann laut stöhnend auf meiner Zunge kam und sagte“ Oh war das guut, Mädels das müßt ihr auch probieren, der Kevin ist so herrlich mit seiner Zunge“! War mir plötzlich klar, sie waren wie in einem Sexrausch und alle waren schon nackt und ihre teils schönen schweren Brüte sahen schon toll aus.
Sie sagten :„ Ja Süßer nachher darfst du gerne gehen, wenn du…“ Sagte eine der dicken Freundinnen und setzte sich auch mit Ihrer Möse auf meinen Mund! „Los zeig mir was deine Zunge schönes kann“! und fing einfach an zu reiten! Da mußte ich wohl oder übel meine Zunge gebrauchen steckte sie tief in ihre feuchte Möse, denn die andere Frau hatte meinen Schniedel in der Hand und drohte mir ihm weh zu tun, wenn ich nicht schön leckte! Und so ritt die dicke Frau über mir wie im Rausch auf meiner Zunge und ich versuchte sie so gut es ging, zu befriedigen!
Nach einiger Zeit, ritt sie schmatzend und stöhnend einem tollen Orgasmus entgegen und rief, „Oh ja weiter ich kommeeee, ja los weiter.“ und zuckend kam sie auf meiner Zunge! Das war so geil, das auch ich abspritzte!
Da riefen die anderen Frauen“ Ooooooooh das gefällt dem Kevin und wie geil er spritzen kann“
Dann kam die dickste der vier Frauen und meinte: „so mein liebster Kevin, jetzt bin ich dran!“ Ich bekam etwas Angst, denn sie war sehr dick mit grossen schweren Hängebusen!
Aber sie störte das nicht und als die andere Frau von mir runterstieg, setze sie sich ohne zu zögern direkt mit ihrer Möse auf meine Zunge und erstickte so meinen Protest!
„So mein Süßer jetzt darfst du mal ne richtige Frau lecken und befriedigen und ich bin sehr sehr hungrig“ sagte sie und ließ sich sehr lange lecken, als kurz bevor sie zum ersten Mal kam und zuckend etwas Saft aus ihrer Möse in meinen Mund lief, rief sie “Ja bitte leck weiter“ und ihr mächtiger Körper bebte, irgendwie war ich wie von Sinnen und krallte meine Hände in ihren ausladenden Hintern als ich sie weiter leckte und ihren Kitzler in den Mund nahm und dran saugte kam es ihr ein weiteres Mal gewaltig, aber sie ritt einfach stöhnend weiter und ich sie mußte sie ein drittes Mal Oral befriedigen, bis sie endlich genug hatte! Sie war sehr zufrieden und sagte: „ hmmm war das schön, einfach herrlich, seufzte sie!“.
In der Zwischenzeit stieg eine der anderen Frauen auf meinen Schwanz, der ja immer noch steif durch diese irrsinnig geile Situation war, und ritt drauf bis sie kam!
Da bei so viel geballter Weiblichkeit mein kleiner Freund immer noch stand, ritt eine der anderen Frauen auch noch darauf. Aber leider wollte die vierte der dicken Frauen auch zu ihrem Spass kommen, ich konnte bald nicht mehr und sagte es auch, aber sie wollte ebenfalls ihren Spass haben und setzte sich deshalb auch gleich mit ihrer feuchten Möse auf meinen Mund, den die vorhergehenden Szenen hatten sie natürlich mächtig angeheizt! Aber sie hatte schnell einen starken Orgasmus und war recht laut dabei! , so das ich danach mal verschnaufen konnte.
Ich ging ins Bad und wusch mich erst mal. Als ich zurück kam und nach oben in meine Wohnung gehen wollte, überwältigten mich aber die vier noch mal und sagten, ich könne doch auch bei ihnen schlafen! Damit ich nicht heimlich abhauten konnte, fesselten sie mich. Ich befürchtete schon schlimmes, aber ich konnte schlafen. Bis….
ich in der Nacht von der dicksten der Vier geweckt wurde,… sie war schon mit ihrem Bauch neben mir flüsterte leise zu mir. “Du darfst es mir mit deiner Zunge noch mal so schön machen wie Gestern Abend“ und setzte sich einfach mit ihrer feuchten Möse auf meinen Mund, ihr Bauch hing auch auf meiner Stirn da sie schon sehr mollig war. So konnte ich nicht anders als ein wenig mit meiner Zunge zu spielen, aber ihr war das natürlich zu wenig und sie ließ mich keine Luft holen, bis ich sie richtig leckte! Als sie schon recht nass war und ich meine Zunge über ihren Kitzler flutschen ließ kam sie plötzlich mit einem kräftigen stöhnen und ihre zuckende Möse lag auf meinem Mund und ich fühlte, wie sie ausfloß!…..

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *