Heisse Begegnung im Restaurant

Es war Freitag, und ich trinke Tee im Cafe hahahaha neee das waren die Fanta Vier, grins.

Äh doch es war Freitag, ich hab mich mit meinen Leuten in einem ultrageilen Restaurant verabredet.
Wir hatten uns lange nicht mehr gesehen und wollten mal wieder so richtig Spaß haben.
Das hatten wir auch. Der Laden hat gebrummt, gottseidank hatten wir nen Sitzplatz und konnten den Abend geniessen. Es war Proppevoll und sehr viele sexy Menschen waren on Board, sehr heisse Frauen und geile Typen.

Irgendwann, als ich vom vielen Bier trinken mal den Weg zur Toilette gesucht habe, fiel ich fast vom Glauben ab.
Also wie ihr wisst habe ich ja schon einiges erlebt,aber das war mir neu.

Ich ging zur Toilette es war dort sehr klein, zum Wegsperren war nix, da war anscheinend schon besetzt.
Ich ging an ein Pissoir, neben mir stand ein sehr großer blonder Typ mit 3-Tage-Bart.
War mir aber in dem Moment egal, ich musste dermaßen dringend was loswerden, dass ich darauf weiter nicht geachtet habe.

Kurz bevor ich fertig war, riskierte ich einen Seitenblick, ich denke das macht jeder Kerl, auch wenn er hetero ist.
Ich merkte, dass er nicht pinkelte sonder schon Wichsbewegungen machte.
Das war ein wenig naja verwirrend für mich, so habe ich das noch nie erlebt.
Eigentlich wollte ich hinschauen, ok habe ich gemacht, er hatte ein fettes Rohr und war hart.
Was sollte ich tun ? Das Klo war sehr klein, draussen waren alle meine Freunde und noch massig andere Leute.
Jeden Moment hätte jemand reinkommen können.

Der Typ ging dann auf einmal aufs Ganze udn stellte sich in die Mitte des Klo`s und wichste sich den harten Schwanz ab. Ich konnte nicht mehr anders als zuzusehen. Er grinste mich an und fragte mich ob mir sein Kolben gefallen würde.
Äh ja nicht nur der Kolben war fucking hot, auch der Mann.
Ich antwortete mit ja, und wollte aber in nem Klo nicht wirklich ein Sexdate haben.

Ich ging raus und ging eine rauchen, als der Typ auf einmal neben mir aufgetaucht ist.
Er meinte dass er Peter heisst und mich den ganzen Abend beobachet hat und als ich dann auf dem Klo ankam wollte er die Chance ergreifen.
Ok, da Toilettensex jetzt nicht mein Favor ist, haben wir uns verabredet für den nächsten Tag auf nen Kaffee.

Er kam zu mir in meine Wohnung und brachte sogar Kuchen mit, ich esse keinen Kuchen, aber er war sexy.
Nach einiger Zeit fing er an mich anzumachen. Er öffnete sein Hemd, soweit, dass seine Nippel zu sehen waren und leckte an seinen Fingern. Danach zwickte er in seine Nippel und stöhnte leise.
Es machte mich schon an.

Ich setzte ihn auf meine Couch und wollte ihn ausziehen und verwöhnen, äh, das war irgendwie gar nicht notwendig, als ich die Hose runterzog, hatte er schon nen fetten Ständer. Ich war unschuldig und habe noch gar nix gemacht.
Was für ein fettes hartes Rohr. Ich konnte nicht ananders, ich biss in die pralle Eichel und leckte ihn am Bändchen.
Meinte Zunge fuhr rauf runter, und verschlang diesen Prachtschwanz. Peter war anscheinend auch heiss, obwohl er keinen Ton von sich gab.
Opps, ohne Stöhnen ohne Ton spritzte er mir ins Maul.
Das waren keine 2 Minuten, sowas hatte ich noch nie erlebt.

Jetzt ging Peter zur Höchstform auf, er wurde auf einmal sehr dominant, zerrte mich auf den Bauch und zwang mich auf die Knie. Hey dachte ich was geht ab. Fuck auf einmal spürte ich schon sein Zunge an meinem Loch. oooh ja ich liebe es, er leckte und verwöhnte mich wie ich es selten erlebt habe.
Mein Körper zitterte vor Geilheit. Jeder Zungenschlag machte mich wahnsinnig. Und jeder Stoß seiner feuchten langen Zunge in mein Loch brachte mich zum stöhnen.

Er leckte als ginge es um sein Leben. Mir tropfte schon der Vorsaft und mein Schwanz war sauhart. Peter war der geilste Rimmer den ich je erlebt habe. Er hörte ich nicht auf, ich wurde irre, bei jedem Kontakt seiner Zunge mit meinem geilen Loch wurde es schlimmer. So ein geiler Mann, ich konnte gar nicht mehr viel dagegenhalten und es kam wie es kommen musste … ich spritzte ab.

Peter war eine Kurzbegegnung, wir haben uns danach nie mehr getroffen, ich wusste nicht mal seinen Nachnamen und die Tel. Nr. aber …….. es war ultrageil

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *