Die Waldhütte

Los gings. Meine Frau und ich hatten uns den Donnerstag ausgesucht weil es laut Wetterbericht der wärmste Tag der Woche werden sollte.Unser Ziel lag ca 20 Km von uns mitten in einem Wald. Es war eine alte Ruine die komplett zugewachsen war. Ein Bekannter hatte sie vor Jahren entdeckt . Vermutlich was es Anfang des letzten Jahrhundert mal ein Bauernhaus. Es waren mehrere Gebäude und ein großer Stall. Es führte aber kein direkter Weg mehr dorthin sodass wir ca 2Km davon entfernt parken mussten und quer durch den Wald eierten.

Er hatte uns eine grobe Richtung genannt wo es zu finden sei was garnicht so einfach war, aber letztendlich hatten wir es geschafft.

Wir schauten uns erstmal um was es so alles gab hier. Einige Räume waren mehr eine Schutthalde aber in ein paar ecken konnte man noch gut reingehen. Die Natur hat ihre Spuren hinterlassen.

Wir schauten uns dann mal den Stall an und fanden beide das es die beste Lokation war.Er war aufgeteiltt in 2 kleinere Räume und einen großen Raum. Wir schauten uns die Balken an welche erstaunlicherweise noch sehr stabil waren.

Jenny begann sich nun auszuziehen und stolzierte nun nackt durch den Raum. Herrlich dieser Anblick. Ich packte die Handschellen aus und versuchte sie einzufangen. Was gar nicht so einfach war aber dann hatte ich sie und ich fesselte sie an einen freistehenden Stützbalken mit den Armen nach hinten verschränkt.

So stand sie nun dort und ich genoss den Ausblick auf ihren geilen Körper. Sie war jetzt nicht die schlankste aber auch nicht dick. Eine richtig geile Milf halt.Eigens zu diesem Zweck hatte ich eine Sturmhaube so präpariert das nur der Mund frei war. Diese setzte ich ihr nun auf.

Aus eigener Erfahrung wusste ich das sie nun absolut nicht sehen konnte.Meine Hände glitten nun langsam ihren Körper runter und ich fasste ihr in den Schritt. Sie war schon regelrecht am auslaufen. 2 Finger glitten ohne Probleme in sie hinein und sie stöhnte leise auf.Meine Finger fingen an ihre Möse und Kitzler zu streicheln und reiben und es dauerte nicht lange bis sie ihren ersten Orgasmus hatte. Es war zwar nur ein kleiner aber immerhin.

Ich ließ sie zucken stehen und ging zu unserem Rucksack. Ich nahm die Seile raus und musste feststellen das ich mein Handy im Aute vergessen hatte. Na super . So ne geile Session und ich kann keine Bilder machen. Ne das geht nicht.
Ich überprüfte die Handschellen meiner Frau ob die auch gut fest waren. Und nein es waren keine von diesen billigen die man selber lösen konnte.
Ich sagte Jenny das ich nun mal zum Auto ging und sie schön brav auf mich warten sollte. Sie meckerte aber was blieb ihr denn für eine Wahl.

Es war gar nicht so einfach den Weg wieder zurück zum Auto zu finden wenn man sich absolut nicht auskannte aber irgendwie hab ich es zum Parkplatz geschaft.

Es standen neben meinen nur ein weiteres Auto dort und ich packte mein Handy ein und marschierte wieder zurück. Es dauerte eine Weile und ich hatte das Gefühl das ich im Kreis lief aber letztendlich hab ich es wieder gefunden. Ich wollte gerade in die Scheune gehen als ich eine Geräusche hörte und meine Frau laut stöhnte.
Ich schlich leise zu einem Fenster und schaute hinein.Ich erschrak denn in dem Raum waren nun neben meiner Frau auch 4 Jugendliche.Ich schätze die auf Anfang 20 mehr dürfte es nicht gewesen sein. Einer der vier war gerade dabei die Möse meiner Frau zu lecken.

Ich beschloss die erst mal ein wenig zu beobachten und machte schon mal ein paar nette Fotos soweit das aus meiner Position möglich war.

2 der Jungs fingen an sich auszuziehen.Beide waren recht sportlich und normal gebaut würde ich jetzt sagen. Also da kann ich auf jeden Fall mithalten.Sie fingen an ihre Brüste zu kneten und den Hintern zu massieren. Das war dann der Moment wo sie merkte das es wohl nicht ich war.Man merkte ihr an das sie nicht sicher war was sie machen sollte und sie fing an zu fragen wer denn da wäre und was das soll.

Die Jungs lachten und stellten sich der Reihe nach vor. Dennis Markus Jens und Flo. Flo meinte dann nur das sie öfters hier sind und bei dem Anblick den sie gerade bekommen hatten sind sie der Meinung das es zu schade wäre sowas ungenutzt hier hängen zu lassen.

Jenny meinte darauf hin das ihr Mann ja gleich wiederkommen würde aber das interessierte die Jungs nicht wirklich.
Markus und Jens machten ungeniert weiter ihre Brüste und Hintern zu betatschen während Flo noch ihre Möse leckte.
Markus stellte sich auf einen Baumstumpf den er neben Jenny gelegt hatte und setzte seinen Schwanz an ihre Lippen.Sie dreht ihren Kopf weg doch er gab nicht auf und drehte ihn wieder zu seinem Schwanz. Zögerlich öffnete sie ihre Lippen und er schob auch direkt seinen Schwanz hinein.
Ich konnte leider nicht genau sehen aber er begann nun ihren Mund mit leichten Stößen zu bearbeiten. Flo hörte nun auf zu lecken und zog ebenfalls seine Hose aus. das war schon ein größeres Kaliber.Mit der Eichel zog er ein paar mal durch ihre nasse Spalte und er begann ein Bein meiner Frau anzuheben.

Er wird doch nicht etwa….. und so war es er schob seinen blanken Schwanz langsam in die Möse meiner Frau. Mann sollte dabei sagen sie nimmt keine Pille mehr.

Das war der Moment wo ich zögerte ob ich rein sollte oder nicht.Aber es war mir zu riskant. Ich rief Stopp und ging außen rum zur Tür.
In dem Moment wo ich durch die Tür ging wurde ich auch schon gepackt. Dennis packte meine Arme ruckzuck nach hinten und Jens hatte sie sofort mit dem Seil umwickelt.Ich hatte keine Chance.Nachdem mich Jens gefesselt hatte schubste er mich auf den Boden und lies mich liegen.

Flo blieb von der ganzen Sache unbeeindruckt und er fickte schön meine Frau. Es dauerte nicht lange und sie fing an zu stöhnen.Er schob seinen Prügel bis zum Anschlag in sie hinein und nach einigen Stößen pumpte er seinen Saft in sie.Ich sah wie seine Eier zuckten und als er seinen Schwanz rauszog war alles voller Sperma. Er grinste mich nur an.

Auch bei Markus dauerte es nicht mehr lange und er spritzte eine ordentliche Ladung in ihren Mund wovon aber die Hälfte rauslief.Markus tauschte nun den Platz mit jens der ebenfalls ohne zu zögern seinen Riemen in ihrem Mund steckte und mit seinen Händen ihren Kopf drauf drückte.Es machte mich irgendwie an zu sehen wie auch Jens in ihrem Hals kam.
Florian und Dennis kamen nun zu mir und hoben mich auf. Sie bugsierten mich über einen Balken und banden mich darauf fest. Füße auf dem Boden und der Oberkörper nach vorne gebeugt. Arme zur seite gestreckt und auf dem Balken festgezurrt. ca 1 Meter von meiner Frau entfernt.

Ich merkte wie Florian meine Hose runterzog und mir auf den Hintern spuckte.Ich spürte einen leichten Druck und eh ich es ändern konnte hatte ich seinen Schwanz im Arsch.Ich schrie erstmal auf.Doch das wurde ignoriert und er fing wieder an feste zu stoßen. Immer tiefer verschwand er in meinem Arsch und während er mich ordentlich fickte schlug er mir immer wieder auf dem Hintern.

Auch meine Frau wurde nicht mehr verschont. Markus löste die Handschellen und fesselte ihre Hände mit einem Seil jeweils an ein Knöchel fest. So nach vorne gebeugt wurde sie dann von Markus erstmal von hinten gefickt. Es klatsche nur so.Jenny stöhnte nur noch und auch Markus sah man an das er abspritzte. Er zog ihn raus und drückte mir Jennys Spalte vor die Nase sodass ich sehen konnte wie das Sperma raustropfte. Die Stöße von hinten wurden schneller und härter und ich stupste jedes mal in die nasse Möse rein.
Als er ihn wieder rauszog merkte ich wie etwas mein Bein runterlief. Also hat er mir in den Arsch gespritzt.

Dennis ,der sich bisher im Hintergrund gehalten hat, machte sich nun ebenfalls bereit mitzuspielen. Als er seine Hose runterzog machte er seiner Hautfarbe alle Ehre. Das war eine Black Mamba vom feinsten mit zwei gewaltigen Nüssen darunter. Er stellte sich vor mich und setze ihn an der Möse meiner Frau an. Oh man der passt doch niemals dort rein.

Ich wollte gerade was sagen als Jens mir seinen Schwanz in den Mund drückte.Ohne zu zögern schob er ihn rein bis ich keine Luft mehr bekam. Ich versuchte zurückzuweichen doch hatte keine chance. Und so musste ich wohl oder übel den dicken Schwanz blasen.
Aus den Augenwinkeln sah ich wie Dennis nun anfing seine Mamba in meine Frau zu drücken.Durch das Viele Sperma in ihrer Möse glitt er am Anfang sehr leicht rein.Erst nach der Hälfte ungefähr musste er schon etwas drücken damit es weiterging.Sie stöhnte nun richtig laut und Dennis fing an zu ficken. Seine dicken Eier klatschten nur so gegen sie während mein Hals immer weiter bearbeitet wurde. Es ging relativ lange so bis ich merkte wie sein Schwanz anfing zu pulsieren und der warme Saft in meinen Hals spritzte.Dann lies er von mir ab und ich konnte sehen wie Dennis richtig hart meine Frau fickte die ihren Orgasmus rausschrie.

In der Zwischenzeit machten Markus und Florian sich daran die Seile an ein paar Deckenbalken zu befestigen. Ich wurde entfesselt und an die Seile gehangen. Arme und Beine nach oben hing ich dort dran.Markus nutzte die Situation und schob seinen Schwanz nun auch in meinen Hintern. Er packte meine Eier mit festen Griff und fing an mich ordentlich zu nageln.Durch die Seite wurde ich immer wieder weggestoßen oder er zog mich jedesmal an meinem Schwanz wieder zu ihm. Florian legte in der Zeit ein Seil um meinen Hals und gab es Markus in die Hand so hatte er mich doppelt im Griff und ich spürte nach einigen Stößen wie auch er in mir kam.

Ich schaute rüber zu Jenny und beobachtete sie dabei wie sie von einem Orgassmus geschüttelt wurde.Ihr Hintern war feuerrot von seinem Schlägen und nun war auch er soweit und spritzte als dritter in ihr nasse Möse ab.Er packte sie nun und stellte sie so über mich das ihre tropfende Möse direkt über meinen Gesicht war.Ihre Muschie war noch geweitet von seinem Schwanz und ich sah das Sperma in ihr drin.Nachdem mehrere Tropfen auf mein Gesicht fielen wurde auch sie gepackt und in der selben Weise neben mich gehangen.Wir bekamen nun beide einen Knebel angelegt und dann zogen die Jungs sich an und gingen.

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *