Meine Mollige Freundin findet heraus dass ich ein

Ich staunte nicht schlecht über Thomas seine Offen und Geilheit. Er ist wohl genauso ne perverse Sau wie ich. Sein Schwanz war ca. 10cm unbeschnitten und leicht behaart. Geil genauso mag ich es, sagte ich. Was genau fragte Thomas, wie ich vor dir wichsen will oder der Tanga deiner Freundin vor meiner Nase? Das Gesamtpaket meine ich. Sehe ich, meinte Thomas und streichelte über meine enge Radlerbeule, Na der Anblick lässt dich ja auch nicht wirklich kalt. Im Gegenteil grinste ich. Na dann runter mit der Radler. Komm wir gehen zu mir und gucken weiter, war meine Antwort. Ich stellte noch eben schnell die Wäsche an und Thomas ging vor, zu meinem Erstaunen unten rum nackt. Ok war ja nur vom Keller ins Erdgeschoss. Bei mir im Wohnheim fragte ich Thomas ob er auch ein Bier will, Oh ja gerne bei dem Wetter. Als ich aus der Küche wieder kam, saß Thomas schon komplett nackt auf der Couch wichste seinen kleinen Schwanz und hielt sich den Tanga von Jenny unter die Nase. Wow was für ein geiler Anblick, dieser Wichser ist genauso pervers drauf wie ich, ein perfekter Wichspartner der in seiner Ehe zu kurz kommt.

Ich stellte sein Bier ab und nahm aus meiner einen großen Schluck um meine Blase zu füllen. Ich stellte meins auch ab und setzte mich auf meiner Eckcouch schräg links von Thomas und beobachtete ihn bei seinem geilen Treiben. Was ist willst nur gaffen du kleiner Spanner oder mitwichsen? Keine Antwort von mir ausser das ich mein Shirt auszog und meinen Ständer aus der engen Radler befreien wollte. Moment meinte Thomas packte mich an der Hüfte und drehte mich und fing an meinen Arsch in der engen glänzenden Radler zu streicheln. Boah geil stöhnte Thomas du perverse Sau bist bestimmt geil zu ficken und schlug mir auf den Arsch worauf ich ihn meinen Arsch noch mehr entgegen streckte. Na dann sind die Verhältnisse ja geklärt du geile mollige Stute. Ich bin sexuell sehr vernachlässigt das wirst du jetzt drunter leiden müssen. Kein Problem meinte ich und dachte geil ich werd jetzt von 2 Menschen benutzt, besser geht es doch nicht. Los runter damit und präsentier dich mir. Ich streifte die Radler langsam runter und präsentierte meinen prallen Arsch worauf ich direkt wieder einen Schlag drauf bekam. Backen auseinander bekam ich den Befehl welchen ich natürlich sofort ausführte. Oh was seh ich denn da eine geschmiert Arschfotze und spürte direkt einen Finger der grob eingeführt wurde, meinte Thomas da geht doch noch mehr du perverse Sau und schob direkt den zweiten hinterher. Was hast du den geiles heute schon hinter dir? Oh das ist ne lange Story grinste ich.

Du geile perverse Sau, Thomas packte mich im Nacken und drückte mich runter, ne Wichsfreundschaft wird das hier wohl nicht meinte er und lachte nur während er seinen kleinen Schwanz in meiner Maulfotze versenkte, schön nass blasen und ordentlich Schmatzen dabei, das gefällt mir und nehm die Hände gefälligst dabei auf den Rücken! Alter was ist das für ein geiler Tag meine zweite Benutzung heute und es wird immer geiler! Gierig schmatze ich an seinem Schwanz, ich lutsche den geilen Ständer schön nass. Immer wieder klatschte Thomas mir seinen geilen Schwanz in meine Wichsfresse und drückte mir sein Fickkolben tief in mein Maul bis zum würgen. Na wie nass magst du es? Ich guckte Thomas von unten an und nuschelte mit Schwanz im Maul, Sehr nass und hoffte auf seine Pisse in meine Fresse und meinen molligen Körper. Du perverses Schwein meinte Thomas, los mitkommen und ging Richtung Terrassentür und ging raus auf die Terrasse. Na los komm schon ich muss pissen vom Bier. Man konnte zwar auf meine Terrasse gucken aber das war mir jetzt scheiss egal was die Nachbarn denken, außerdem fing es eh grad an zu dämmern. Los her hier und leg deinen Pisskörper vor mir ab du Sau. Ich legte mich Thomas hin und riss mein Maul auf und erwartete direkt meine Pissdusche. Die ersten Tropfen spürte ich auf meinem Schwanz und Bauch, bis der richtige Pissstrahl endlich mein Schluckmaul traf.

Ich genoss die goldene Dusche in mein Maul und über meine Fresse bis der Strahl versiegte. Ich muss auch pissen Thomas, darf ich mich selber einässen? Na los aber schnell, du musst ja wohl noch meinen Schwanz sauber lecken. Ich drückte meinen Strahl raus, mein Druck war so hoch das ich mir Problemlos selber ins Maul pissen konnte, kurz bevor meine Blase leer war, hörte ich von oben nur Ohhhh was bist du den für ne ekelhafte perverse Sau. Ich erschrak und sprang auf guckte hoch sah wie Julia, Thomas seine Tochter uns angewidert an sah. Papa ist das dein Ernst bist du so eine verkappte Schwuchtel? Bi mein Töchterchen Bi bin ich und stemmte seine Arme in die Hüfte, während ich mich so ganz nackt schämte und meinen mittlerweile schlaffen Pisser hinter meinen Händen versuchte zu verdecken.

Brauchst dich nicht zu verstecken, du perverse Sau, ihr seit doch nicht normal. Wenn das meine Mama wüsste, boah Papa ist das dein Ernst unter meinem Fenster so ekelhafte Sachen zu treiben. Julia halt die Klappe, ein Wort zu Mama und deine neuen Klamotten am Wochenende kannst du vergessen meckerte Thomas sein Tochter an und jetzt verschwinde. Wortllos schloss Julia das Fenster und Thomas meinte ganz locker, sooo wo waren wir stehen geblieben? Achja du musst meinen Schwanz noch sauber lutschen. Ähm ja aber besser drin! Thomas kam auf mich zu packte mich an den Haaren und zerrte mich runter auf die Knie. Los Fresse auf, wo du meinen Schwanz Lutscher bestimme ja wohl ich hier. Mit seinem schlaffen Schwanz im Maul nickte ich und begann zu lutschen. Langsam zog ich seine Vorhaut nach hinten und genoss den Geschmack von Pisse Schweiss und etwas herben Männergeschmack. Ja so ist recht und bekam eine leichte Ohrfeige, noch ein paar Minuten durfte ich Zeit ich seinen geilen Geschmack noch genießen bis er mich am Arm packte und wieder ins Wohnzimmer zog.

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *