Auf Tour mit Anja

Das Wochenende war so voll mit Arbeit, ich kam wie mein ganzes Team kaum ins bett.
Anja erwies sich als Gücksgriff, ohne sie wären wir wohl nicht klar gekommen,sie war sehr schüchtern,aber in ihrem Bereich Top,und das sagte ich ihr am Sonntag Abend.
Anja wurde rot, ach ich mach doch nur meine Arbeit.
Ich sagte ihr ,ich hol dich morgen um 8 zu Hause ab dann haben wir in Ruhe Zeit.
Zeit wofür fragte sie etwas irritiert?
Lass dich überraschen,du hast dir eine Belohnung verdient.
Etwas verstört fuhr sie mit Sonja und Ralf nach Hause.
Ich hatte eine gute Freundin die einen friseurladen hatte und bei der eine Termin gemacht.
Am Montag holte ich Anja ab,sie hatte sich mühe gegeben sich schick zu machen,aber sie war aus der Übung.
Ich fuhr mit ihr Richtung Dortmund und hielt in einem kleinen Ort vor dem Laden von Anette.
Was machen wir hier?
Du lässt dich jetzt mal verwöhnen,öffnete ihr die Auto Tür und schob sie in den Laden.
Anette eine ganz liebe,ebenfalls ziemlich übergewichtig nahm uns in Empfang, na ihr beiden,ah ich seh schon,setz dich mal da hin ,ich bin ü berigens Anette, auch Frauen wie wir sollten was aus uns machen,und so weiter und so weiter.
Anette war ein schatz sie brach bei Anja gleich das eis.
Anette selber kannte mich schon seid meiner Geburt, sie war quasi meine Tante, wenn es mir schlecht ging,war sie mein kummerkasten und mittlerweile auch umgekehrt.
Sie war wie gesagt immer schon übergewichtig,das hinderte sie nicht daran sich zu stylen,sexy zu kleiden und sie trug immer hohe Schuhe, sie sagte mal ,die meisten Männer stehen auf hohe Schuhe und wenn sie uns nicht mit ans Licht nehmen müssen auch unsere üppigen Körper. Sie stand zu sich und dem Leben, immer mal wieder hatte sie einen Lover. Meistens jüngere ,meistens die falschen,aber sie nahm es mit Humor und sagte egal im Bett war er gut.
Ich wartete draussen und rauchte.
Nach einer stunde ging ich in den Laden, wenn sie nicht ihre Klamotten an gehabt hätte ,ich hätte Anja nicht mehr erkannt,Anette hatte mit ihre dunkel blonden langen haaren eine moderne Frisur gezaubert und ihre Finger Nägel lackiert und sie geschminkt,Anja sah richtig gut aus und sie lächelte mich schüchtern an.
Du siehst toll aus,wow ,du bist eine Künstlerin Anette.
Anette lächelte quatsch ,Anja ist ein tolles Mädchen, das hat es mir einfach gemacht.ach übrigens auf dem weg nach Dortmund ist der laden einer guten Freundin, ihr seid angemeldet,so willst du Anja ja wohl nicht auf eine geschäftstermin mit nehmen.
Anja sagte sofort Nein ,Nein das kann ich mir nicht leisten.
Anette,schaute sie an ,kindchen das macht dein Chef, der kann ruhig mal was springen lassen,ach übrigens morgen Nachmittag hol ich die kleine ab,ich geh mit ihr erst mal einkaufen.
Aber das geht doch nicht,Anja stand kurz vorm heulen.
Kindchen,ich bin fast 70,ich kann kein Geld mitnehmen und ich mag dich,und jetzt los Anita wartet.
Im Auto, sagte Anja, deine Tante ist der Wahnsinn, die duldet keinen wieder Spruch aber das geht doch zu weit.
Ja ,lächelte ich sie an so ist Anette, wenn sie jemanden mag,und dich hat sie ja quasi adoptiert,würdest du sie beleidigen,wenn du ihr Angebot ausschlägt,und ich kann dich beruhigen,sie hat genug Geld und niemanden dem sie es vererben kann und will,und sie tut es vom Herzen, du musst sie mächtig beeindruckt haben.
Anja lächelte jetzt.
Anita laden war eine boutiqe für übergrossen,der laden sah von aussen schon teuer aus,er sah nicht nur so aus.
Anita begrüsste uns wie Stammkunden, also Anja wie eine solche mich nahm sie wahr.
Sie entführte Anja mit den Worten,Anette hat nicht übertrieben ich hab schon mal etwas rausgesucht,das wird dir stehen,ich darf doch du sagen,und schon waren sie weg.
Ich setzte mich ,Anita war beeindruckend,170 gross,ehr schlank mit üppiger oberweite,sie war geschäftsmässig und in ein sehr teuers dunkeles kostüm gekleidet,dazu trug sie flache pumps ich schätzte sie auf Anfang 40,mal sehen was da noch geht.
Nach 30 Minuten erschien Anita und sagte,komm raus meine liebe und zeig dich.
Wenn ich es nicht besser gewusst hätte,ich hätte Anja nicht erkannt.
Sie trug einen Knie langen weiten schwarzen Rock eine Länge weisse Bluse mit einem dunkelen lange blaiser, auffällig gemusterte schwarze Nylons,dazu hochhackige schwarze Pumps mit 10cm hohen und breiten Absatz.
So gestreckt war sie 180 gross und wirkte sehr viel schlanker,aber das wichtigste ,sie strahlte.
Du siehst toll aus Kleider machen halt Leute.
Anita blickte mich scharf an und sagte nur,eine schöne Frau ist sie so oder so.
Ja natürlich sagte ich schnell.
Anette sagte mir ich soll die Rechnung an ihre Firmen Adresse schicken.
Ja klar ich gab ihr eine Karte Anja verliess den laden ,ich sagte im gehen ,Anita sie sind eine atemberaubende Frau, ihr Mann darf sich glücklich schätzen,sich mit so einer Schönheit zu schmücken.
Zugegeben ganz schön schnulzig aber Anita wurde rot und sprachlos ich verließ den laden.
Ich hielt Anja die Tür auf,sie stieg ein,wir fuhren zu unserem Termin, während der Fahrt musterte ich sie,Anja sah klasse aus sie war richtig hübsch.
Der Verkäufer der uns empfing,war ein Typ so um die 40 kräftig und mit einem Verkäufer lächeln,er konnte seinen Blick nicht von meiner Begleitung nehmen,Anja gefiel ihm und aufgrund unseres altersunterschiedes hielt er sie wohl für seine Partnerin und mich für ihren angestellten,von der Kleidung her und vom Alter musste ich ihm sogar recht geben ich trug wie immer Jeans Turnschuhe weisses T Shirt und eine dunkle Jacke.
Ich folgte den beiden durch den Verkaufsraum ,Anja ließ sich alles zeigen und erklären,sie war voll in ihrem Element, ich war ehrlich beeindruckt mit welchem Sachverstand sie vorging.
Die Liste der Sachen die wir benötigten war lang,und sie wurde immer länger,nach reichlich 4 Stunden saßen wir dann im Büro, jetzt ging es um die Verhandlungen, der Verkäufer er hieß Jan wandte sich an Anja, die er mittlerweile dutzte,und sagte so ich hab das dann mal berechnet.jetzt sagte Anja, oh das Geschäftliche musst du mit meinem Chef machen.Jan wurde blass,ich lächelte und sagte,ist alles in Ordnung, meine chefköckin hat eine gute Auswahl getroffen“Anja wurde rot“ich sah mir den Preis an und schluckte die Summe jagte mir einen Schauer über den Rücken, ich ließ mir nichts anmerken,wenn wir das komplette Paket nehmen ist diese Summe minus 15%.Jan schluckte es ging hin und her,wir einigten uns auf 10%.
Wir gäben uns die Hand und verabschiedeten uns.
Wieder im Auto sagte ich zu Anja ,das muss gefeiert werden,ich lade dich zum Essen ein.
Oh sagte sie da muss ich erst meine Eltern anrufen wegen meiner beiden Jungs.
Ich hielt an einer Telefonzelle, und Anja rief an.
Geht klar sagte sie,meine Eltern sind unbezahlbar,die beiden schlafen bei ihnen.
Ich fuhr bei mir in der Nähe in einen kleinen landgasthof,mit leckerer jugoslawischer Küche, wir setzten uns in eine Niesche und bestellten.
Anja lächelte,ich war mindestens 10 Jahre nicht mehr in einem lokal,hab ganz vergessen wie das ist.
Ungläubig schaute ich sie an,10 Jahre?
Ja vor 10 Jahren hat mein Mann mich sitzen gelassen, nach der Geburt von unserem jüngsten hab ich 30 Kilo zugenommen,daraufhin ging er immer wieder fremd,er sagte mit so einer fetten Kuh will ich nicht ficken ich würde ihn anekeln,3 Jahre später war er ganz weg mit so einer superschlanken Blondine, ja und ab da hat er keinen Pfennig bezahlt und sich einen Dreck um seine Söhne gekümmert.
Ihr rollten ein paar tränen die enge runter,ohne meine Eltern hätte ich es nicht geschafft,sie haben aber auch nichts,meine Mutter findet immer nur putzstellen,obwohl sie ebenfalls Köchin ist aber niemand stellt sie ein weil sie schon 60 ist,ja und mein Vater hat vor 20 Jahren bei einem Unfall den linken arm verloren und bekommt eine kleine Unfall Rente einen Job hat er nie mehr gefunden,obwohl er will er ist auch sehr geschickt und fährt noch Auto.
Ich wusste nicht was ich sagen sollte,ich hatte zwar keine Eltern mehr aber mir ging es gut,das tut mir ehrlich leid Anja, dein ex Mann ist ein arsch,du bist eine attraktive Frau, das mit deinen Eltern, ich überlegte,deine Mutter ist Köchin und möchte arbeiten?
Ja,aber wer nimmt sie mit 60?
Bring sie mit wir brauchen noch Leute in dem neuen laden gibt es genug zu tun,und deinen Vater muss ich mal kennen lernen,ich hab da eine Idee.
Ist das dein Ernst,fragte sie ungläubig?
Natürlich,ist das mein Ernst.
Anja stand auf kam um den Tisch und gab mir einen Kuss, oh entschuldige aber es überkam mich.
Ich lächelte,alles gut es gibt schlimmeres als von einer schönen Frau geküsst zu werden.
Unser Essen kam und wir aßen in Ruhe.
Nach dem Essen fragte ich Anja ob sie Lust hätte bei mir noch etwas zu trinken?
Das geht nicht sagte sie was sollen die Leute denken?
Was für Leute sagte ich hielt ihr die Auto Tür auf und fuhr zu mir.
Anja war verlegen,ja sagte sie Anette hat mich gewarnt du seist ein weiberheld.
Ich wieder sprach ich liebe Frauen aber jede meiner Freundinnen weiss das ich nicht treu bin,aber sie können sich auf mich verlassen.
Du hast wohl viele Frauen, aber mal ehrlich du bist nett aber über 10 Jahre jünger.
Ja und die meisten Frauen sind älter,für mich ist das kein Problem.
Anja sagte nur ,ich weiss nicht ich hatte noch nie etwas mit jüngeren bei Gott ich hatte schon über zehn Jahre niemanden.wie 10 Jahre?
Sie antwortete nicht.Wir kamen bei mir zu Hause an ich öffnete ihr die Tür und sie stieg aus.hier wohnst du ?das sieht ja klasse aus.komm ich zeig dir alles,Anja sagte,sowas hätte ich dir nicht zugetraut.
Wir setzten uns ins Wohnzimmer und ich holte uns Wein.Anja fragte,macht es dir etwas aus wenn ich die Schuhe ausziehe ich bin es nicht mehr gewöhnt in Highheels zu laufen,früher hab ich den fingern die Nächte durchgeatmet,Araber mein es meinte Elefanten brauchen sich nicht mehr aufbrezeln,sie weinte leicht,und bis jetzt fehlte mir das Geld.
Ich setzte mich neben sie auf das Sofa, leg deine Füsse hoch jetzt kommt meine Spezialität, und ich begann ihre Füße, sie hätte sehr kleine Füße, zu massieren.sie stöhnte oh das tut gut das hat noch niemand für mich gemacht,aber es tut so gut.
Anja genoss es, ich würde mutiger und schickte meine Hand ihren kräftigen Schenkel hoch,je höher meine Hand glitt umso unruhiger wurde sie.
Ich sah ihr tief in die Augen, Anja wenn dir irgendetwas nicht gefällt sag stop,dann höre ich sofort auf.
Dafür ist es glaube ich zu spät,ich erreichte ihren schlüpfer,der war klatschnass,,ich spürte durch den Stoff ihre behaarte Möse, jetzt stöhnte sie laut auf.
Ich ergriff die Initiative und zog sie Stück für Stück aus,mach das Licht bitte aus,dann musst du mich nicht sehen,spinnst du ich will alles ganz genau sehen,du bist eine tolle Frau, nebenbei massierte ich ihre Möse durch den Stoff.
Anja hatte prachtvolle Grosse hängetitten,so richtig schön weich,dazu hatte sie einen runden bauch und stramme schenkel,sie hatte eine tolle weiche haut,alles an ihr machte mich scharf,ich zog ihre slip aus spreitzte ihre Schenkel und begann sie zu lecken,der dichte Busch ihre haare und ihre Feuchtigkeit sie schmeckte herrlich salzig.
Anja erschreckte richtig, was machst du da ,du kannst doch nicht oh Nein stöhnte sie ,das hat noch niemand ,sie stöhnte in einem langen und feuchten Orgasmus.
Mein kleiner Stand wie eine eins,ich fingerte ein Gummi aus meiner Hose, rollte ihn über meinen Schwanz, und drang in ihre heisse fleischige Muschi ein,Anja schwitzte und stöhnte nur noch.Sie kam zu ihrem 2 Orgasmus.
Ich hörte auf bis sie sich beruhigt hatte,dann machte ich langsam weiter,es fühlte sich gut in ihr an,ihr warmer weicher Körper war ein ganz neues sehr geiles Erlebnis.
Ich fickte sie langsam zum 3 Höhepunkt, ich wartete wieder Sekunden, dann legte ich richtig los,Anja schrie und stöhnte dann kamen wir beide zum Höhepunkt.
Ich zog meinen Schwanz aus ihrem heissen loch und zog den Gummi ab.
Ich legte mich neben sie und küsste sie,Anja atmete schwer und erwiederte meinen Kuss.
Na gefällt es dir ,ich schmecke nach dir,ohne zu antworten züngelte Anja durch meinen Mund.
Langsam kam sie wieder zu atmen und fing hemmungslos an zu weinen.
Ich erschrak,scheisse war ich zu weit gegangen, mich plagte mein Gewissen.
Aber Anja lächelte mich weinend an,alles gut sagte sie ich hatte nur noch nie so schmutzigen Sex.
Schmutzigen Sex wo war ich denn da?
Ich hatte bis her nur Sex mit meinem ex,der hat sich auf mich gelegt und war nach drei Minuten fertig,wenn ich meine Tage hatte musste ich immer seinen Preis in den Mund nehmen,er sagte immer eine gute Frau muss den Mann bedienen.
Oh man,an was für ein Exemplar bist du denn geraten.plötzlich sah sie meinen Schwanz und erschrak,oh Gott ,ich nehm die Pille nicht,ach du scheisse.
Beruhig dich und deutete auf den Präser,natürlich hab ich drauf geachtet,Anja umarmte mich,womit hab ich das verdient.
Wir gingen duschen und tranken noch etwas Wein.
Ich überließ Anja mein Schlafzimmer und schlief auf dem Sofa.
Morgens tranken wir schnell Kaffee,Anja trug wieder ihre alten Sachen und führen zum Betrieb.
Kurz nach uns kamen Sonja und Ralf, ich erfuhr das wir wieder ungebetenen Besuch hatten.
Ich erzählte schnell vom Vortag und berichtete von Anja Eltern und meiner Idee.
Sonja und Ralf waren einverstanden und wir gingen an die Arbeit.
Ruf deine Eltern an ob sie vorbei kommen können,ok sagte Anja.
Ich saß im Büro als Sonja ,Anja fragte,na hat er dich gefickt?
Anja druckste herum,also hat er triumphierte Sonja, mach dir keinen Kopf,das ist gut so,mich hat er genauso zum Leben erweckt.
Anja sagte leise er hat auch mit dir?
Na klar und mit vielen anderen,aber ist doch egal Hauptsache alle haben spass,und spass macht es mit ihm.
Oh ja antwortete Anja das macht es.

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *