Schwimmbad Party

Eigentlich weiß ich gar nicht wie ich die Geschichte erzählen soll, denn sie besteht aus zwei Teilen.

Der Erste oder der 1. begann mit einem Mädels Abend mit meiner Freundin Jana, welche mit mir einen Mädels Abend verbringen wollte. Da wir grad ziemlich gestresst waren schlug Jana vor, dass wir einen Wellness Abend in einer nahegelegenen Therme verbringen sollten.

Gesagt getan. Wir ließen uns Freitagabend von der Mumm von Jana in die Therme fahren und unsere Männer hatten mal Sturmfrei.

Ich muss vorher noch sagen, dass Jana ca. 183 groß ist und kurze blonde Harre trägt. Sie schaut für Ihre 35 Jahre deutlich jünger aus wie ich auch. Sie hat zwar einen recht kleinen Po aber dafür glänzt ihre Oberweite mit einer 80 E absolut. Ich mit meiner 75B bin da doch manchmal etwas neidisch.

Also gesagt und getan. Wir machten wir uns auf den weg und im Auto gab es bereits einen Pikkolo um auf den entspannten Abend anzustoßen.

Als wir angekommen waren gingen wir wie immer zuerst in die Sauna, denn schwimmen ist für uns beide nix.

Wir wunderten uns schon über den erhöhten Männeranteil am heutigen Abend, aber wir genossen nach einen weiten Sekt einfach unsere Saunagänge.

Als wir zum Abschluss nochmal in der 60 Grad waren, kam plötzlich eine Gruppe von Jugendlichen dazu. Alles gut Gebaute Jungs Anfang bis Mitte 20, worauf Jana zu mir lächelte und meinte: Schau mal Frischfleisch. Ich lachte leise und beobachtetet wie sich die Jungs verteilten. Ich war bereits leicht angeheitert und irgendwie erregte mich die Situation innerlich. Ein Blick zu Jana verriet mir, dass diese die verhaltenen heimlichen Blicke der Jungs auf Ihre brallen Brüste genoss. Trotz der Größe stehen Janas Brüste wie eine Eins und der Anblick macht sogar mich als Frau etwas nervös.

Ich schaute mir die Jungs an und musste feststellen, da waren echt Sahnestücke dabei. Mitten in der Überlegung kam mir die Ideen die Situation zu genießen und mein Ego Aufzubessern. Da wir eh gleich gehen wollten… dachte ich mir … oder auch nicht … und mit einem leichten stärker werdenden Krickeln im Bauch………. machte ich mir einen Spaß.

Ich lag auf der oberen Ebene und winkelte meine Beine leicht an. Jetzt gab ich den vollen Ausblick zwischen meine gespreizten Beine zwei der Jungs frei. Keine Ahnung warum, aber mich machte es richtig heiß zu sehen, wie die Jungs nervös hin und her rutschten und versuchten mir nicht auf meine leicht geöffnete Vagina zu schauen.

Ich weiß nicht warum, denn eigentlich bin ich eher schüchtern, aber ich legte mein Handtuch über meine Knie so dass sie noch ein gutes Sichtfeld hatten und da ich es wissen wollte begann mit meinem Zeigefinger vorsichtig und auffällig – unauffällig meine Klit zu krabbeln.

Ich schaute unauffällig zu den Jungs rüber und einer nach dem Anderen bekam langsam einen Ständer, was sie durch vorbeugen zu verbergen versuchten. Ich weiß nicht was mich hier bewegt hat aber die Vorstellung das sie mich heimlich beobachteten und dabei richtig geil wurden, wie ich genau sehen konnte war der Hammer. Jana Lag unterdessen unter mir und genoss die Wärme und die Blicke.

Mir wurde immer heißer nicht nur durch die Sauna denn ich verspürte beim Anblick von mittlerweile drei fast steifen Schwänzen, (Ein dritter der Jungs hatte sich so hingesetzt – versehentlich natürlich, dass er mich jetzt auch beobachten konnte.) ein starkes Bedürfnis meine Brustwarzen zu streicheln. Mir war klar ich würde innerhalb kürzester Zeit kommen, weshalb ich mich ablenken musste.

Ich schaute zu Jana welche direkt neben mir eine Etage tiefer lag und die Jungs mit Blicken heiß machte.

Und schon machte ich mir einen Spaß, leckte meinen Zeigefinger an der linken Hand an und krabbelte vorsichtig Janas rechte mir zugewandte Brustwarze. Hier kann man Janas Erregungszustand immer super erkennen. Eingeknickt normal und wenn die Kleinen anfangen zu stehen, ja dann wird sie wach.

Kaum drei Berührungen und ich vernahm ein leichtes Stöhnen unter mir und Jana sprang auf, lachte mich an und…beugte sich zu mir herunter …. Und begann meine linke Brustwarzen zu lecken. Ich wusste gar nicht wie mir geschieht und nun war ich diejenige die Geräusche von mir gab. Meine rechte Hand bzw. deren Zeigefinger bewegte sich jetzt automatisch stärker an meinem Kitzler was Jana mitbekam, worauf sie mein Handtuch zur Seite zog. Sie schaute mit ihrer Hand nach was ich so tat. Ich zog erschrocken sofort meine Hand weg was sie aber nicht interessierte denn sie drückte mir einfach ihre zwei Mittelfinger zwischen meine Schamlippen. Ich war wirklich richtig feucht durch das vorhergehende Spielchen, weshalb es auch gleich schmatzte. Ich richtete mich unverzüglich auf und bekam sofort einen Knall roten Kopf da ich in die lächelnden Gesichter der Jungs schaute.

Ich stand wortlos auf, nahm Sabine bei der Hand und wir verließen mit rotem Kopf die Sauna.

Wir gingen in die Dusche welche als große Schnecke angeordnet ist und als wir allein im Inneren waren fragte ich Jana ob sie noch ganz bei Sinnen sei. Mich vor fremden Männern zu fingern, das geht doch nicht. Sie lachte nur und antwortete du hast doch angefangen – Erst die Jungs von mir ablenken und mich dann geil machen, selber Schuld. Wie Bitte fragte ich was soll das heißen?

Naja ein bisschen Spaß muss doch sein. Mich durchlief ein warmer Schauer des Ärgers darüber, wie sie mich präsentiert hatte, aber ich war auch mega scharf.

Na dann…. Ich drückte Sie gegen sie Duschwand schaute zu ihr hoch und begann mit meiner Hand ihren Genitalbereich zu streicheln. Sie lehnte sich sofort zurück, öffnete ihre Beine und begann zu genießen. Ihre Brüste drückten gegen meinen Körper und jetzt war ich noch mehr motiviert. Ich begann einfach ihre feuchte Vagina durch sanftes Reiben zu stimulieren. Jana begann zu stöhnen ich schaute sie an und genoss den Anblick, das Gefühl ihrer feuchten Haut und ihre spitzen Brustwarzen die an meiner Haut leicht rieben. Da stöhnte nicht nur sie, sondern auch jemand hinter mir wo ich gar nicht bemerkt hatte das ein gutaussehender Typ Mitte 40 hinter uns stand und uns beobachtete. Ich schaute genauer hin und erkannte einen mindestens 25 cm großen Penis in seiner Hand. Wow und worauf ich noch beim Staunen war brach Jana unser Spiel ab und meinte, nur raus hier oder ich vergewaltige jetzt den Typen hier vor Ort.

Draußen im Badebereich angekommen meinte Jana nur was für ein geiler Abend geht ja gut los. Sie grinste mich an und meinte zum Glück ist jetzt bereits nach 7, und damit kannst du den Bikini gleich auslassen, heute ist nackt bade Tag. Ich schaute sie verwundert an, denn das wusste ich nicht. Da meinte Sie nur, Ist auch besser für uns das der untere Bereich mal etwas gekühlt wird nach der kleinen Einlage. Sie lachte und ging weiter.

Ich versuchte auf andere Gedanken zu kommen da kamen mir schon mehrere älteren Herrn unten Ohne entgegen. FKK Tag sagte Jana. Und kommst du damit klar? Ich nickte nur mit hochrotem Kopf und hielt mir mein Handtuch vor meine Brüste. Jana schmiss ihres auf einen freien Liegestuhl und ging Ins Becken. So schwimmen wir halt mal ohne Bikini. Ist eh viel cooler.

OK… zu Erst überlegte ich noch aber ich hatte bereits einen leichten Schwips und so war es mir egal. Ich legte meinen Bikini ebenso auf einen Stuhl und ging schnell ins Wasser.

Jetzt schwammen wir eine Runde wobei wir aufgrund der Tiefe nicht wirklich schwimmen mussten.

Da ich Durst hatte, sagte ich zu Jana, komm lass und zu der Bar schwimmen und was bestellen.

Wir bewegten uns zu den Hockern der Wasserbar und bestellte einen White Russin. Cocktail.

Als wir uns umsahen, kam plötzlich die Gruppe Jugendlicher aus der Saune und gesellet sich zu uns bzw. an den Nachbartisch. Ich realisierte gar nicht das alle nackt waren, sondern meinte nur zu Jana Oh je, was wird das denn wenn die Jungs hier sind? Sie meinte Spaß.

Ja als alle eingetroffen waren, fragte ein großer dunkelhaariger gutaussehender Typ in die Runde, ich glaube er hieß Jens, wer was trinken möchte? Er gebe die erste Runde aus. Jana schaute auf unsere Gläser, meinte zu mir kurz komm trink aus und stellte Ihr leeres Glas auf den Tisch. OK nen Coktail würde schon noch gehen. Die Jungs lachte und meinten Sex on The Beach wäre grad das Richtige für uns.

Wir bekamen recht schnell unsere Getränke wobei Jana in der Zwischenzeit auf Toilette ging und sich da auf die andere Seite des Tisches stellte. Ich unterhielt mich in der Zwischenzeit mit den Jungs über banale Dinge um die Zeit rum zu bekommen und ich merkte wie der Alkohol zu wirken anfing.

Die Stimmung wurde immer lustiger und wir nach drei Mal anstoßen waren die Getränke wieder leer. Jetzt kam von Jens der Vorschlag komm wir spielen Wahrheit oder Pflicht und wer kneift zahlt die nächste Runde. Ich überlegte und mir viel ein das ich nur noch ca. 30 Euro mithatte, was ja schwerlich für 8 Getränke reichen würde und mit Karte wollte ich nicht zahlen.

Während ich noch grübelte rückten die drei Jungs auf meiner Seite schnell näher und ich war jetzt von drei jungen Männern umringt am Tisch. Jana erging es genauso und sie lächelte mit dem Kommentar. Oh schnell voll geworden.

Ich antwortete ja schon. Martin ebenfalls groß und dunkelhaarig, mit einem gut durchtrainierten Body und einen halb erigierten ziemlich großen Penis (mein Anblick als ich nach rechts halb unten zu meinem Nachbar schaute – da stand er nämlich) der scheinbar älteste der Gruppe, sagte nur ich verliere schon mal die erste Runde und bestellte erneut für alle ein weiteres Getränk.

Die Gespräche wurden lustiger wobei alle das Spiel vergessen hatten und da mich Martin so lieb anschaute und ich ihn auch echt gut fand belohnte ich ihn etwas indem ich meinen Hintern unauffällig gegen seine Hand drückte. Er nahm sofort meine Pobacke in die Hand und begann diese zu massieren.

Jana erzählte nun angeheitert Witze während ich genoss wie mein Hintern gestreichelt wurde. Durch die Bewegungen animiert und die Sicht war ja auch frei kam mein linker Nachbar auch näher und begann vorsichtig meine linke Po Backe zu massieren. Ich war zuerst erschrocken, fand das Gefühl aber mega geil denn jetzt wurde gleichzeitig gekrabbelt. Versehentlich berührte ich Martins Penis welcher jetzt in voller Bracht nach vorn ragte.

So und jetzt schwimmen wir eine Runde meinte Martin. Fasst mich von hinten an der Hüfte und zog mich vom Tisch weg. Wow zum Glück dachte ich, aber da bemerkte ich schon den voll erigierten großen Schwanz an meinem Rücken als wir dich aneinander geschmiegt uns zum Außenbecken bewegten.

Ich fand das Gefühl schon richtig reizend wobei ich mich umsah ob ich jemand kenne, denn mein Schatz saß ja zu Hause.

Das Konzentrierte umsehen nahm Martin zum Anlass mit den Händen jetzt deutlich höher zu rutschen und nun hatte er meine Brüste in seinen Händen. Während ich zum Schein noch so tat als würde ich Schwimmbewegungen machen, und mir überlegte wo ich seinen Penis am besten haben möchte. Also zwischen meinen Pobacken und ich stoße regelmäßig mit meinen Hintern dagegen unter lieber zwischen meinen Beinen obwohl dann reibt er ja direkt an meinen Schamlippen – Er nahm mir die Entscheidung ab, hob mich leicht an und setzte mich faktisch auf sein bestes Stück.

Jetzt im Wildwasserkanal angekommen wurde das eine sehr intensive Runde denn sein geiler richtig großer Schwanz rieb der Länge nach an mir und mit seinen Händen hielt er mich vor sich was eine geile Massage meiner Brüste zur Folge hatte.

Nach der zweiten Runde war ich so erregt das ich nicht mehr konnte und nur sagte noch eine halte ich nicht durch. Er lachte und wir verließen den Kanal und schwammen wieder rein ins Schwimmbad.

Da sah ich wie gerade Jana mit zwei der Jungs in der großen zentralen Höhle verschwand. Das wollte ich sehen. Deshalb digerierte ich mein laufendes erigiertes Glied unter mir in Richtung Höhle. Das Licht war mittlerweile gedimmt und mit etwas Diskomusik unterlegt weshalb überall eine sehr kuschlige Stimmung eintrat. Kurz vor der Höhle machten wir langsam und bogen vorsichtig nach rechts ab, da hier scheinbar niemand war. Jetzt sah ich direkt vor mir Jana im flachen Wasser am Beckenrand liegen sie gerade mit einem Kerl wild rumknutscht.

Ich hielt mich am Rand fest um uns abzubremsen, damit Jana uns nicht sieht, und das Nutzte Martin aus um noch intensiver seinen geilen Schwanz in Richtung Eingang zu bringen. Ich meinte nur leise und starrte regelrecht auf Jana wo ein fremder Typ jetzt sie von Hinten fickte. Sie lag auf dem Vorsprung und er bearbeitete sie von hinten. Und jetzt sah ich das der andere vor ihr lag und sie sein bestes Stück bließ. Ich bewegte mich etwas hoch um mehr zu sehen und jetzt spürte ich eine dicke Eichel an meinem Eingang. Noch bevor ich was sagen konnte war das Prachtstück in mir und füllte mich voll aus.

Scheiße war das geil. Martin fickte mich sanft doch ich konnte das ein oder andere Stöhnen nicht verbergen. Jana drehte sich um oder versuchte es zu mindestens aber zum Glück verdeckte ein wixender Zuschauer ihr Sichtfeld. Ich meinte nur hier können wir nicht bleiben, da auch andere Badegäste vorbeikamen aber in dem Moment hörte ich hinter mir schon ein Stöhnen und ich wollte das Zucken in meiner Vagina nicht war haben aber mit drei weiteren Stößen war Martin gekommen.

Mhm Mist also bewegten wir uns unauffällig als ob nichts gewesen wäre zurück zum Tisch.

Wir wurden fröhlich mit neuen Getränken begrüßt und nun standen die anderen drei Jungs sehr nah um mich nachdem ich mich auf einen Barhocker im Wasser gesetzt hatte.

Ohne was zu sagen wussten die drei was los war und meinten nur wo vögeln die drei denn. Ich tat als ob ich nichts wüste aber Martin meinte nur in der großen Höhle, da zerlegt Jana gerade die beiden.

Alle lachten und schauten zur Höhle wobei ich bemerkte das ein Bekannter von uns gerade aus der Sauna gegenüber der wasserbar kam. Ich schnappte mir einen der Jungs zog in an mich ran und sagte nur schnell küss mich das der da drüben mich nicht erkennt.

Der Typ keine Ahnung wie er hier trat vor mich nahm mich in den Arm und begann mich wild zu küssen. Ich musste meine Beine spreizen, damit er nahe genug an mich herankam was wiederum zur Folge hatte das der nächste Schwanz direkt vor meiner Haustür rieb. Ach scheiße hörte ich mich noch sagen, dass ist jetzt eh egal, umklammerte seinen Hintern mit meinen Händen und zog ihn in mich rein. Er fing sofort an mich langsam unauffällig zu ficken und die anderen Jung stellten sich um uns herum damit es nicht auffiel. Nach gefühlten drei Minuten spürte ich wieder das vertraute Gefühl und der nächste pumpte in mich rein. Scheiße aber bevor ich nachdenken konnte war der nächste zur Stelle und er besorgte es mir richtig. Langsam aber sicher kam mein Lieblingsgefühl näher und ich wusste das ich auch gleich so weit war.

Ich war noch so bei Sinnen das ich meinte Jungs wir müssen den Platz wechseln worauf mich mein Liebhaber einfach hochhob und mich in Richtung Höhle trug. Dabei war sein Schwanz voll in mir und durch seine Bewegungen bearbeitet er mich permanent. Das laufen half ihm scheinbar standhaft zu bleiben aber als ich in die Höhle hineingetragen wurde und auf dem Rand abgesetzt wurde saß oder lag ich direkt neben Jana welche mich lächelnd ansah. Jetzt konnte ich nicht mehr und mir kam es direkt. Ich stöhnte so lauf auf das alle Badegäste in der Höhle zu mir schauten. Jana meinte nur wow und das ohne Kondom oder – du nimmst doch keine Pille mehr da ihr ein Kind wollt? Scheiße mir wurde das soeben bewusst und bei der Ansage bzw. genauer wo Jana zu meinem Liebhaber lachend sagte: Gratulation zur Vaterschaft! Jetzt kam es meinen Stecher. Er stöhnte laut auf und zuckend spürte ich die nächste Portion in mir. Mhm kurze Zeit später entfernten sich die Jungs möglichst unauffällig, da wir ja für genügend Aufsehen gesorgt haben. Ich bleib als letze und schaute nur Jana nach, welche schon wieder von hinten einen Masseur hatte.

Ich legte mich zurück und schaute mir den künstlichen Sternenhimmel an wo ich plötzlich warmen Atem neben mir spürte und ein Männerkörper heranrutschte. Ich schaute rüber und erkannte meinen geilen Mittvierziger aus der Sauna. Ich lächelte und er meinte nur du bist ja eine geile Schlampe, jetzt will ich auch mal in deine geile verschlammte Votze rein. Das Warmup ist vorbei. Ich schaute ihn verdutzt an und wollte ihn schon eine schmieren aber er küsste mich einfach und fing an mich zu fingern. Bevor ich reagieren konnte hatte ich seine mega Latte in der Hand und musste diese bearbeiten.

Er hob mich vor sich und steckte mich mit etwas drücken im wahrsten Sinne auf sich drauf. Ich war so ausgefüllt das ich sofort losstöhnen musste weshalb er gleich wieder mit seine Zunge in meinem Mund schob. Wir bewegten uns so unzählige Male durch den Strömungskanal und durch das Bad. Oben küssend wie zwei frisch Verliebte und unten bearbeitete er mich wie ein Deckhengst. Ich weiss nicht mehr ganz so viel davon außer, dass ich mindestens drei oder vier oder mehr Orgasmen hatte, wir ein paar Mal meine Position drehten und ich jede Menge Sperma in mich bekam. Und das ich hoffte die Situation würde nie vergehen aber nach über anderthalb Stunden lösten wir uns voneinander und ich versuchte zitternd zu meiner Jana zurückzukehren. gut das das Wasser meine Schamlippen etwas Kühl umströmte. Jana schaute mich nur an und sagte übrigens wir kommen nächste Woche wieder hierher Baby.

Ich lachte nur und ging zur Toilette.

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *