Gestern bei der Physiotherapie (ein Traum oder Re

Gestern bei der Physiotherapie (ein Traum oder Realität?)

Da ich einen Arbeitsunfall hatte muss ich z.z fast jeden Tag zur
Physiotherapie (Krankengymnastik, Massage)

auch gestern wieder. Aber gestern war es anders.
nach der kg sollte ich vor der Massage noch eine Fango bekommen.
Da ich aber bei der Kg über Schmerzen in den Oberschenkeln und im Po klagte
sollte ich mich ganz ausziehen damit die Fango auch auf diesem Bereich
wirken konnte.
Also tat ich dieses und legte mich auf die Massageliege.
Nicole (die Physiothe****utin) brachte auch dann ganz schnell die
Fangopackungen und packte mich damit ein. Nach den einwickeln in eine Decke
verabschiedete sie sich vorläufig, da die Fango min. 20min liegen bleib muss.
Dabei muss ich wohl eingeschlafen sein denn nach ca.30 Minuten kam Nicole
und packte mich aus.
Sie fing dann auch mit ihrer Massage direkt an wie immer.
aber dann:

Ich sollte mich rum drehen, damit sie meine Oberschenkel von vorne
massieren könne meinte sie.
Ich drehte mich also schlaftrunken um und bekam dann auf einmal ein
*ohhha* von Nicole zu hören.
Ich hatte wohl durch die Wärme und den Schlaf eine Erregung bekommen. Mein
Schwanz stand also knüppelhart von meinem Körper ab. Und da ich nackt war sah
Nicole dieses nun.
Ich wurde zuerst knallrot aber das verging ganz schnell. Nicole meinte *ist
der immer so groß?*

Ich antwortete*ja* etwas verdattert

Sie fing aber nun an mit der Massage meiner Oberschenkel was sie eigentlich
vor hatte. Aber komischerweise berührte sie öfters meine Eier des
Öfteren. Meine Erregung ließ dadurch natürlich nicht nach. Ein Wunder?

Dann kam der Schlag für mich. Nicole frug *soll ich evtl. helfen?*

Wie meinst du das frug ich sie.

Darauf sagte sie: Dein Schwanz lässt mich auch nicht kalt in dem Zustand wie
der ist.
Nicoles Hand streichelt schon zärtlich über meinen Schwanz als sie dieses
sagte.
Ich konnte ihre Reaktion auch deutlich an ihrem T-Shirt ablesen. Sie hatte
knallharte Nippel die sich deutlich abzeichneten.

Ich nickte nur.

hier mal gerade eine Anmerkung zu Nicole: Sie ist 26,schwarzhaarig,zart
gebaut und hat kleine süße wohlgeformte Brüste und einen knackigen runden Po
wie ich in der nächsten Stunde zu sehen bekam.

Nicole meinte nun.*das ist echt schön wie der rasiert ist und er ist so
schön weich obwohl er so groß ist.
Sie nahm ihn nun komplett in die Hand und streichelte ihn so. Sie rieb ihre
Hand auf und ab.

Ich hingegen lag ja immer noch auf der Massageliege. Hatte nicht viel
Freiraum. Nur Nicoles Hinterteil bekam ich zu sehen und dieses war auch in
meiner griffweite.

Ich streichelte also ihren Po zärtlich durch die Hose. Fuhr auch mal mit der
Hand zwischen ihre Beine. Dort bemerkte ich schon das dort ein ziemlich
nasser Fleck entstanden war.

Jetzt wollte ich mehr sehn:-) Da Nicole nur eine Trainingshose an hatte
konnte ich diese ohne weiteres nach unten befördern. Jetzt musste ich erstmal
schlucken. Den was ich da zu sehn bekam war echt geil. Sie trug nur einen
dünnen weißen String der sehr erotisch wirkte.

Nicole beugte sich in diesem Moment nach unten und streckte mir so ihren Po
weiter entgegen.
*ohhha* dachte ich nur noch als Nicols Lippen meinen Schwanz berührten. Sie
nahm ihn komplett zwischen ihre Lippen und saugte ihn ein. Das war ein geiles
Gefühl.

Ich hingegen fuhr nun mit der Hand unter den geilen String und bemerkte
abermals wie feucht es dort war. Jede Berührung von mir musste wohl extreme
Schauer bei Nicole auswirken. Denn jedes mal wenn ich meine Hand weiter
bewegte zuckte sie ganz gut. Vorsichtig drang ich nun mit einem Finger in
ihre Lusthöhle vor. Ihre Feuchtigkeit lief dabei schon an meiner Hand
entlang.

Doch plötzlich:

Nicole befreite sich von meinem Finger und setzte sich auf mich. Ihre
Lustspalte war nun direkt vor meinem Gesicht. Ich sah richtig wie geil sie
schon war.

Nicole beschäftigte sich derweil schon wieder mit meinem Schwanz. Sie blies
ihn und rieb gleichzeitig mit der Hand an ihm. Das war so geil. So etwas hab
ich vorher noch nie erlebt:-)
Ich stand kurz vor der Explosion und musste mich ablenken.

Also fing ich kurzentschlossen an durch ihre Lustspalte zu lecken. Sie
quittierte das mit einem lauter werdenden stöhnen. Meine Zunge wanderte quer
durch ihr feuchtes Paradies und fand dann den kleinen Punkt ihr Begierde. Ich
leckte und saugte nun an ihrer Klit.

Das war anscheinend zu viel für sie. Sie richtete sich plötzlich auf und
verkrampfte total auf mir.
Dann kam es ihr. Ein nicht endend wollender Orgasmus durchschüttelte
sie. Ihre Lustspalte wurde zum Wasserfall den sie kam extrem nass auf meinem
Gesicht. Aus Angst dass ihre Lustschreie jemand hörte stopfte sie sich noch
ganz schnell ein Handtuch vors Gesicht und hielt dieses fest. Ihr Orgasmus
wollte wirklich nicht enden. Aber warum? natürlich leckte ich ihre Klit
weiter den das was ich da sah war auch für mich extrem geil. Die Flüssigkeit
die aus ihr hervor quoll schmeckte noch nicht mal schlecht. Also versuchte ich
doch einiges davon zu kosten. Dabei berührte meine Zunge immer wieder ihre
Lustperle was Nicole jedes mal erneut zum Schreien brachte.

Dann sackte sie erschöpf zusammen. Ihre süßen Titten lagen nun auf meinem
harten Schwanz.

Ich beugte mich auf und hob Nicole von mir runter. Dann legte ich sie auf
die Massageliege wobei ihr Po genau auf der Kante der Liege war.

Nun nahm ich das vorgewärmte Massageöl und fing an ihre Füße damit leicht zu
massieren. Dabei wanderte ich immer weiter nach oben. Als ich in der Mitte
ihrer Oberschenkel war fing sie wieder leicht das seufzen an. Aber ich
machte weiter mit dem warmen Öl. Ich massierte auch ihre Lustspalte mit dem
Öl. Dann kam ich an ihren Bauch, hier verteilte ich etwas mehr Öl und
massierte nun zärtlich mit beiden Händen. Ich stand nun genau zwischen ihren
Beinen. Mein hoch aufgerichteter Schwanz zeigte genau auf ihre Lustspalte. Ich
ging etwas näher auf sie zu.

Nun tropfte ich das Massageöl auf ihre 2 Wonnekugeln. Dabei berührte mein
Schwanz schon ihre Lustperle. Dann fing ich an und knetete ihre Brüste wobei
mein Schwanz jedes Mal in ihre feuchte Lustspalte glitt.

Sie sagte leise:* Ich will ihn ganz in mir spüren.

Also massierte ich ihre Brüste weiter. Ihre Nippel waren steinhart dabei. Nun
war mein extrem harter Schwanz ganz tief in ihrer Lusthöhle. Ich spürte
richtig ihre Zuckungen dort. Ihre Geilheit war also richtig zu spüren für
mich. Nun ließ auch ich meinen Schwanz in ihr zucken. Sie seufzte dabei
leise*das ist soooo geil. Bitte fick mich richtig. Ich will das dein fetter
Schwanz mich richtig nimmt

Also bewegte ich mich langsam in ihr hin und her wären ich weiter und
ausgiebig ihre Brüste massierte. Ihr stöhnen wurde nun wieder lauter, sodass
sie sich wieder ein Handtuch vor den Mund hielt.

Das machte mich jetzt noch geiler und ich wurde schneller.

Mein Schwanz war nun sehr nahe an einem Punkt der Befriedigung. Meine Stöße
wurde schneller und intensiver. Ihr stöhnen wurde lauter und sie windetet
richtig ihren Po unter mir auf und ab. Ich zwirbelte nun ihre Brustwarzen
dabei.

Das gab ihr den Rest. Sie verkrampfte und krächzte ins Handtuch. Ihr
Orgasmus kam nun wieder extrem und sie spritzte richtig ihre Lust raus. Das
war auch für mich zu viel. Mein Schwanz entledigte sich seiner Ladung kräftig
und tief in ihr. Auch ich schrie laut dabei wobei ich allerdings aufpasste
dass es nicht zu laut war. Unser Orgasmus dauerte bestimmt 2-3 Minuten in denen
ich mich auch weiter in ihr bewegte.

Dann fiel ich erschöpft auf sie. Sie drückte mich dabei fest an ihre Brüste
und sagte* sowas hab ich noch nie erlebt. Das war mein geilster Orgasmus
bisher.

Hinterher gestand sie mir noch, das ich sie schon länger angemacht
hätte. Ich hatte wohl schon öfters eine Beule in der Hose die sie sah. Aber
dass er so groß und dick war damit hätte sie nicht gerechnet.

**********************

Ihr könnt gerne Kommentare zu der Story abgeben. Copyright der Story liegt alleine bei mir

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *