Mein geiler Nachhilfeunterricht

Ich war gerade erst 18 Jahre alt geworden und mein Abitur stand kurz bevor. Ehrlich gesagt ich war nicht so die leuchte in der Schule, aber es gab für mich auch echt wichtigere Dinge, als immer nur zu lernen. Schließlich wollte ich meine Jugend genießen und nicht der Streber der Nation sein. Doch meine Eltern hielten mein Abitur für sehr wichtig, denn schließlich sollte ich ja auch studieren. Gut, mein Gedanke galt den wilden Studenten Partys, von denen ich schon sehr viel gehört hatte. An jenem Abend kam ich nach Hause und meine Mutter sagte, dass mein Klassenlehrer angerufen hatte. Na prima war mein erster Gedanke. Er sagte ihr, dass es im Moment nicht danach aussah, als wenn ich mein Abitur schaffen würde. Also hatte meine Mutter nichts Besseres zu tun, als mir sofort einen Nachhilfelehrer aufs Auge zu drücken.

Meine Begeisterung hielt sich echt in Grenzen, aber jede Abwehr wäre eh nicht erlaubt worden. Also ging ich brav nach der Schule zu meinem ersten Nachhilfeunterricht. Ich klingelte und ein sehr attraktiver Mann öffnete mir die Tür, er begrüßte mich mit den Worten, Hey du bist also Charlotte. Ich sagte nur ja und ich fühlte mich als hätte ich einen Frosch im Hals. Er hieß Markus und fragte mich wo ich denn die Probleme hätte, da antwortete ich in Mathe. Die Formeln der Mathematik waren mir definitiv zu hoch. Ich setzte mich an seinen Schreibtisch und schon da bemerkte ich seine innigen Blicke, die mich förmlich auszogen. Doch das gefiel mir sehr. Seine Hände fuhren über meine Handflächen und er fragte mich wie alt ich bin. Ich antwortete 18. Na dann ist ja gut, erwiderte er, die ganze Zeit stand er hinter mir, während ich mich mit Matheaufgaben herum ärgerte. Dann sagte ich zu Markus dass ich mich so nicht konzentrieren konnte. Er grinste mich an und fragte warum?

Da sagte ich weil ich mit solch einer nassen Fotze einfach nicht lernen kann. Okay, war seine Antwort, und er fuhr mir in mein sehr weit ausgeschnittenes Top und massierte meine zarten Erhebungen. Ich konnte genau spüren wie hart und geil meine Nippel wurden. Doch mir war egal, ich beugte mich zu ihm und machte seinen Reißverschluss auf. Dieser geile Prachtriemen war wirklich der absolute Hammer. Immer lustvoller leckte ich ihm über seinen Schwanz und saugte zärtlich an seinen dicken Eiern. Ich konnte spüren, dass ihm das sehr gefiel. Dann setzte er mich auf den Schreibtisch und beugte sich zu meiner feuchten Muschi. Seine Zunge glitt in meine Möse und ich konnte das Schmatzen der Fotze genau vernehmen. Es machte mich nur noch schärfer. Aber dann spürte ich etwas sehr hartes an meinem Kitzler, es war Markus sein Schwanz, der mir jetzt mein geiles Fickloch massierte. Ich flehte ihn an, dass er mich bitte ficken sollte, doch er lächelte nur und sagte warte ab du geile Lolita.

Dann schob ich mein Becken ganz weit vor an die Schreibtischkante und er fingerte mich jetzt mit 4 Fingern. Meine enge Muschi brannte leicht, aber es war trotzdem extrem geil. Dann rammte er mir mit voller Wucht seinen geilen Schwanz in die Pussy und ich stöhnte laut auf. Er schob mir etwas in den Mund denn die Nachbarn sollten nicht mitkriegen, wie Markus mir Nachhilfe gibt. Außerdem knebelte er mir auch noch die Hände zusammen und ich war meinem geilen Nachhilfelehrer komplett ausgeliefert. Aber ich war zu allem bereit. Sein Schwanz rutschte immer tiefer in meine Muschi und zusätzlich massierte er mir auch noch meinen G-Punkt mit den Fingern. Ich genoss den ersten Orgasmus. Dann legte er mich auf den Boden und ich konnte mich nicht mal wehren, da ich gefesselt war.Markus fragte mich ob mein praller Knackarsch noch Jungfrau wäre und ich nickte nur. Dann sagte er das wird sich jetzt ändern du geiles Bückstück. Ehrlich gesagt hatte ich Angst aber mir blieb eh nichts anderes übrig. Er legte sich hinter mich und schob mir ganz vorsichtig seinen geilen Penis in meine enge Rosette. Es schmerzte etwas, aber er fingerte auch noch meine Muschi. So war meine Geilheit echt der Wahnsinn. Als er mit seinem geilen Schwanz in mich eingedrungen war stieß er mich immer härter und ich bekam einen analen Orgasmus. Noch einmal schob er mir seinen harten Riemen in meinen Mund und ich konnte seinen dicken Schwanz schon an meiner Kehle spüren. Dann zog er ihn heraus und wichste mir seine Ficksahne in mein Gesicht. Das war echt ein richtig geiler Nachhilfeunterricht und wenn ich ehrlich bin, freu ich mich schon auf die nächste Stunde 🙂 Eigentlich sollte ich meiner Mutter echt dankbar sein, dass sie mir solch einen geilen beschafft hat.

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *