Wie ich zur Nutte wurde

Ein Kühler winterabend ich schicke dir ein erotisches Bild von mir beim betrachten kommen dir Fantasien in den Kopf die du kaum noch los wirst aufgeregt mit Herzklopfen schleichst du dich abends heimlich raus und fährst an den Platz wo ich gerne stehe und aufs Wasser schaue
Schüchtern klopfst du an meine Tür und ich öffne dir
Ich trage nur eine schnürt Corsage einen schwarzen string Halterlose und high heels
Mit einem Lächeln bitte ich dich hinein und nehme dir deine Jacke ab und biete dir etwas zum trinken an
Natürlich bemerke ich das dein Glied in der Hose schon mächtig aufgeregt ist also lasse ich mich nicht lange bitten und gehe vor dir auf die Knie du hast deine Kleidung schon ausgezogen und stehst mit deinem prächtigem Glied vor mir sanft stecke ich meine Lippen über deine pralle Eichel und fange sanft an zu blasen vor Erregung zuckst du schon ein wenig
Ich spiele sanft weiter mit meiner Zunge und nehme ihn dann so tief ich kann in meinen Mund so das du sehen kannst wie meine Roten Lippen ihn fest umschließen
Jetzt kannst du es kaum noch aushalten und vorderst das ich mich umdrehe und mich bücke
Ich ziehe dabei mein slip ein wenig nach
unten und strecke meinen knackigen popo
Dir entgegen
Hastig greifst du nach der Flasche gleitgel und reibst mir ein wenig in meine popomuschi
Vor Lust greifst du mich und schiebst langsam deinen schönen steifen schwanz ohne abzusetzen ganz in mich ich stöhne leise auf was dich animiert mich richtig zu ficken
Du drückst meinen Oberkörper tiefer nach unten und deine Stöße werden doller und schneller ich spüre das leichte zucken in mir
Mit rauher stimme sagst du mir ich soll mich hinknien und umdrehen was ich auch sofort mache
Du packst mit beiden Händen meinen Kopf und steckst mir deinen schwanz sofort in meinen Mund und fickst weiter
Ich bin jetzt willenlos und absolut heiß
Mit kurzen kräftigen Schüben spritzt du mir deine ganze ladung Sperma tief in den Mund so viel das ich nicht alles aufnehmen kann und mir einiges aus meinen Lippen läuft
Langsam ziehst du ihn raus und streichst das raustropfende Sperma mit deinen fingern zurück in meinen Mund und schaust mir genüsslich zu wie ich es schlucke
Lächelnd bedankst du dich und sagst mir das ich jetzt deine Nutte bin
Du drehst dich um und öffnest die Tür
Drei Männer kommen hinein ich schaue ein wenig ungläubig Verstand aber schnell was das soll
Du setzt dich frech lächeln in den Sitz und schaust mich an während die anderen sich ausziehen
Ich hörte nur noch deine Worte fickt die kleine richtig und spürte in selben Moment wie einer von hinten in mich eindrang der zweite schob mir seinen schwanz gleichzeitig in den Mund
Regelmäßig wechselten sie die Plätze
Ich weiß nicht wie lange es dauerte bis einer nach dem anderen mir sein Sperma entweder in den popo oder den Mund spritzte
Außer atem hörte ich sie nur noch sagen das ich jetzt reif bin um zu arbeiten
Und mir wurde klar das ich jetzt eine Hure bin
Irgend wie geviel mir der Gedanke und wurde schon wider heiß

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *