Ich war mal wieder so weit

So, das erste Mal seit langem wieder kleidungsmäßig aufgetakelt. Bustier, schwarze Strumpfhose, Wildlederpumps, dezent rotes, kurzes Strickkleid und neue Langhaarperücke. Ging nur mit zittrigen Händen das Anziehen. Fingerfertigkeit fehlt auch etwas und mit der Perücke muss ich noch üben, Habe mit einer Spange einen Zopf gemacht, aber um das Gesicht gefällt es mir noch nicht. Ich bin aber auch nicht wirklich der weibliche Typ, was das Aussehen betrifft. Ich bin Mann, eben nur mit Hang zur weiblichen Kleidung, nicht nur an mir, auch bei meiner/m

Dafür bin ich geil geworden. Die Strumpfhose auf der Haut, das Kleid, das die Oberschenkel zärtlich umschmeichelt, die Pumps…. der wachsende Schwanz lässt grüßen. Ziemlich warm unter der Perücke. Als fast Glatzenträger im normalen Leben ist die Perücke eine ziemliche Umgewöhnung. Im Spiegel finde ich das aber vom Grundsatz her schön feminin und geil!

Ich finde Männer in Damenwäsche einfach nur geil. Obwohl nicht schwul, erregt mich ein Schwanz in der Strumpfhose. Ich habe dann immer das Bedürfnis, bei meinem Gegenüber die Strumpfhosenbeine zu berühren. Immer höher die Hände gleiten zu lassen, am Liebsten unter einem Rock oder Kleid. Den Schwanz unter dem Nylon erstmal zu streicheln, bis er er sich aufrichtet und vielleicht die ersten Tropfen von sich gibt. Wenn er dann steifer wird oder schon ist, ihn mit zwei Fingern zu wichsen. Dabei natürlich nicht die Eier vergessen. Ich weiß als Mann schließlich, wo die gewissen Stellen sind, die einen Mann so richtig aufgeilen können.

Und dann kommt zusätzlich die Zunge mit ins Spiel. Schwanz, Eier, etwas weiter richtig Po. Aber nicht zu weit. Der Punkt kurz hinter den Eiern, mit Hand, Lippen und Zunge, das ist es doch, oder was meint ihr? Und dabei immer schön die Strumpfhosenbeine aneinander reiben, das Gefühl, wenn sich diese Beine berühren und reiben .Und das Geräusch. So langsam steigt bestimmt der Saft nach oben. Beide Schwänze werden immer praller. Die Körper fangen Bewegungen an, als ob sie ficken wollen. Sollte dann mein Gegenüber noch etwas am Bett oder wo auch immer leicht fixiert sein sein, gibt es kein entrinnen mehr. Ich werde dafür sorgen, dass der Saft raus muss. Immer schön den harten Schaft mit den Händen bearbeiten, die Spitze mit der Zunge. Die ersten Tropfen sind schon zu schmecken, das Zucken wird immer kräftiger. Und jetzt wäre es Spitze wenn eine Frau dabei zuschaut. Den Rest überlass ich Deiner Fantasie

So, Pause, warum wohl…

Genau, nochmal kräftig abgespritzt, ging auch wieder schnell. Nur ein paar Mal gewichst und schon schon schoss es raus, natürlich auf die Strumpfhose. Zurückhalten konnte und wollte ich es nicht. Es ist so ein geiles Gefühl, sich in Damenwäsche so richtig einen runter zu holen. Da freut sich der Körper. Wenn ich auch alleine war, es war einfach nur geil. Ein zweiter Schwanz zum Blasen oder Wichsen bis zum Abspritzen oder eine Muschi zum Lecken oder auch Beides, das wäre es noch gewesen.

Jedenfalls zwei heftige Orgasmen gehabt. Ein Glück, das meine Wohnung nicht so hellhörig ist. Nur die Pumps auf dem Laminat könnten zu hören sein.

Gruß vom Strumpfhosenwichser.

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *