Meine Neigungen

Größtenteils mag ich normalen Sex, mit Frauen, anderen Transen und auch Männern. Was mir aber wichtig ist, daß es zärtlich verläuft. Grobiane mag ich nicht, da ich kein Sub oder Maso bin. Schmerzen, Beleidigungen oder dumme Sprüche verderben mir eher meine Geilheit. Sauberkeit und gesundheitsbewußtes Spielen ist mir sehr wichtig.

Vor Allem lasse ich mich sehr gerne in meine Arschpussy ficken. Dabei sollte mir der Schwanz anfänglich langsam und aufmerksam eingeführt werden. Ich hatte bereits Verletzungen am Anus, die heilen langsam und sind unangenehm. Vielleicht habe ich zu wenig Kollagen, daß sich meine Haut nicht mehr so dehnt, aber derartige Verletzungen möchte ich auf jeden Fall verhindern. Anscheinend haben viele Leutchen keine Ahnung was geschehen kann und kennen Analverkehr nur aus Pornos und meinen die Analpenetration mit Schmackes zu beginnen.

Mein Anus ist für mich eine sehr errogene Zone, deshalb lasse ich mich dort auch sehr gerne streicheln, fingern und fingerficken. Dies sollte natürlich auch zärtlich und mit Gefühl geschehen, da mir Grobmotoriker dort auch schon weh taten.

Ich lasse mich auch gerne streicheln und genieße es am ganzen Körper. Frauen streichel und befummel ich sehr gerne, mit Transen mag ich ein gegenseitiges Streicheln. Männer dagegen streichel ich nicht. Aufgestlyt trage ich immer externe Silikonbrüste, die meine natürlichen Nippelchen verdecken. Männer griffen mir schon öfters an den Silikontitten vorbei und zwirbelten und spielten mit meinen Nippelchen, was mich sehr erregt und mir gefiel.

Saubere Schwänze blase ich auch gerne, wenn ich geil drauf bin. Gelegentlich habe ich kleinere Wunden im Mundbereich, dann blase ich natürlich nicht. Ich lasse mich von Frauen, Transen und Männern blasen, aber ich möchte nicht kommen, da sonst meine Geilheit auch schlagartig weg ist. Ich mag es auch nicht, wenn ein Mann versucht, mir einen Finger in den Mund zu stecken.

Frauen ficke ich sehr gerne, manchmal auch passive Transen. Seit ein paar Jährchen wird mein Schwänzchen nicht immer so steif, daß ich in einen Anus eindringen kann. Frauenmösen kann ich noch penetrieren. Einen Mann zu ficken reizt mich überhaupt nicht.

Fetisch ist so eine Sache, ich denke als Transvestit ist natürlich das Aufstylen als Frau ein Fetisch. Aufgestylt fühle ich mich auch als Frau und möchte auch so behandelt werden. Nylons liebe ich an meinen Beinen und auch dort gestreichelt werden. Nylons fühlen sich auf der Haut sehr gut an, aber sie schauen auch toll aus. Nylons lassen die Beine erstrahlen! Andere enganliegende Kleidung, die sich geil anfühlt und auch sehr gut aussehen, sind wohl aus der Sportkleidung erstanden. Lycra und Spandex trage ich sehr gerne, sie sind körperbetont und schauen auch geil aus. Das schwarze Spandex reflektieren auch das Licht auf ihre eigene Weise. Natürlich trage ich auch gerne Lack. Wetlook und Leder habe ich bisher noch nicht gekauft, es würde mich aber reizen. Latex trug ich mal, ja, es fühlt sich auch gut an, das länger haltende ist teuer und das günstige können nach einigen Jahren zerreißen.

BDSM ist nicht so meine Sache, Schmerz und Demütigung stoßen mich ab. Ich schaue aber gerne bei SM Abstrafungen zu. Wenn jemand gepeitscht werden möchte, habe ich keine Problem Dem- oder Derjenigen zu sexuellen Schlägen oder gar auch mit CBT. Es macht mir keinen Spaß, daß meine Füße geleckt werden, aber ich habe auch keine Probleme damit. Auch mein Anus wurde schon geleckt und ich liebe es. Seine Zunge darf eigentlich jeder in meinen Anus stecken und ficken. Zungen an meinem Anus machen mich richtig geil und heiß, etwas was ich liebe! Ich filme und fotografiere beim Sex gerne.

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *