Das Kaffee am Supermarkt

[Gesamt:3    Durchschnitt: 3/5]

Es gibt tatsächlich noch Momente wo man denkt wie hat das jetzt so schnell gegangen. Habe hier beim Hamster mit einer Frau geschrieben die bei mir aus der Gegend war und die sich gerne mit mir treffen wollte. Wir hatten uns Bilder ausgetauscht da wie im Profil beide keine drin hatten und ja es passte. Als dann von ihr kam dann treffen wir uns morgen um 14 Uhr im Kaffee am Supermarkt. Ich war schon um 13:30 Uhr da und dachte dann kannst du dir schon mal einen schönen Platz aussuchen und dann die Lage beobachten. Es fuhr ein schwarzes Auto vor und eine junge Frau stieg aus. Ja das könnte sie sein. Sie ging zur Beifahrertür und holte ein Kind aus dem Sitz und ich dachte noch, in diesem Moment wurde ich aus den Gedanken gerissen und es fragte mich jemand ob hier noch frei wäre. Ich drehte mich um und wollte sagen, nein ich warte noch auf jemanden , aber ja das war sie 100 % , oder? Sie lachte, ich stand auf um ihr Platz anzubieten und sie zu begrüßen. Andersrum natürlich. Wow sah die gut aus da hatten die Bilder die sie mir geschickt hatte aber viel schönes unterschlagen. Wir begrüßten uns mit einer Umarmung und nahmen beide Platz. Sie lächelte und sagte, schon mal ein bisschen früher gekommen um mal zu schauen? Ja ja so ist es, aber ich habe sie nicht reinkommen gesehen wo kommen sie den jetzt so plötzlich her? Ich war schon um 13:15 hier und als sie gekommen sind war ich mal eben wohin. Ach so zwei Verrückte der gleiche Gedanke. Sie sah bezaubernd aus das Lachen war unglaublich und ihre Figur der Hammer. Große Brüste bestimmt DD oder in die Richtung. Sie trug keinen BH hatte eine schwarze Bluse an wo man sehen konnte das ihre Nippel genau in diesem Moment eine Materialprüfung vornahmen. Sie wurde verlegen als sie sah das mir das aufgefallen war und deshalb sagte ich zur ihr , das sieht wunderschön aus absolut geil. Ich nahm ihre Hand und dann kam die Bedienung und brachte uns die bestellten Kaffee. Ich hielt ihre Hand immer noch , oh Sorry, alles gut kam von ihr zurück halte nur fest und hoffentlich hast du alles so fest im Griff wie meine Hand. Sie drehte sich auf dem Stuhl etwas zu mir und spreizte ihre Beine etwas und der Rock schob sich langsam nach oben so das ihre nackten Beine total zur Geltung kamen und und und. Sie dreht sich wieder von mir weg. Ich fasse unter den Tisch und greife ihr zwischen die Beine und sie öffnet sie wieder. Ich schiebe meine Hand bis an die Innenseite der Oberschenkel und sie schaut mich an leckt sich über die Lippen und sagt das gefällt mir, jemand der sich holt was er will. Wie hatten mittlerweile eine Zuschauerin die uns beobachtete und die die ganze Zeit mit dem Kopf nein winkte. Oh da haben wir wohl jemanden verärgert, ach das ist doch egal so lange es uns gefällt ist es doch egal. Sie machte noch einen Knopf von der Bluse auf und jetzt war auch ein Knopf bis zum zerreißen gespannt, nämlich der das ganze noch einigermaßen zusammenhielt. Wir wurden mit der Zeit beide so geil das wir beschlossen wegzufahren. Ich zahlte und wir gingen zu meinem Auto. Was ist mit meinem fragte sie, den holen wir später ab OK? OK! Wir fuhren los und schon war ihre Hand an meinem Schwanz und sie spielte damit meine dagegen war da wo sie auch im Kaffee war nur etwas höher und ja sie trug keinen Slip und ja sie war rasiert und ja sie war beringt. Es fühlte sich beides geil an und ich fuhr auf einen Waldparkplatz. Wir stiegen aus und ich sagte zu ihr das ich sie nackt sehen wolle. Ohne ein Widerwort zog sie sich aus und legte die Sachen auf den Beifahrersitz. Die Schuhe kannst du anlassen und so stand sie vor mir die Hände auf dem Rücken die Beine gespreizt. Ich fasste ihr zwischen die Beine und sie war nass, als ich ihren Kitzler berührte, der schon geschwollen war, stöhnte sie laut. Ich verteilte ihren Fotzensaft auf den Brustwarzen so das sie auch bei noch so einer leichten Luftzug gekühlt wurden. Wir gingen los und wann immer es mir gefiel griff ich sie ab schlug sie mit der Hand auf den Arsch oder die Titten was immer von ihr mit einem Stöhnen , das von mal zu mal lauter wurde, bedacht wurde. Es war geil, es wurde dunkel, und wir waren kurz vor dem Auto als ich ihr sagte sie soll die Decke aus dem Kofferraum hohlen und sie so auf die Erde legen. Jetzt Knie dich darauf und mache dein Fickmaul auf. Es sah geil aus als sie so sabbernd vor mir kniete ich holte meinen Schwanz raus und schob ihn ihr zwischen die Lippen. Als ich ihr sagte fick mich, nahm sie die Hände vom Rücken packte meinen Arsch und fickte mich zuerst langsam um dann immer schneller zu werden und immer tiefer. Sie hatte bis jetzt noch keinen Würgereitz was bei meiner Schwanzgröße von 6×25 selten war. Jetzt merkte ich das sie ihn schluckte und so tief im Hals hatte das sie nicht mehr Atmen konnte und ihre Zungenspitze an meinen Eiern hatte . Das habe ich noch nie erlebt. Sie zog den Kopf zurück um Luft zu holen und dann wieder rein mit dem Schwanz. Sie fickte mich mit ihrer Mundfotze so gut das es mir innerhalb kürzester Zeit kam und ich ihr ohne Vorwarnung in den Mund bzw. den Hals spritzte. Sie schluckte alles ohne auch nur ein Wort zu sagen und blieb knien. Ich reichte ihr eine Hand half ihr auf und wir küssten uns wobei ich an ihrer Fotze spielte. Meine Hand war plötzlich nass und es hörte nicht mehr auf. Sie schüttelte sich und stöhnte und ich hielt sie fest. So hatte sie einen langen Orgasmus und sie war fertig. Ich holte ihr ein Handtuch aus dem Kofferraum und sie begann sich abzutrocknen. Das war geil, mein Gott was war das den für einen Abgang, das hatte ich nur ganz selten bis jetzt in meinem Leben. Ich sagte ihr sie soll sich nackt ins Auto setzen was sie auch tat. Ich hatte vorher ihre Klamotten in den Kofferraum gelegt und mir ihren Autoschlüssel aus ihrer Handtasche geholt. Wir fuhren zurück zum Parkplatz am Kaffee und sie zeigte mir ihren Waagen. Ich fuhr so eng daneben das sie nicht aussteigen konnte. Ich packte ihre Sachen in ihr Auto schloss wieder ab und setzte mich wieder in meins. Ich fuhr von dem Auto weg bis an das andere Ende des Parkplatzes und blieb stehen. Es war mittlerweile 21:45 und auf dem Parkplatz nichts mehr los. Wenn du willst kannst du gehen oder ficken noch etwas. Kaum das ich es ausgesprochen hatte saß sie auf meinem Schoß und verleibte sich meinen Schwanz ein. Ich hatte ihre Titten direkt vor dem Mund und saugte an ihren Zitzen und biss darauf was sie jedes mal mit einem lauten Stöhnen quittierte. Es war geil sie so auf dem Parkplatz zu ficken und wir dennoch der späten Stunde immer noch erwischt werden konnten. Als ich merkte das sie kam habe ich ihr die Titten fest geknetet. Von ihr kam immer fester fester fester bis ich anfing ihr auf die Euter zu schlagen dann sagte sie jedes mal geil hau drauf das halte ich aus ja das ist es was ich will. Ich schlug immer fester und jeden 4 oder 5 ins Gesicht. Als sie einen Orgasmus hatte habe ich ihr von unten gegen die Euter geboxt. Sie hat geschrien ja mach weiter ja das ist geil. Nachdem sie gekommen war machte ich meine Tür auf und lief sie raus. Stell dich hier ans Auto und präsentiere mir deinen Arsch. Sie bückte sich nach vorne und zog ihre Arschbacken auseinander. Oh das ist aber eine nette Einladung zog meinen Schwanz durch den Fotzenschleim und setzte an ihrem Arschloch an. Als ich ihren Schließmuskel überwunden hatte fickte ich sie tief in den Arsch und sie stöhnte und forderte mich auf härter zu ficken. Ich holte meinen Gürtel aus der Hose beugte mich nach vorne band ihre Titten eng an ihren Körper und machte den Gürtel auf dem Rücken zu. Dann ging ich mit der rechten Hand zwischen Gürtel und Rücken und zog in dem Takt daran wie ich sie fickte . Ich dachte sie würde vor Schmerzen schreien aber es machte sie geiler. Ich hämmerte meinen Schwanz bis zur Wurzel in sie hinein und hatte mich mit der linken Hand in ihrem Hüftspeck so verkrallt das ich dachte ich reiße ihr gleich ein Stück Fleisch aus den Körper. Ich spritzte in ihren Arsch und auch sie bekam wieder einen Abgang der sie schüttelte. Als ich den Gürtel abmachte waren die Striemen auf ihren Titten deutlich zu sehen und sie rieb sich die Stelle wo ich sie festgehalten hatte. Das war geil und je heftiger desto besser hat es mir gefallen sagte sie. Stütze dich auf dem Auto ab Rücken zu mir. Sie bot mir ihren Arsch und Rücken dar mit weit gespreizten Beinen. Ich hielt mich gar nicht mit leichten Schlägen auf sondern schlug direkt richtig zu. Die ersten auf den Rücken und es kam keine Reaktion sie stand da und ließ es zu. Dann auf den Arsch genau das gleiche sie ließ es zu. Dann drehte ich den Gürtel um und schlug ihr mit der Schnalle auf den Arsch und da kam auch eine Reaktion, ja das ist gut. Bis 10 und du zählst mit. Bei neun angekommen sagte sie noch dreimal 9 dann drehte ich den Gürtel wieder um und schlug ihr zwischen dir Beine wobei sie da die Luft zwischen den Zähnen einzog und nach dem 3 Schlag auf die Fotze erneut einen Orgasmus hatte und auf den Parkplatz pisste das es nicht aufzuhören schien. Sie drehte sich um und sagte, schau dir diese Drecksau an wann immer du willst kannst du sie haben du brauchst mich nur anzurufen. Du kannst jetzt zu deinem Auto gehen sagte ich zu ihr ich melde mich bei dir. Aber das steht am anderen Ende vom Parkplatz. Ja dann leg los. Sie ging do schnell sie konnte in den hohen Hacken und es sah geil aus ihre großen Möpse schwangen hin und her und die roten Streifen auf ihrem Rücken waren deutlich zu sehen. Als sie an ihrem Auto war merkte sie das es verschlossen war. Sie sah rüber zu mir und sah den Schlüssel in meiner Hand. Also wieder zurück. Jetzt war der Anblick noch geiler. Als sie vor mir stand sah sie mich an und fragte ob sie bitte den Schlüssel haben könne. Ich sagte dreh dich um als sie das tat steckte ich ihr den Schlüssel zwischen die Arschbacken. So jetzt geh und die Arme hinter den Kopf das die Autos die vorbeifahren auch etwas zu sehen haben. Sie ging los und drückte dabei die Arschbacken zusammen wodurch sich ein echt geiler Laufstiel entwickelte. Als sie am Auto war fasste sie sich an ihren Arsch, holte den Schlüssel raus öffnete den Kofferraum und zog sich wieder an. Ich fuhr los und hielt an ihrem Auto an. Habe ich dir gefallen kannst du so eine Sau wie mich überhaupt gebrauchen? Ich rufe dich an und ja du gefällst mir du geile Drecksau.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *