Die neue sexy Büromaus

Wir haben im Büro eine Neue, seit vorgestern. Sie sieht wirklich heiß aus, hat sich schon am ersten Tag unbeliebt gemacht. Unser Star Nicole war plötzlich nur noch Luft für alle! Das konnte Nicole wohl nicht so ertragen. Zur Freude aller ist da jetzt ein Wettbewerb entbrannt: Wer kommt mit dem „most sexy“ Outfit.

Nicole ist eine echte Schönheit, groß und schlank, mit wohlgeformten Beinen und einem Busen, von dem träumen viele Männer. Groß und fest, wenn sie im Sommer nur eine dünne Bluse trägt, sind ihre großen Nippel sehr gut zu erkennen, da sie unglaublich dunkel sind. Meist stehen sie ein bisschen. Ich glaube, bei uns ist keiner, der nicht schon dran fassen durfte, oder sogar mehr. So wie zum Beispiel neulich. Ich kam in ihr Büro, weil wir etwas zu besprechen hatten. Da saß sie breitbeinig vor ihrem Computer, ihre Bluse war offen und ich konnte ihren Prachtbusen sehen. Und ein Höschen war nirgends zu erkennen. Stattdessen hatte sie einen Dildo in ihrer Möse stecken. Was für ein Anblick! Ich war sofort geil, wie sich sicherlich jeder vorstellen kann.Sie spielte genüsslich an sich herum, massierte ihre Brüste und ihre Klitoris. Den Dildo fasste sie merkwürdigerweise gar nicht an. Als ich hereinkam störte sie das nicht weiter. Ich weiß nicht, was sie da auf ihrem Bildschirm hatte, aber es musste echt rattenscharf sein, denn sie schaute kaum hoch. Ich ging näher zu ihr hin und wurde immer erregter. Es bereitete ihr sichtliches Vergnügen, was sie da tat. Sie stöhnte leise auf. Dann sah sie mich und lächelte mich einfach nur an, dabei leckte sie sich so sinnlich über die Lippen, es war zum Verrücktwerden. Ich musste einfach ganz nah zu ihr hin und sie anfassen. Mit Widerstand rechnete ich eher nicht, sie war schon so geil. Ihre Muschi glänzte nass und ihre Nippel waren hart und hatten sich richtig aufgestellt.

ich begann diese köstlichen Früchte zu küssen und zu lecken, aber das ging Nicole nicht schnell genug. Sie drückte meinen Kopf nach unten und sagte: „Leck mich! Und den Dildo kannst Du ruhig auch benutzen.“ Das ließ ich mir natürlich nicht zweimal sagen. Ich kniete vor ihr und fing an ihre feuchte Muschi zu schlecken. Die schmeckte so wahnsinnig gut! Ich saugte und leckte an ihr, während sie immer lauter stöhnte. Und dann bewegte ich auch den Dildo ganz langsam ganz rein und ganz wieder raus. Das machte sie erst richtig scharf. Ihr Unterleib fing an zu zucken und ich spürte, wie ihr Saft aus ihrer Muschi lief. Laut stöhnend schrie sie: „Ich komme!“Jetzt konnte ich es nicht mehr aushalten! Ich zog ganz schnell meine Hose aus und präsentierte ihr mein Prachtexemplar. Nicole ist ein geiles Luder. Sie packte sofort meinen stark erregten Schwanz und fing an, ihn zu massieren. Ich stand fassungslos da, so gut hatte es mir schon lange keine mehr besorgt. Und dann kam sie mit ihrem Mund immer näher, küsste ihn und fing an mit ihrer Zunge daran zu spielen, schließlich hatte sie ihn im Mund und saugte und leckte. Ihre gekonnten Zungenspiele erregten mich so sehr, dass es jetzt jeden Moment soweit war. Mein Orgasmus kündigte sich an, mein Schwanz wurde noch dicker und fing an zu pulsieren. „Willst Du auf meine Titten spritzen?“, fragte sie mich. Und wie ich das wollte. Diese geilen, prallen Möpse sollten triefen von meinem Saft.

An diesem Vormittag hatte ich einen unglaublichen Orgasmus. Den ganzen restlichen Tag wich das Grinsen nicht mehr aus meinem Gesicht. Von diesem Moment an hatte ich nur noch Augen für Nicole. Was nützt eine geile Büroschlampe, wenn ich sie nicht anfassen darf?

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *