Ein geiler Samstag (Fortsetzung Teil 1)

Am späteren Abend, so gehen 23 Uhr wurde es auf einmal etwas frischer, ich hab dann gefragt ob wir in unseren Partykeller gehen wollen.
Das haben wir dann gemacht. Sven sagt, wow ihr habt ja eine richtige Bar und das sie ihm total gut gefiel.
Jens hat sich hinter die Bar gesetzt, auf seinen Stammplatz und wir drei auf die andere Seite, das war bestimmt ein geiler Anblick, von hinten auf uns drei nackte Hintern auf Barhöckern.
Andrea sah´s links, Sven in der Mitte und ich rechts.
Mein Mann hat uns ein paar sehr gute Cocktails gezaubert.
Auf einmal spürte ich eine Hand auf meinem Hintern, ganz zärtlich am stricheln, das kann ja bloß die von Sven sein, hab ich mir gedacht.
Auf einmal spüre ich das er einen Finger in meiner Po ritze hatte und sie ein bisschen streichelt jedes mal ein Stück tiefer.
Ich rutsche auf dem Barhocker ein Stück nach hinten, das mein Hintern fast nicht mehr drauf war und denke mir jetzt ist er gleich an meiner Rosette, ob er mir einen Finger reinstecken will.
An meiner Rosette angekommen umkreist Sven erst ganz zärtlich meinen Schließmuskel, ich musste schon fast das stöhnen anfange so gut hat er es gemacht und immer wider über meinen Schließmuskel drüber mit leichtem druck nach innen.
Irgend wann nach einer gefühlten Ewigkeit geht er mit seinem Finger weg.
Ich denke mir gerade, den Finger hätte er mir jetzt gerne reinstecken können.
Geht mit seiner Hand zu seinem Mund und steckt sich 2 Finger rein und macht sie schön nass, geht zielstrebig mit seinen Fingern zu meiner Rosette und drück sie mir ganz langsam vorsichtig rein, erst nur ein kleines Stück und wider raus, jedes mal wenn Sven mir die Finger rein drückt ein Stück tiefer.
Was ich nicht mitbekommen habe, mir mein Mann am Tag Morgen erzählt, wie Andrea und ich unter der Dusche waren, das sie sich drüber unterhalten haben was ihre Frauen beim Sex gerne mögen.
Ich hab ihn dann gefragt, das Gespräch hast doch wider du angefangen?
Er grinst mich bloß an, da war mir dann alles klar.
Jetzt aber weiter.
Ich frage Andrea ob sie davon was gewusst hatte, sie grinst nur und sagt, Sven hat sie vorhin gefragt ob sie was dagegen hätte, wenn er an dir ein bisschen herumfummeln.
Jens darf auch an dir ein bissen herumfummeln und du an ihm, wenn ich will.
Jens weiß von Anita das sie das sehr gerne mag wenn ein anderer Mann oder Frau an ihr fummeln. Danach war für mich alles klar.
Jetzt aber weiter.
Ich hab dann zu Sven gesagt, ich bin gleich wider da, gib mir 5 min. Ich ganz schnell ins Bad unter die Dusche und nur meine Rosette gespült.
Andrea ist hinter mir her, hat aber außen vor dem Bad gewartet, sie hatte nämlich die gleiche Idee wie ich und hat mich gefragt wie ich rauskam aus dem Bad, wie ich meine Rosette reinige.
Ich hab´s ihr kurz erklärt, Duschkopf abschrauben und den Duschschlauch mit Seife einreiben, Wasser an, reinstecken und ein bisschen rein schieben.
Ich hab ihr noch gesagt sie soll dann ins Schlafzimmer kommen, das ich noch was mitnehmen will. Na ja nach 10 min waren wir zwei wider unten.
Ich hab mir dann gedacht, jetzt mal schauen wer von unseren zwei Männern den größeren Schwanz hat, in schlaffem zustand sahen nämlich beide ziemlich gleich aus und sagte so jetzt mal eine frage an die Männer, Andrea und ich wollen sehen wer von euch den größeren und dickeren Schwanz hat. Andrea und ich ein bisschen an ihren Schwänzen gespielt nur mit unseren Fingern, es dauerte auch nicht lange und beide Glieder standen wie eine Eins, was anderes hab ich auch nicht erwartet, nach dem wir unsere Männer den ganzen Abend schön aufgegeilt haben.
Maßband geholt, was immer hinter der Bar liegt, und gemessen Umfang war bei beiden gleich, an der Eichel fast 16 cm Umfang und die Länge, oben vom Schwanzansatz bis zur Eichelspitze, da war mein Mann mit 18,6 cm der Sieger aber nur knapp, wobei Sven´s bestes Stück nicht mal einen einen halben Zentimeter kürzer war.
Mein Mann hat danach einen zweiten Barhocker hinter die Bar gestellt und zu Andrea gefragt ob sie sich nicht auch hinter die Bar setzen will. Was Andrea auch gleich gemacht hat.
Ihre zwei Füße in die obere Ablage gestellt, ihre Knie waren fast seitlich von ihrem Oberkörper.
Wir zwei, also Sven und ich hatten einen super ausblich auf ihre Muschi.
Mein Mann wusste am Anfang nicht wie er an ihren Kitzler kommen sollte, aber ist dann sehr gut von unten hin gekommen. Ich mich wider in die alte Position, auf den Barhöckern begeben, Hintern hinten raus gestreckt und mein Kinn auf die Bar gelegt.
Ein bisschen an Sven seiner Eichel herumgespielt, sie war schon sehr nass was mich total anmacht hat, hätte sie am jetzt liebsten in meinem Mund.
Immer wider meine Finger abgeleckt, wow schmeckt der Mann gut hab ich mir bloß gedacht.
Auf einmal steht Sven auf und sagt zu mir, bleib genau in dieser Position.
Ich hab mir dabei gedacht will er mich jetzt ficken, das war aber nicht so ausgemacht, wobei ich damit kein Problem hätte, ich weiß bloß nicht wie Andrea drauf reagiert.
Was wir zwei natürlich wider nicht mitbekommen haben, wie wir mal wider unter der Dusche waren, das sich unsere Männer schon wider geeinigt haben und ausgemacht haben das sie uns heute Nacht tauschen und zwar die ganze Nacht das Jens später mit Andrea ins Bett geht und Sven mit mir und das sie uns hier an der Bar noch ficken werden.
Das war von Andrea schon so lange mal ein Traum das sie sich vor einem Mann mal an ihrer Titten, Muschi, Kitzler spielt und das sie von einem anderen Mann gefickt will, aber nur wenn Sven dabei ist.
So jetzt wider mal weiter.
Ich höre hinter der Bar sagt fragt mein Mann Andrea, ob er sich auch mit der Zunge verwöhnen darf.
Andrea sagt zu Jens, hier wird das ein kleines Problem, soll ich mich neben Anita setzten in genau der selben Position?
Was sie auch einfach gemacht hat ohne auf die Antwort zu warten.
Das muss ein geiler Anblick gewesen sein für unsere Männer zwei fette Frauen Ärsche so schön raus gesteckt, mit einem super Zugang zu ihren Rosetten, schön bereit zum lecken, Finger rein drücken und das geilste zum ficken.
Wir die Barhocker ein Stück auseinander gestellt, das wir Frauen sehr gut unsere Beine breit machen konnten und die Männer hinter uns einen sehr guten Zugang hatten.
Das was jetzt kommt hat mir Andrea und mein Mann im Anschluss erzählt. Jens ist runter fast auf seine Knie, hat seine Hände seitlich auf Andrea´s Hintern gelegt und ihren Hintern noch ein bisschen weiter auseinander gezogen.
Dabei geht ihre Rosette ein gutes Stück auf, mein Mann hat ihr als erstes ihren Schließmuskel umrundet mit seiner Zunge ein paar mal, dann hat er seinen Mund soweit aufgemacht das er gut über ihre Rosette gepasst hat und gesaugt und immer wider seine Zunge rein gedrückt.
Das hätte ich gerne gesehen, macht mein Mann bei mir auch immer und ich finde das so verdammt geil.
Danach hat er seine Hände von ihrem Hintern weg genommen und ist mit 2 Fingern zu ihrem Kitzler, nur ein bisschen reiben und sie wurde dabei so was von feucht, das ihr Muschisaft schon auf den Boden getropft ist, mein Mann fragt Andrea, ob Sven sie schon mal gefistet hat, von Andrea kam nur eich röchelndes ja, als Antwort.
Andrea ihren geilen Hintern nur ein Stück nach oben und mein Mann war schon mit vier fingern drin.
Drehen und wider raus.
Ich hörte irgend wann von Andrea ganz oder gar nicht, wusste zu der Zeit nicht´s damit anzufangen. Also mein Mann die ganze Hand reingesteckt und Andrea hat sehr schön das stöhnen angefangen. Da mein Mann weiß auf was ich so stehe bei fisten hat er genau das selbe bei Andrea gemacht, rein in ihre Fotze mit der offenen Hand rein und in ihrer Fotze eine Faust machen drehen und wider raus, bei mir muss er das nur 3-4 mal so machen, dabei geht meine Fotze so schön auf das er mich danach die Faust fisten kann.
Danach geht es weiter in die tiefe mit der ganzen Faust, immer wider komplett raus und wider rein, aber jedes mal Tiefer.
Genauso muss er es bei Andrea gemacht.
Sie wurde dabei immer lauter und geiler, irgend wann hat mein Mann immer genug von dem rein raus, dann sucht er bei mir meinen G-Punkt, was er auch gemacht hat, sie hat am ganzen Körper das zittern angefangen und ich würde sagen einen verdammt geilen Orgasmus, nachdem wie sie gestöhnt hat.
Meinen G-Punkt findet mein Mann bei mir immer sofort und drückt reibt darauf rum sehr oft greift er nach meinen Gebärmutter Eingang was mich immer total zu auslaufen bringt.
Eigentlich immer spitze ich ab wenn er das macht. Das Erlebnis das Andrea dabei abspritzt hat, hatte mein Mann dabei leider nicht, aber sie ist trotzdem Explodiert. Aus ihr ist der Fotzessaft nur raus gelaufen.
Ich durfte im Anschluss seine Hand, Unterarm sauber lecken.
Sehr geiler Geschmack muss ich sagen.
Andrea fragte mich nach einer ganz kleinen pause, ob sie heute Nacht mit meinem Mann ficken darf, ob das für mich in Ordnung wäre.
Das wäre bei ihr das erste mal das sie mit einem anderen Mann fick, wenn sie in einer Beziehung ist und das es schon seit langem ein Traum von ihr sei das mal ein anderer Mann fick.
Ich hatte nicht gerechnet mit dieser Frage, ich hab gemeint ich hab mich verhört, musste deshalb nochmal nachfragen und fragte, du willst das dich mein Mann fickt, du bist ja genauso drauf wie ich. Ich wollte dich auch gerade fragen.
Ja mach mit meinem Mann was du willst, dafür werde ich mich auch um deinen Mann kümmern. Sven hat, während dem fisten von Andrea, nämlich fast das selbe mit mir gemacht, der einzige unterschied war das er mir gleich die Faust rein gedrückt hat, meine Fotze stand so weit offen, da hat er zu mir gesagt, Anita soll ich dir gleich die Faust bis zum Anschlag rein drücken, deine Fotze steht so extrem weit offen und ist so schön nass, meinen G-Punkt hat er gar nicht suchen müssen. Sven hat mir gleich die ganze Faust rein gedrückt, wie er das zweite mal seine Faust aus meiner Muschi gezogen hat, hab ich das spritzen angefangen und hab sehr laut das stöhnen angefangen.
Das war Sven aber nicht genug, er gleich wider rein mit seiner voll angepisst Faust.
Immer wider rein in meine klatsch nasse Muschi und wider raus.
Ich hab genauso wie Andrea am ganzen Körper gezittert und meine Knie waren total weich.
Das ich am ende fast vom Barhöcker runter gerutscht bin
Wir zwei haben uns wider ganz normal auf die Barhocker gesetzt, jede von uns hatte den Mann an seiner seit, ich spielte an Sven´s sehr feuchten Eichel und Andrea an Jens seinem Schwanz, was meinem Mann sehr gut gefällt.
Wir haben eine geraucht und einen Schluck getrunken.
Dann sagte Andrea zu meinem Mann, so Sven darf ich dir einen blasen?
Setzt dich auf den Barhöckern, rutsch vor bis an den Rand, mach deine Beine breit und lass mich dazwischen.
Ich hätte nie geglaubt das Andrea so eine versautes Luder ist.
Ich hab den zweiten Barhocker zur Seite geschoben, mich unten auf den Fußtritt von der Bar gesetzt, meine Beine breit gemacht, meinen Kopf an die Bar gedrückt und zu Jens gesagt, schon mal eine Frau in den Mund gefickt?
Er ist gleich zu mir hergekommen, ich mit einem festen Griff an seinen Sack und seine Eichel in meinen Mund geschoben.
Seinen Sack losgelassen mit beiden Händen auf seinen Hintern und seinen Schwanz tiefer in meinen Mund rein gedrückt.
Raus gedrückt und gesagt, leg deine Hände auf meinen Kopf, halte mich fest und fick mich endlich in mein Mund, schön tief, das mir der Sabber aus meinem Fickmaul läuft.
Wenn du es gut machst siehst du wie ich dabei pisse.
Andrea war nicht ganz so extrem wie ich hatte aber ihr bestes gegeben.
Hatte den Schwanz von meinem Mann auch ein paar mal komplett in ihrem Mund drin, das ihr der sabber nur so raus gelaufen ist und musste sich jedes mal zurück halten das sie nicht kotzt, sie hat auch ganz beim ersten mal wie sie seinen Schwanz komplett, bis zum Anschlag in ihrem Mund drin hatte ihre Schleusen geöffnet und auf den Fußboden gepisst zum Glück haben wir in unserem Partykeller nur Fliesen.
Sven hat nach meiner Ansage endlich gemacht was ich wollte, er hat meinen Kopf sehr fest gegen die Bar gedrückt, erst ist er mit seinem Schwanz nicht komplett in meinen Mund eingedrungen 4-5 mal raus und wider rein, ich wollte schon fast seien Schwanz wider raus drücken, da sagt er auf einmal zu mir, du willst meinen Schwanz ganz in deinem Fickmaul haben, das wirst du gleich erleben.
Sven sein Schwanz steckt noch halb drin, da zieht er ihn auf einmal fast komplett wider raus.
Auf einmal rammt er mir seinen Prügel komplett rein, lässt seinem harten dicken Schwanz drin stecken und sagt zu mir schau mich an, war das so wie du willst.
Er zieh ihn raus und mir läuft extrem mein sabber aus meinem Mund, ich spucke einiges auf seien Schwanz wollte gerade Luft holen, da steckt sein Schwanz schon wider in meinem Mund, bei diesem harten stoß hat sich bei mir der Pisskanal geöffnet, so ein extrem harter Strahl.
Sven hat seinen Schwanz raus gezogen und hat mich 2 mal Luft holen lassen, dann war ich fällig, er hat mir seinen Schwanz bestimmt 10 mal rein raus, sehr hart und jedes mal bis zum Anschlag kurz drin gelassen und wider raus fast jedes mal ist mir der sabber mit raus gelaufen.
Dann hat er mich ein paar mal richtig Luft holen lassen.
Auf einmal sagte Sven zu mir, ich werde dich jetzt noch 5 mal in dein Fickmaul hart stoßen, danach wirst du und Andrea erst mal den Boden trocken machen eure ganze pisse weg wischen.
Ich konnte zum ende hin nicht mehr so auf Andrea achten, aber ihr ist es auch nicht anders ergangen, sie hat meinem Mann 2 Finger trocken in seine Rosette gedrückt, was er eigentlich sehr gerne mag nur nicht trocken, danach hat ihr mein Mann seine Hände auf ihren Hinterkopf gelegt und seine Füße auf ihren Rücken abgelegt und hat ihren Mund sehr fest auf seinen Schwanz gedrückt, ihr ist jedes mal der sabber aus ihrem Mund gelaufen, wenn er seinen Schwanz raus gezogen hat.
Unsere Männer waren wider wie auf Kommando gleichzeitig fertig.
Jetzt sagt mein Mann zu uns, danach dürft ihr euch gerne kurz ausruhen auf die Barhocker setzten, was trinken und eine rauchen.
Aber ihr werdet euch so hin setzten, das eure zwei fetten Ärsche wider hinten raus schauen.
Wir erst mal runter auf die Knie alles mit ein paar Handtüchern trocken gemacht und immer wider haben uns unsere Männer mit der flachen Hand auf unsere Ärsche gehauen. Hat zu unserem Glück nicht sehr gedauert und wie zwei uns so in Position begeben, wie es unsere Männer wollten.
Wir saßen in der Mitte unserer Männer und wir zwei hatten ihre Schwänze in einer Hand immer noch klatsch nass von unserem sabber, zu unserem Glück hatten wir noch zwei Handtücher übrig, ihre Schwänze trocken gemacht.
Ich wollte mir gerade eine Zigarette an zünden, da spürte ich Sven´s flache Hand mit einem harten schlag auf meinem Hintern und er sagte zu mir so jetzt werde ich dir meinen Schwanz trocken in deine Rosette rammen.
Na endlich jetzt kommt das beste ein geiler fick in meine Rosette mir gedacht, hab ich mir gedacht.
Mein Mann hat natürlich auch nicht lange auf sich warten lassen und hat Andrea ohne ein Wort zusagen seinen harten Schwanz auch in ihrer Rosette versenkt, auch komplett.
Jetzt hatten unsere Männer zwei stöhnende Fickstücke auf ihren Schwänzen, ich hatte Glaube ich zwei sehr geile Orgasmen, wobei ich sagen muss der zweit wollte gar nicht enden.
Sven hat mich ein gefühlte Ewigkeit, sehr geil und sehr hart gefickt.
Wie er in meine Rosette rein gespritzt hat, seinen Schwanz raus gezogen hat musste ich schon wider spitzen vor Geilheit, dabei ist mir auch leider das ganze Sperma auch raus gelaufen, ich hab mir nur gedacht so ein Mist.
Mein Mann hat ein kleines bisschen länger gebraucht und hat Andrea auch in ihre Rosette rein gespritzt, wie mein Mann seinen Schwanz raus gezogen hat, hab ich ihr gleich drauf ihre Rosette zugehalten und zu Andrea gesagt noch nicht raus pressen.
Ich will es in meinem Mund.
Ich mich schnellst möglich, meinem Mund aufgemacht und ihr auf die Rosette gedrückt.
War auch höchste Eisenbahn, Andrea hat mir alles in meinen Mund gedrückt und gesagt, ich will auch was, noch nicht schlucken, küss mich.
Das habe ich dann auch gemacht und Andrea das ganze Sperma, von meinem Mann aus ihrer Rosette in ihren Mund gedrückt und zu ihr gesagt, alles deins.
Danach haben wir uns noch mal um die Schwänze unserer Männer gekümmert. Andrea wider um den Schwanz von meinem Mann und ich um den Schwanz von Sven nur zum sauber lutschen. Andrea und ich sind danach erst mal wider unter die Dusche gegangen.
Wir waren fast 30 Minuten unter der Dusche unsere Männer haben in der zwischen zeit unsern Partykeller sauber gemacht, sogar gewischt.
Wir sind nach dem Duschen wider runter und wollten dann aber ins Bett, waren beide total fertig und auch müde.
Es war inzwischen auch schon fast 3 Uhr.
Unsere Männer haben noch ein Bier aufgemacht und sind etwa 20 Minuten nach uns hoch gekommen, ich hab mit Andrea in der zwischen zeit das Bett für sie und ihren Mann gemacht und haben uns dann ins Bett gelegt.
Was wir bis dahin nicht gewusst haben das wir in dieser Nacht die Männer tauschen, wir haben in unserem Bett nur eine Decke ist zwar 2m x 2m und im anderen Bett war genau das selbe. Andrea uns Sven schlafen auch immer unter einer Decke.
Ich hab jedenfalls nicht schlecht geschaut wie auf einmal Sven aus dem Bad kam, nach dem duschen und sich neben mich ins Bett legt.
Ich hab bloß noch gefragt und mein Mann schläft neben deiner Frau. Sven sagte darauf , ja und hat sich umgedreht und ist gleich eingeschlafen.
Wehre bestimmt für uns vier noch eine geile Nacht geworden.
Von Andrea habe ich am nächsten Tag erfahren, sie hat sehr dumm geschaut wie ich, wie Jens aus dem Bad raus gekommen ist, wollte ihn auch noch fragen ob er im richtigen Bett ist, aber dazu kam sie gar nicht mehr.
Mein Mann rein in unser Gästezimmer, Licht aus und unter die Decke und gleich eingeschlafen. Wir mein Mann und ich schlafen eigentlich immer in der Löffelchenstellung ein, ich vorne und mein Mann hinter mir und legt auch immer seine Hand auf meine Brust und spielt normalerweise noch an meinem Nippel bis ich eingeschlafen bin und mein Mann steckt mir sehr oft seinen Schwanz zwischen die Beine, ob er das bei Andrea auch gemacht hat hat sie nicht erzählt.
Andrea und Sven schlaffen mit Hintern an Hintern.

Fortsetzung folgt

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *