Sara die Transe

Ich traf mich zum ersten Mal mit einer geilen Transe… ich war die ganze Woche schon scharf auf einen geilen Schwanz. Ich klingelte also bei Sara die mich auch gleich hineinbat in ihr Appartement. Zierliche 162cm in einem schwarzen Minikleid und Highheels in Lackschwarz begrüßten mich mit einem Zungenkuss. Sara ist der Latinotyp, schwarze lange Haare, KF32, Bh75A, vollschlank und braun gebrannt und fetter roter Lippenstift… Einfach vollscharf.
Während wir uns leidenschaftlich küssten massierte ich ihren steif werdenden Schwanz und schob ihr einen Finger in den Anus was sie mit heftigem saugen meiner Zunge und streicheln meiner Beule quittiert.
Sachte zog sie mich in ihr Arbeitszimmer, sie ging vor wobei ich ihren kleinen Arsch betrachten konnte.
Ich setzte mich aufs Bett und sie schob mir im stehen ihren schon glänzenden, feuchten Penis in den Mund. Ausgiebig lutschte ich ihn, mal bis zum Anschlag dann nur die Spitze.
Nach einem kurzen Moment zog sie ihn raus und schickte mich zum säubern in die Dusche, danach wartete ich auf dem Bett auf sie…
Mit ihrer Latte kam sie auf mich zu und wir küssten und wälzten uns ausgiebig im Bett. Sara setzte sich auf mich und ritt auf meinem Steifen während ich Ihren massierte. Ihr Anus war so eng das ich es nicht lange aushalten konnte. Als sie merkte das ich kurz vorm spritzen bin, stieg sie ab, riss das Gummi runter und ließ mich in ihrem Mund kommen. Bestimmt vier Hübe pmpte ich in ihren lippenstiftverschmierten Mund. Sie nahm es so auf. Dann legte sie sich auf mich und gab mir den geilsten Spermazungenkuss ever… das Spucke-Spermagemisch lutschen wir gierig auf.
Wir quatschten ein wenig tranken ne Cola und danach gab Sara mir noch ne Top Rückenmassage… mit viel Öl und glischi. Ausgiebig massierte sie meinen Po und meine Rosette. Ihr Schwanz war schon wieder knüppelhart und sachte zog sie ihn durch den Damm. Erst mit einem Finger, dann mit zweien fühlte sie vor und massierte dabei meine Prostata und mein Penis schwoll auch wieder an. Dann ließ sie beim durchgleiten meines meines Anus ihren Schaft in meine Rosette gleiten immer wieder langsam rein und raus. Es machte mich und sie wahnsinnig und sie fickte mich ganz langsam und tief von hinten. Saras Schwanz ist gute 18×4 und beschnitten. Er fühlt sich einfach prächtig in meinem Darm an. Währenddessen spielte ich an meinem schwanz und holte mir einen runter… ich spritzte mir in die Hand als sie tief in mir war. Während sie mich fickte, leckte sie mir finger und hand ab… Auch sie hielt es nicht lange aus, streifte sich das Gummi ab und spritzte mir ihre Mega Ladung auf den Rücken. Erschöpft sank sie auf mich und leckte ihre ficksahne ab, fragte mich ob ich es wollte… klar wollte ich. Somit Folge der nächste Spermakuss. Wir blieben ein wenig liegen, knutschen, fummelten und gingen dann duschen wobei ich ihre Rosette noch ein wenig liebkoste ich zog mich an, sie verabschiedete mich nackt mit ihrem halbsteifen Schwanz und dann ging ich. Natürlich nicht bevor ich ihren Schwanz nochmal in den Mund genommen habe…

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *