Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

[Netzfund] Meine Tochter das Luder

Meine Frau war weg und meine Tochter kam gerade frischgeduscht in ihr Zimmer.Sie wusste das ich wie immer, wenn meine Frau nicht daheim ist, sie über mein Computer durch die Kamera beobachte. Sie ließ ihr Handtuch fallen und entblößte sich vor mir. Sie sah wie immer geil aus. Ihre Haut glänzte noch ein wenig und ihre Nippel waren schon erregt. Sie legte sich aufs Bett, schaute direkt in die Kamera und fuhr mit ihren Händen über ihren jungen geilen Körper. Mein Schwanz wuchs in der Hose und beulte sie stark aus. Mit ihrer rechten griff sie an ihre Brust und fuhr mit der linken an ihre nasse Höhle. Ihre Finger versanken darin und sie spreizte ihre Schamlippen für mich. Sie machte es geil und sie war geil. Ich holte derweil meinen harten Schwanz aus meiner Hose und begann ihn zu reiben. Wenn sie wüsste was ich gerade mache. Sie befummelte sich und schob mehrere Finger in sich und leckte sie danach ab. Ihre Beine waren weit gespreizt und was ich besonders geil fand: sie war total rasiert. Nur ein streifen ließ sie noch stehen. Plötzlich klingelte es und sie stand blitzartig auf. Sie rannte aus dem Zimmer. Es dauerte eine weile doch dann kam sie wieder ins Zimmer und hinter ihr ein Junger Bursche. Ohne zu zögern zog er sich aus und stellte sich vors Bett. Sie legte sich Bäuchlings vor ihn und öffnete ihren Mund. Sie ließ ihn tief in sich gleiten und schloss ihre Augen. Sie blies seinen Schwanz wie eine Göttin. Ihre Hand war überall. Sie knetete seine Eier und wichste mehrmals seinen Schwanz. Ich schätzte ihn so auf 18, aber sein Pint war für sein Alter sehr ausgeprägt Lang. Nachdem sie ihn eine weile lutschte und er wohl dabei war das erste mal zu kommen, legte sie sich unter seinen Schwanz und leckte seine Eichel. Es dauerte nicht mehr lang und er kam unter ihren Liebkosungen. Er spritzte eine ganze Ladung über ihr Gesicht. Er entlud sich in ihren Mund und ihre Titten. Oh man, das war so geil das ich mir in die Hand wichste. Sie drehte sich um und legte sich auf den Rücken. Sie zeigte ihm irgend etwas und er steuerte geradewegs aufs Sideboard zu. Er öffnete eine Schublade und währenddessen legte sie sich so hin das ich genauen Einblick hatte. Er holte einen Doppeldildo heraus und legte sich mit aufs Bett. Er leckte ihr über die feuchte Muschi und drang mit seinen Fingern in sie ein. Sie stöhnte wie ein junges Küken und bewegte ihr Becken ruckartig auf und ab. Sie nahm ihm den Dildo aus der Hand und rieb ihre Klit, bevor sie ihn in sich hinein gleiten ließ. Ihr Muschi dehnte sich weit und ihre Augen kniff sie anstrengend zusammen. Er hockte sich über ihr Gesicht und sie fing wieder an ihn zu blasen. Er übernahm die Führung und stieß wie wild den Dildo in sie. So weit er nur konnte fickte er sie und das als würde es kein Ende geben. Sie drehte sich etwas zur Seite, spuckte sich auf die Hand und rieb ihren Anus damit ein. Ihre Löcher glänzten vor Geilheit und ihre Muschi war sehr geil geweitet. Zuerst drückte er seinen Finger in ihren Arsch und begann sie damit eine weile zu ficken. Dann zog er ihn heraus und drückte das andere Ende des Dildo in sie. Es dauerte und sie schrie etwas vor Schmerz. Doch dann änderte sich der Schmerz und pure Lust. Er rutschte immer tiefer und ich konnte nur erahnen wie tief er jetzt in ihr war. Sie schrie so geil das mein Schwanz wieder zu spritzen drohte aber ich hielt es noch zurück. Ihr Mann war soweit und drehte sich zu ihr um. Er zog den Dildo aus ihrer Muschi und ließ das andere Ende in ihrem Arsch. Er hielt sein Schwanz an ihre offene Muschi und drang ein. Er fickte hart und unerbittlich. Die beiden bewegten sich ruckartig und wild. Das Bett klapperte und die Federn in ihrer Matratze gaben nach. Ca. eine viertel Stunde ging es so, bis er wieder kam und ihre Titten vollspritzte. Er viel sofort zu Seite und war erschöpft. Katrin stand auf und verließ das Zimmer und einem mir nicht bekannten Vorwand. Dann öffnete sie meine Tür. &#034Na, Papi war das Geil? Lehn dich zurück!&#034, sagte sie und ich tat es. Ich lehnte mich zurück und ehe ich wusste was abging hatte sie auch schon meinen Schwanz im Mund. Sie machte das so verdammt geil. Nach einiger Zeit half ich ihr hoch und sie setzte sich Rücklings auf meine harten Schwanz. Zuerst fickte ich ihre geweitete, nasse Grotte. Dann aber übernahm ich das ficken ihres Arsches. Meine Schatz war so eng das es mir Minuten später wie nie zuvor kam und ich ihr enges kleines Loch versiegelte. Katrin stand auf und lief zurück zu ihrem Typen. Sie lutschte seinen Schwanz und fickte dann diesen noch mal bevor sie endlich ihren langersehnten Orgasmus bekam. Geil ist nur, das ich alles auf Video habe…… [ENDE]

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *