Die "neue" Hose

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Die &#034neue&#034 Hose

Hallo Freunde,

heute möchte ich auch mal schreiben was mir mit meiner &#034neuen&#034 Hose passiert ist. Da ich gerne FKK mache und auch sonst recht locker drauf bin überkam mich die verrückte Idee meine alten Jeanshosen mal aufzuräumen. Es war eine dabei dir mir so nicht mehr gefiel aber trotzdem noch passte.
Wegwerfen wollte ich sie zwar auch nicht aber es überkam mich eben die Idee damit was verrücktes anzustellen. Schnell hatte ich mir eine Schere geholt und vorne ein
großes Loch reingeschnitten. Den ganze Bereich um den Reißverschluß schnitt ich raus. Somit war sie vorne total offen.
Ich zog sie an um noch ein paar Feinheiten daran vorzunehmen. Also es sah so schon reizvoll aus.
Nun probierte ich das ganze auch mal aus ohne etwas darunter. Es sah nicht reizvoll aus sondern geil und fühlte sich herrlich an wenn das &#034Gemüse&#034 so freiliegt.
Für den Rest des vormittags behielt ich die Hose zu Hause an. Irgendwie beschäftigte mich das ganze schon diese Hose auch mal outdoor zu tragen.
Jedoch konnte ich das Haus nicht so damit verlassen. Die hätten mich ja glatt weggesperrt,grins. Da das Wetter einigermaßen angenehm war entschloß ich mich rauszufahren. Irgendwo in den Wald oder zum See. Von dem See den ich sonst immer besuche im Sommer wußte ich ja das dort auch hin und wieder Leute mit ihren Hund spazieren gehen. Ruckzuck raus aus der Hose, rein in eine Trainingshose, Hose eingepackt und ab ging es zum See. Beim See angekommen standen 5 – 6 Autos auf dem Parkplatz. Hätten Spaziergänger aber auch Angler sein können. Darüber machte ich mir aber keine Gedanken. Ich meine Strandtasche geschnappt und ab runter zum See.
Gott sei dank saß kein Angler dort. Die Ecke ist sonst sehr ruhig und verdeckt und wird eben auch sehr gerne von Anglern benutzt. Trotzdem kann man von unter zum Weg oben hinschauen wenn man sich etwas vom Platz dort entfernt. Schnell holte ich mein Handtuch raus, raus aus meinen Klamotten und erstmal die Natur ohne alles genossen. Dann fiel mir aber wieder ein warum ich eigentlich hierher gefahren war. Ich zog mir ein Shirt über und eben die &#034neue &#034 Hose. Es fühlte sich schon komisch an.
Das &#034Gemüse&#034 baumelte frei aus der Hose und die Beine waren bedeckt. Auf der anderen Seite vom See sah ich ein paar Leute mit ihren Hunden.
Es mag wohl so eine 1/2 Std vergangen sein als ich von oben Hundegebell hörte. Also ich war nun am überlegen ob ich mich etwas von meinen Platz enrfernen sollte
um zu sehen wer oder ob dort oben welche am Weg waren bzw vorbei gingen. Ich fasste allen Mut zusammen und ging dort hin. Ich drehte mich aber so zum Weg das man mich unten am See nur von hinten sah. Kurze Zeit später hörte ich auch Stimmen wie sich 2 Personen unterhielten.
Auf einmal preschte ein Hund von oben runter zu mir und beschnüffelte mich und rannte in den See. Ich habe mich vielleicht erschrocken. Dann hörte ich von oben ein &#034Mahlzeit&#034 und Astor hierher.
Ich schaute über meine Schulter und sah oben am Weg ein Paar,tippte mal so auf die 50 – 55 Jahren die aber recht symp. aussahen. Der Hund spielte weiter im Wasser.
Astor rief er widerholt. Den Hund schien es nicht zu interessieren. &#034Renate hole den Köder wieder hoch&#034 ranzte der Typ seine Partnerin an. Ich hole nun die Leine aus dem Auto. Während der Typ fortging kam die Frau den steilen Weg zu mir runter. Also ich wußte nun echt nicht wie ich mich verhalten sollte. Ich blieb aber erstmal so stehen wie ich bisher dort stand. Dann stand die Frau etwa 2 – 3 m. seitlich neben mir und rief ihren Hund wieder zurück. Dann sah sie zu mir rüber ich ich konnte in ihren Blick sehen und das sie auf einmal schluckte als sie mich mit der Hose sah. Upps sagte sie nur. Sorry wenn ich sie hier gerade bei etwas gestört habe. Ich spürte wie mir trotz allen die röte zu Kopf stiegt obwohl es doch eine geile Situation war die ich ja sogesehen rausgefordert hatte. Nettes Outfit sagte sie dann nur. Danke brachte ich nur zurück.
Nette und freudiger Überraschung hier am See, sieht man nicht alle Tage. Auf einmal hörte man wieder die Stimme von oben,&#034 Renate hast du den Hund ich habe hier die Leine und komm bitte ich habe noch einen Termin&#034 Die Frau sah mich an und sagte nur vielleicht sieht man sich ja nochmal oder später wieder. Dann ging sie den steilen Weg wieder hoch. Nachdem die beiden weg waren ging ich erstmal wieder zu meinen Platz. Oha dachte ich nur, das hätte auch anders enden können. Ich zog die Hose erstmal lieber wieder aus und legte mich nackt in die nun doch kräftig scheinende Sonne. Da es mitten in der Woche war herrschte heute hier nicht allzuviel Betrieb ausser das drüben auch ein paar Badegäste sich mittlerweile eingefunden hatten. Drüben ist der Textilbereich und halt dort wo ich liege kann man eben FKK machen. Der Rest vom Tag verlief soweit ruhig und ich hatte mich gesonnt, war ein paar mal zum schwimmen gewesen, und hin und wieder gingen oben am Weg auch Leute vorbei. Aber eben nicht was einen vom Hocker reißt. Zwischendurch hatte ich mir immer wieder an meiner &#034Sonnenuhr &#034 rumgespielt aber abgespritzt hatte ich bisher noch nicht. Irgendwie war ich schon noch recht geil. Denke die warme Sonne und das ganze drumherum ließen mich nicht zur ruhe kommen. Während ich dort lag und in gedanken war spielte ich weiter an mir und meiner steifen Lanze. Was ich in der zwischenzeit nicht mitbekommen hatte war das oben vom Weg jemand runter kam und nun etwa 5 m. von mir entfernt auf den See schaute. Da mich die Sonne blendete konnte ich zuerst nichts erkennen. Erst beim 2ten hinschauen erkannte ich die Frau von vorhin wieder. Alleine ohne Mann und Hund. Dann erblickte auch sie mich und auch in welcher Lage ich dort lag. Also das der See solche Überraschungen bereithält hätte ich nie gedacht sagte sie trocken. Ich erhob mich und ging 2 Schritte auf sie zu. Mein Schwanz stand noch auf 1/2 Mast. Sie sah mich an und grinste dabei. Also sie sei schon so oft hier am See gewesen aber das ihr soetwas gleich 2x an einen Tag passiert hat sie noch nie erlebt. Ähm konnte ich nur sagen. Na ja erst vorhin die Hose und nun hier so. Schlimm fragte ich zurück. Nein und ausserdem hatte sie mich schon seit 5 min von der Seite aus beobachtet und zeigte dabei auf einen kleine Lichtung seitlich am See zwischen den Bäumen und das was sie sah hatte schon was. Dabei sah sie mich an und schaute auch auf meinen 1/2 steifen und sagte damit brauchst dich auch nicht zu verstecken. Echt ein toller Anblick und Blickfang. Wollen wir uns nicht lieber hinsetzten fragte ich sie. Warum nicht. So setzten wir uns auf meine Decke und unterhielten uns recht locker. Sie erzählte das ihr Mann noch einen Termin auswärts hätte und gegen Abend erst wieder kommt. Er ist nebenbei Hundezüchter und hat den Hund dazu eben auch mitgenommen. Das sie nur 10 min Fussweg von hier entfernt wohnen ist sie eben nochmal zum See gekommen. Wir redeten auch über den See hier und auch darüber wie schön es hier ist. Auf meine Frage ob sie vorhin etwas geschockt war weil ich hier so mit der Hose stand sagte sie nur das sie hier schon öfters FKKler gesehen hatte dennoch war sie im ersten Augenblick schon etwas perplex gewesen. Sorry sagte ich nur. Nein es ist schon ok gewesen gab sie zurück und ausserdem hat ihr Mann ja davon nichts mit bekommen. Wir klönten noch locker weiter. Nach einiger Zeit fragte sie mich ob man hier irgendwo pipi machen kann. Ich zeigte dabei nur auf den See und grinste mir eins dabei. So sagte ich ,nun will ich mal kurz eine runde schwimmen und auf meine Frage ob sie mitkommen möchte sagte sie nur leider habe sie kein Badezeug dabei. Dann lasse doch einfach Slip und BH an. Mich störe es nicht. Ein Handtuch kannst du auch von mir bekommen und schon sprang ich in den See. Als ich wieder auftauchte sah ich das auch sie sich auszog. Tatsächlich stieg sie mit Slip und BH ins Wasser. Das Wasser war herrlich und eine echte Abkühlung. Wir alberten etwas rum und nach einiger Zeit verließen wir gemeinsam wieder den See.Draussen holte ich noch ein Handtuch aus meiner Tasche und als ich mich umdrehte stand sie schon oben ohne hinter mir. Also ich muß sagen 2 sehr schöne Glocken sahen mich an. Ich spürte und sah das sie mich mit ihren Augen fixierte. Nachdem sie sich abgetrocknet hatte setzen wir uns erstmal wieder auf die Decke und sonnten uns. Ihren Slip jedoch behielt sie an und ich sah das sie nicht rasiert war. Einige dunkle Haare schauten an der Seite und oberhalb heraus. Obwohl sie lag stand ihr Busen noch und fiel nicht bedingt durch die Schwerkraft zu Seite. Ihre Nippels waren angespannt. Während wir die Sonne genossen und sie ihre Augen geschlossen hatte,drehte ich mich auf die Seite und dann nahm ich einen Grashalm und fuhr ihr damit über das Gesicht und Halspartie. Na na sagte sie nur während sie versuchte mir den Grashalm aus der Hand zunehmen. Dabei drehte sie sich in meine Richtung und unglücklicherweise traf ihr Knie leicht in meine doch empfindlichste Stelle. Geistesgewärtig zog ich zurück und somit war der Aufprall nicht mehr so schlimm. Trotzdem schossen mir leicht die Tränen in die Augen. Sie entschuldigte sich 1000 x dafür und das es ihr leid täte. Na ja konnte ich sie beruhigen, es ist noch Leben drin. Darüber mußte sie herzhaft lachen und sagte das möchte Sie aber gerne sehen. Frech wie ich war legte ich mich entspannt auf den Rücken,zog dabei meine Beine an und fing an leicht meinen Schwanz zu massieren. Auf den Bauch liegend schaute Renate mir dabei zu. Langsam aber sicher schwoll mein Schwanz immer mehr an.
Bald hatte er seine volle Größe erreicht und ich mußte ihn loslassen weil sonst wäre ich gefahr gelaufen das ich abspritze was auch Renate mitbekam. Während ich mit mir beschäftigt war hatte Renate sich von ihren Slip befreit der aber noch in den Kniekehlen hing. Soll ich ihn entfernen fragte ich ganz keck. Ja gerne gab sie zurück. Mit steifer Lanze drehte ich mich zu ihr rüber setzte mich auf die Knie während sie sich auf den Rücken drehte. Zum erstenmal sah ich ihr schöne schwarze und volle Pracht die ihr Lustzenrum bedeckte. Gerade als ich ihren Slip über die Fußknochel schob griff sie nach meiner steifen Lanze. Fi…..wollte und konnte sie nicht weil sie &#034Besuch&#034 und einen &#034Dübel&#034 unten drin hatte. Zugerne würde sie es aber sehen wenn ich abspritze. Sie ließ meinen Schwanz los, griff mir aber sanft an die Eier während ihre andere Hand genüsslich durch ihre schwarze Lockenpracht fuhr. Komm massiere deinen geilen Schwanz sagte sie zu mir und gleichzeitg rieb sie sich durch ihre Lockenpracht und Schamlippen. Ein leichtes aufstöhnen zeigte mir das sie ihre &#034 Erbse &#034 gefunden hatte und diese nun doch offentsichtlich kräftiger rieb weil sie auch ihren Händedruck an meinen Eiern verstärkte. Ihre Atmung wurde schneller. Während ich mit der einen Hand meinen Schwanz massierte spielte ich mit der anderen an ihren harten Nippels.
Ihre Bewegungen wurden nun etwas hektischer. Die ganze Zeit beobachtete sie mich wie ich meinen Schwanz massierte. Das sieht so gut aus was du da machst sagte sie zu mir. Schon lange hatte sie einen solchen schönen Schwanz nicht mehr gesehen. Der von ihren Mann war wohl nicht mehr so fleißig. Ich sagte ihr das ich gleich kommen würde. Komm und setzte dich zwischen meine Beine, ich will sehen wie du deinen geile Sahne auf meine Hand und Lockenpracht spritzt. Sie rieb dabei ihren Kitzler immer schneller. Ich setzte mich dann zwischen ihre Beine und sah ihre sehr geschwollenen und rosa Schamlippen und das Bändchen das zwischen ihren Pobacken lag. Ihre Schamlippen waren schon sehr ausgeprägt.Feuchte glänzte ihr Saft in den nun langsam untergehenden Sonne.Nun nahm sie auch ihre 2 Hand zur hilfe und zog dabei ihre Schamlippen auseinander so das ich freien Blick auf ihr Lustzentrum hatte. Man sah das sie presste. Ihr Innenleben schaute dabei weit hervor. Na haben wir etwa Druck auf der Blase fragte ich ganz keck. Sie sah mich mit verkniffenen Gesicht an und nickte. Lasse es doch ruhig raus sagte ich dann zu ihr ,mache mich ruhig nass. Es ist eine heimliche Vorliebe von mir so etwas zu sehen und zu spüren. Sie ließ sich nach hinten fallen und unter kräftigen rubbeln ihres Kitzlers presste sie nun noch stärker. Wichsend saß ich vor ihr. Ihre Stimme wurde nun etwas lauter und die Atmung heftiger. Sie erhob leicht ihren Kopf und in dem Augenblick spritzte ein dicker ,kräftiger gelber Strahl aus ihr heraus und traf meinen Bauch und Hand während ich kräftig weiter wichste.
Junge hatte die einen Druck auf der Blase.Es fühlte sich aber herrlich an und gleichzeitig geil den warmen Strahl zu spüren während sie sich dabei fleißig das Pfläumchen rieb. Als mich ihr Strahl traf stöhnte sie laut auf und sagte nur &#034 Komm nun gebe mir deine geile Schwanzsahne &#034 .Ich beugte mich über ihre feuchte schwarze Lockenpracht und nun spritze auch ich meine heiße und geile Sahne ab. Es kribbelte so herrlich und geil und es floß reichlich Sahne dabei. In großen Flocken spritzte ich ihr alles auf die Locken und Hand. Genüsslich strich sie sich durch ihre Schamlippen und verrieb die ganze Sahne. Erschöpft ließ sie sich nach hinten fallen und ich sah noch einen kleinen Strahl der Ihr Loch verließ und zwischen ihren Pobacken dahin floß. Wow war das ein geiles Feeling. Auch Renate hatte ein zufriedenes Lächeln auf den Lippen. Ich machte ihr den Vorschlag nun doch nochmal mit mir in den See zugehen. Ich denke das ist bestimmt auch besser gab sie zurück. Es wurde doch schon etwas kühler weil die Sonne hinter einer Baumreihe verschwunden war. Später trennten sich wieder unsere Wege und zum Abschied sagte sie nur, &#034Nun weiß ich ja wie schön und geil es am See sein kann. &#034

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *