Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

mein erster dreier

damals 26 jahre, 1,68 m, 62 kg, gutaussehend, ov a und av p, leicht devot und etwas schüchtern.

ich habe über eine gayseite kontakt zu einem aktiven reiferen paar aufgenommen das einen passiven mann sucht, da ich schon lange den wunsch hatte mal in die mitte genommen zu werden. allerdings war ich sehr aufgeregt gleich 2 männer auf einmal zu treffen, da ich bisher immer nur einzelne männer getroffen hatte. der zufall wollte es so das ich, sagen wir mal, das glück hatte sie erstmal einzeln kennenzulernen, da einer auf kur war.
also kurz gechattet, adresse geben lassen und hin. natürlich war ich sehr aufgeregt da ich schon eine weile keinen schwanz mehr in der hand oder sonstwo hatte. ich klingelte und, nennen wir ihn manfred, ende 50, ca. 1,75 m, 80 kg, nette ausstrahlung öffnete mir die tür. ich trat ein und setzte mich auf die couch. nach kurzem smalltalk stand er auf und stellte sich vor mir hin, öffnete seine hose und lies mich seinen schwanz, der etwa 18×4 maß, rausholen. ich freute mich schon sehr auf seinen schwanz, er nahm meinen kopf in seine hände und führte mich an seinen schwanz. ich öffnete meine lippen und lies ihn in meinen mund gleiten. nun fing er an leicht meinen mund zu ficken und schob ihn immer weiter rein, was jedoch zu einen würgereiz führte da ich kein deepthroater bin. also nahm er ihn wieder raus und zog mich im wohnzimmer nackt aus. er nahm mich bei der hand und ging mit mir ins schlafzimmer wo er mich gleich auf das bett schob. jetzt lag ich da in voller erwartung was gleich passiert. er zog sich aus und kam ins bett. ich nahm gleich wieder seinen kolben in den mund und blies ihn hingebungsvoll und leckte ihm auch seine dicken eier. dann er kniete sich hin und fing an mein loch zu bespielen während ich mich weiter um seinen harten schwanz kümmerte. währenddessen nahm er gleitgel und massierte es mir langsam in meine nun immer geiler werdende arschvotze. erst spürte ich einen finger, dann noch einen zweiten und auf einmal sah ich einen mittelgroßen dildo den er mir sanft einführte, was mich sehr erregte. ich fing an meinen arsch kreisen zu lassen und blies weiter lustvoll seinen geilen schwanz. nach einer weile wollte er mich natürlich ficken, was mich sehr freute. denn ich wollte ihn endlich in meinem loch spüren. er nahm ein kondom, stülpte es über seinen schwanz und drang langsam aber stetig in mich ein. 4cm sind vielleicht nicht dick, aber ich habe ein enges und wenig gebrauchtes loch, sodas ich erstmal nach luft schnappte. er ließ mir ein wenig zeit mich daran zu gewöhnen und fing dann an mich zu ficken. erst langsam mit gefühl und dann immer stärker. ich hatte gut zu tun, da sein schwanz immer wenn er tief eindrang irgendwo gegen sties, was ein wenig unangenehm war, was ich ihm auch sagte. also drang er nicht mehr allzu tief ein, fickte mich aber schön weiter. es gefiel mir sehr, was ich ihm auch zu verstehen gab indem ich lustvoll stöhnte. das machte ihn so geil das er dann einen moment später seinen schwanz aus meinen arsch zog, sich vor mein gesicht positionierte und mir seinen warmen saft genau in dieses schoss. ich war noch nicht soweit mir in den mund spritzen zu lassen, aber ich fühle wie sein heißer stahl meine wangen traf und runter lief. danach ging ich kurz unter die dusche zog mich an und ging. allerdings nicht ohne ihn zu sagen das ich mich schon auf das nächste mal dann mit beiden zusammen freue.
das ich dann erstmal den anderen partner allein traf wußte ich zu diesem zeitpunkt noch nicht.
dazu mehr in teil 2

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

sakarya escort sakarya escort sakarya escort adapazarı escort rokettube