Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Mom erwischt mich bei peinlicher Action

Mom erwischt mich bei peinlicher Action

Seid einiger Zeit bin ich sexuell aktiv, wichse sehr oft, tausche mit meinem besten Freund die getragenen und auch vollgewichsten Shorts aus, auch mein Bruder versorgt mich mit ein paar geilen Sachen von sich, die er vollgewichst hat. Was das Ausleben meiner Phantasien angeht, habe ich alles mögliche um mich herum und nutze es auch immer wieder, wenn ich allein bin und Bock drauf habe, mir geil einen zu wichsen.
Es ist alles in allem schon etwas her, das ich getragene und vollgewichste Shorts und Schlafhosen für mich entdeckt habe, das mein Bruder leider mich auch erwischt hat, wie ich eine seiner Schlafshorts geklaut habe und getragen habe, das auch meine Mom mich in voller Action beim Wichsen erwischt hat. Es hat sich aber im Bezug auf Freizügigkeit und Hemmungen bei mir eigentlich nichts groß geändert. Mein Bruder ist, seit er sexuell aktiver ist, etwas bedeckter, er hat meist Klamotten an, auch im Sommer wenn es so richtig heiss ist, ist er meist immer mit einer Short, Boxer oder in seiner Schlafhose im Haus unterweg. Ich schau ihn mir da auch immer zu gern an, wenn er so vor mir rumstolziert und rumläuft, sehe seine leichte, manchmal auch große Beule durch den Stoff. Manchmal muss ich auch aufpassen, das ich nicht voll einen Steifen dabei bekommen, gerade wenn ich mal nix anhab. Ich bin, was Freizügigkeit angeht etwas offener, habe kein Problem hier daheim auch mal ohne was an rum zu laufen, ausser es ist Besuch da, aber sonst bin ich im Sommer auch ganz nackt. Meine Ellies haben damit auch keine Probleme, kennen die Hitze ja auch zu gut, auch wenn sie selbst auch nie ohne was an hier rumlaufen, stören sich aber an meinem Verhalten nicht. Da Mom mich auch bei voller Geilheit erwischt hat und Paps sich selbst wohl auch am Besten kennt, ist es für mich kein Problem, mich frei hier zu bewegen. Meinen Bruder ziehe ich manchmal damit auf, weil er was anhat, manchmal lässt er sich auch umstimmen und zieht seine Hose dann auch aus, so bin ich dann nicht ganz allein in der Freizügigkeit.
Mit den Shorts oder Schlafhosen im Gesicht wichse ich mich zu gern, der geile Geruch und die geilen Sahneflecken machen mich meist dabei zu geil, das es manchmal viel zu schnell geht, das ich abspritze, dafür klappt das dann auch meist gleich zweimal hinter einander.

Auch das geschah an einem Ferientag, die Ellies nicht zu Hause, mein Bruder, keine Ahnung ob da oder nicht, ich wachte recht spät auf und kam dann erstmal so langsam zu mir und begann wie fast jeden Morgen in den Ferien, mit Cornflakes unten in der Küche. Ich hatte eine Schlafhose an, die Beule war mal wieder sehr geil an zu schauen und zu spühren in der Hose, der Stoff baumelte mit meinem Schwanz darin geil hin und her, es fühlte sich einfach geil an. Natürlich bekam ich immer mehr die Lust zu wichsen, wollte aber nicht hier unten auf dem Präsentierteller meiner Lust freien Lauf lassen, so freizügig bin ich dann doch noch nicht. Ich dann also wieder nach oben, an der Tür meines Bruder machte ich kurz halt um zu hören, ob er nun da war oder nicht, ich hörte nichts, machte die Tür leise und vorsichtig auf, um nicht gleich auf zu fallen, aber ich sah ihn nicht, dafür sah ich seine Schlafhose auf seinem Bett. Ich dacht mir nur so ’hmm, seine Schlafhose, die würde mir jetzt gut gefallen beim Wichsen’, ich also in sein Zimmer zum Bett, hab die Hose geschnappt und gleich den weichen Stoff gefühlt, da kribbelte es in mir schon leicht, natürlich auch gleich eine Nase voll genommen und ein geiler Duft durchströmte mich. Dann hab ich sie mir etwas genauer angeschaut und auch wieder einige Flecken vorn drin gesehen, ich dacht mir ’wow, genau das was du jetzt suchst’ und die Geilheit stieg immer weiter in mir, mein Schwanz beulte meine Schlafhose schon richtig gut aus, er stand eigentlich schon in seiner größten Ausrichtung mit leichter Biegung halt nach oben zum Bauch. Ich ihn durch meine Hose immer wieder gestreichelt und an der Schlafhose meines Bruders gesnifft, es war einfach zu herrlich und der Drang mich dabei geil zu wichsen stieg immer weiter an in mir. Ich die Gelegenheit auch gleich genutzt, das mein Bruder nicht da war, hab mir sein Bett als Spielwiese für diese Action ausgesucht und mich hingelegt, dabei immer mehr an der Hose gesnifft und immer geiler dabei geworden. So langsam zog ich mir meine Schlafhose dann aus, wuselte sie mit den Beinen dann ganz aus und legte sie iwo neben mich in seinem Bett, ich dachte mir dann so ’du könntest dir das Ding auch richtig überziehn’, ich seine Hose also genommen und mir richtig über den Kopf gestreift. Da wo sein Schwanz also sonst war, war nun meine Nase und nahm seinen geilen Duft voll aus der Hose auf, die Hosenbeine lagen hinter mir übern Kopf, die Geilheit stieg und durchströmte mich nun immer mehr, so hatte ich nun auch beide Hände frei, um mich dabei auch noch geil zu streicheln und zu wichsen. Ich drückte meine Nase tief in den Stoff, um die Flecken zu fühlen und den Geruch auf zu saugen, streichelte mich dabei an meiner Brust und am Bauch und auch an meinen Eiern und meinem Schwanz, ein richtig geiles und wohliges Gefühl war in mir. Ich verlor mich in meinen Gedanken und spielte unbehelligt immer weiter an mir herum, vergas so langsam um mich herum alles andere, das ich hier bei meinem Bruder im Bett lag und mich mit seiner Schlafhose übern Kopf gezogen so richtig aufgeilte. Ich spührte mein Steifen in meiner Hand, so fest und hart, wichste ihn, streichelte mir über die Eichel, fühlte meinen Vorsaft gut laufen und verstrich ihn immer wieder über der Eichel und am Schwanz. Der Duft und die Geilheit stiegen ins unermessliche, ich bekam nichts um mich mehr mit, sowieso eingeschrenkt wegen der Hose auf dem Kopf.
Immer heftiger streichelte ich mih und wichste mich langsam immer mehr, denn so langsam kam in mir der Punkt, das ich zu gern abspritzen wollte. Doch dann plötzlich zupfte was an der Hose, ich spührte das jemand dran zog und ich gleich nach meinem Bruder gefragt, schließlich lag ich in seinem Bett in seinem Zimmer, doch da antwortete auch schon die Stimmer „DU BIST ES?“, ich habe das entsetzen daraus gehört und an der Stimmer hörte ich auch genau, es war meine Mom. Am liebsten wäre ich im Erdboden versunken und hätte mich iwie weggebeamt, aber das ging ja nicht, leider. Ich mit wichsen aufgehört, mir die Hose hochgeschoben und da stand sie, mit riesigem Fragezeichen im Gesicht, ich hatte glaube ein knallroten Kopf bekommen, bei sowas erwischt zu werden, war ja nicht nur ein wichsen allein, nein, war ja mit der Schlafhose meines Bruders auf meinem Kopf in seinem Bett auch noch zugleich. Ich konnte erstmal nix sagen, meine Mom dafür schon „was macchst du denn da, hier im Bett deines Bruders und mit seiner Schlafhose“, ich erstmal nix gesagt, dann aber „na das siehst du doch“, ich fühlte mich so ertappt, mein Schwanz wurde schlapp, ich stand auf und zog mir die Hose nun auch ganz vom Kopf und sie wieder „warum liegst du denn hier in seinem Bett?“, ich „na es überkam mich irgendwie“, sie „kannst du das nicht bei dir machen? Was soll dein Bruder denn davon halten?“ Das nahm sie wohl nicht ganz so locker auf und ich spührte ihren strengeren Ton. Ich „ja klar kann ich das bei mir machen, aber ich kam grad zur Treppe hoch und wollte in mein Zimmer, aber auch schauen ob er da ist oder nicht, und dann ging es auch recht schnell irgendwie“, sie „deine Hormone spielen wohl ganz schön verrückt“, ich nix dazu gesagt. Sie wieder „was machst du denn mit seiner Schlafhose, warum ziehst du dir die denn über den Kopf dabei?“, ich war tierisch in der Klemme und fühlte mich echt mies, wollte aber auch nicht von meinem Tick so preisgeben, ihr gegenüber zumindest, aber scheinbar kannte sie da so einiges, sie antwortete sich quasi selbst „ich kenne ja viele Vorlieben, aber von den Hosen seines Bruders habe ich noch nicht gehört“, ich war erstaunt und trotzdem sprachlos, wollte eigentlich nur iwie hier raus, habe auch nix gesagt dazu. Zu allem Übel oder eher zum Glück kam mein Bruder dann auch noch dazu, er schaute zwar auch sehr verwundert in sein Zimmer, weil ich komplett nackt und meine Mom hier drinnen waren und sie so etwas aufgelöst am diskutieren war. Natürlich fragte er „was ist denn hier los?“ Meine Mom hatte auch nix besseres zu tun, als ihm ihr gesehenes zu erzählen. Mein Bruder natürlich darüber gelacht, kennt ja meine Vorliebe für so Sniffereien an den Shorts und Hosen, hat das aber nicht gesagt, meine Mom dann nur „was ist nur mit euch los, was macht ihr denn nur immer wieder?“, mein Bruder „ach Mama, wenn er nunmal sich begnügen will, dann lass ihn doch“, sie „das ist ja auch kein Problem, ihr habt beide da mein Verständnis für, das sind ganz normale Dinge. Aber warum trägt dein Bruder, also ich, deine Schlafhose dabei auf dem Kopf?“, mein Bruder „vielleicht gefällt es ihm irgendwie, ich weis doch auch nicht“, wollte mich halt nicht verraten, mein Bruder eben. Meine Momm wieder „und warum liegt er hier in deinem Bett?“, mein Bruder „hmm, dachte wohl er wär in seinem Zimmer und Bett und dann halt auch seine Hose“, meine Mom gleich „ach komm schon, eure Zimmer sind doch völlig anders“. Mein Bruder hat zumindest auch versucht sie etwas zu beruhigen, wahrscheinlich war sie aber doch zu überrascht von meiner Aktion, das sie nicht so leicht klein bei gab. Mein Bruder immer wieder versucht zu managen, ich mir auch erstmal ne Hose angezogen, unglücklicherweise die meines Bruders, aber das wurde da erstmal nicht thematisiert. Meine Mom hat dann doch nach ein paar Minuten Verständnis für mich gewonnen, kannte ja schließlich auch so manche Vorlieben von wem auch immer. Der Tag war aber bis dahin erst einmal der schlimmste für mich und sollte auch so noch weiter gehen, als mein Paps dann Heim kam. Als meine Mom dann erstmal runter wieder ist, hat mein Bruder mich auch gleich ausgequetscht „sag mal, was treibst du denn wenn ich nicht da bin“, ich „nun fang du nicht auch noch an, kennst mich doch, konnte halt nicht wiederstehen“, er „na aber so unvorsichtig kannst du doch da nicht sein, ist ja okay das du bei mir hier im Bet dir ein wichst, also für mich, aber doch nicht vor Mom auch noch“, ich „na die hat mich doch auch schon erwischt beim wichsen, aber so war das ja auch nicht geplant“, er „was, echt, sie hat dich erwischt, haha“, ich „ja lach nur, war als du mit deinen Kumpels zelten warst, ich voll den Steifen gehabt und mit einmaal stand sie im Zimmer und hielt mir ein Eis hin“, er erstmal nur gelacht und meinte „du bist ja echt unvorsichtig“ und nur gegrinst. Dann er „du hast dir echt meine Hose komplett übern Kopf eben gezogen, boar, du bist ja echt ne kleine Sau, wie war es?“, ich „so der Hammer, war auch kurz vorm Abspritzen und dacht mit einmal, du wärst der an der Hose zupft, das wär dann auch nich so schlimm gewesen, aber das es Mom ist……“, er „echt, wie geil, naja, Mom beruhigt sich schon wieder, wart erstmal ab, ist ja easy drauf bei sowas eigentlich“.
Ich dann erstmal in mein Zimmer und darüber nachgedacht was passiert ist und eigentlich nicht so ganz verstanden, warum Mom so reagiert. Leider kam das Thema dann auch gleich zur Sprache, als Paps dann Heim kam. Es dauerte nicht lange und ich musste zu ihnen und es wurde wieder etwas diskutiert. Meine Mom hat sich da schon beruhigt gehabt, mein Paps war bei dem Thema auch eher locker drauf, meinten beide zu uns, also meinem Bruder und mir, das wir solche Spielchen nicht zu weit treiben sollen.
Da sich die Lage massiv entspannt hatte, konnte ich dann auch langsam wieder aufatmen und im Nachhinein darüber lachen.
Eine “Strafe“ bekam ich aber trotzdem, von meinem Bruder, da ich ja ohne sein Wissen die Action gestartet habe und nicht bis zum Ende durchgezogen habe, musste ich sie am nächsten Tag vor ihm beenden. Da die Ellies ja nicht da waren, war das auch kein Problem, wobei das nun scheinbar auch kein Problem bei ihnen mehr ist, aber wir haben das dann erstmal so gemacht.
Ich also am anderen Tag zu meinem Bruder dann ins Zimmer, er schon tierisch gegrinst und gefreut, so paar Spielchen hatten wir ja schon ab und an zusammen gemacht. Ich ihn nochmal gefragt „soll ich das wirklich machen?“, er „ja klar, heimlich allein kannst du noch oft genug, zur Strafe machst du das jetzt so vor mir“. Ich mich in sein Bett gelegt, er gab mir seine Schlafhose, meinte noch so „hab auch die Nacht etwas dran gearbeitet“ und grinste dabei, ich die Hose angeschaut und gesehen, da waren ne Menge Flecken nun drin, einige sogar noch leicht feucht und schwupp, stand mein Teil in meiner Schlafhose schon. Er dann so „na dann leg mal los“ und ich folgte, zog mir die Hose wieder über den Kopf, merkte den geilen Duft darin, sagte noch so zu ihm „wow, das ist ja noch geiler als gestern“ und merkte plötzlich, wie mir die Hose runtergezogen wurde. Er sagte „hab mir auch Mühe gegeben und die brauchst du ja grad nicht, leg los“ und hörte ihn wieder hinsetzen. Ich also geil die Hose gesnifft, mein Schwanz stand wie ne eins, ich mich gestreichelt und mich gewichst, mir lief der Vorsaft auf den Bauch, spührte ihn immer wieder tropfen und wischte mit den Fingern ihn über den Bauch, drückte meine Nase noch tiefer in den Stoff als gestern, wollte ihn am liebsten aufessen, so geil war er, machte mich damit immer geiler und wichste mich weiter, hörte meinen Bruder auch langsam stöhnen und ich wusste was er tat, schien die Show zu geniesen die ich ihm gab und ich verlor meine letzten Hemmungen ganz und lies meiner Geilheit freien Lauf. Diesmal kam ich auch bis zum Abspritzen und es schoss auch geil und weit, bis zur Brust spührte ich die warme Sahne auf mir, der geile Duft in meiner Nase und die Flecken im Stoff auf meiner Haut waren so tierisch aufgeilend. Mein Bruder dann nur „wow wow wow, du bist ja echt der Hammer, hab ja förmlich mitgefühlt wie du abgingst und dann das Abspritzen, echt zu geil, Kleiner“. Ich so langsam wieder zu mir gekommen und die Hose etwas hochgeschoben, ich ihn fragend angeschaut „sind wir nun quitt?“, er „nach der Show glaub ich noch nicht so ganz“ und nur dabei gegrinst. Ich ihn weiter angeschaut und dann gesehen, das er meine Schlafhose beim Wickel hatte, ich ihn gleich gefragt „hast du auch gewichst?“, er „ja klar, bei dem Anblick kann man doch nicht anders“, ich „in meine Hose etwa?“, er „als ob dich das stören würde“, ich „neeeee, cool“ und mich tierisch gefreut.
Ich dann langsam aufgestanden und seine Hose abgezogen, er mir meine gereicht und ich ihm seine und wir beide waren erstmal geil zufrieden.

So hatte die kleine Katastrophe dann doch noch ein geiles Ende……wobei mein Bruder ja noch nicht fertig mit mir war…..

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *