Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Mein erstes mal als Nikky

Das ist mein erstes Erlebnis als Nikky. Ist zwar schon etwas her , aber ich erinnere mich noch gerne daran.

Wir hatten uns schon seit Wochen über WhatsApp unterhalten, Bilder geschickt und auch miteinander telefoniert. Er war super nett und sehr freundlich. Heute sollten wir uns das erste mal treffen. Ich war sehr aufgeregt aber auch neugierig. Ich fuhr nach der Arbeit zu der Adresse, die er mir geschrieben hatte. Ich stellte mein Auto ab , nahm meine Tasche und ging zum Eingang von seinem Haus. Die Tür ging auf und er stand da mit einem netten Lächeln. Er umarmte mich direkt und bat mich herein. Er zeigte mir das Bad und meinte , ich könnte mich hier umziehen. Ich ging ins Bad und zog mich komplett aus. Ich hatte mich am Abend davor schon komplett enthaart und fühlte mich gut und sexy.
Ich schlüpfte in meine Nikky-Kleider und zog meine Perücke an. Noch ein bisschen Schminke und schon stand Nikky im Bad. Noch schnell in die high heels geschlüpft und danach wieder aus dem Bad. Ich war schon sehr aufgegeilt. Aus meiner kleinen Clit tropfte es schon in meinen Tanga. Ich stöckelte aus dem Bad ins Nebenzimmer, wo Klaus schon wartete. Er hatte eine Flasche Sekt geöffnet und zwei Gläser bereit gestellt. Er war baff , als er mich sah. &#034Wow. Hammer!&#034 sagte er. Er war zwar schon älter, aber er sah dank regelmäßigem Training noch sehr jung aus. Er gab mir ein Glas Sekt in die Hand und küsste mich. Wir stellten die Gläser wieder weg und küssten uns leidenschaftlich. Ich griff in seinen Schritt und bemerkte seinen langen, dicken , bereits steifen Lümmel. Er zog mein Oberteil etwas herunter und begann an meinen Nippeln zu lecken. Ich genoss es sehr.
Schließlich drückte er mich sanft auf das Bett. Ich lag auf dem Rücken. Er zog mir den Tanga aus und streichelte meine bestrumpften Beine und meinen Bauch.&#034Nikky , du hast so geile , weiche Haut.&#034 Er drehte mich auf den Bauch und zog mich auf die Knie hoch, sodass ich ihm meine sissy-pussy hinhielt.
Ich zitterte vor Aufregung. Er bemerkte das und streichelte meinen Po um mich zu beruhigen. Ich atmete tief durch und konnte mich ein wenig beruhigen. Ich hörte, wie er die Hose auszog. Er legte seinen Schwanz zwischen meine Pobacken und rieb ihn daran. Er wurde immer geiler und krallte sich in meine Hüfte. Dann plötzlich nahm er seinen Schwanz weg und ich dachte, jetzt stößt er ihn rein. Doch dann spürte ich seine Zunge an meiner Pussy. Er leckte mich lange und ausgiebig. Er hatte anscheinend Übung darin , denn ich wurde immer geiler davon.
&#034Fick mich!&#034 sagte ich zu ihm.
Er drehte mich wieder auf den Rücken und legte meine Beine auf seine Schultern. Ich spürte seinen Schwanz an meiner Rosette. Er küsste mich und drückte ihn langsam rein. Als ich meine Pussy entspannte , glitt er bis zum Anschlag in mich rein. Wir beide stöhnten laut auf und blieben erstmal so liegen. Herrlich!!
Er füllte mich komplett aus und drückte so geil auf meine Prostata , dass auf meinem Bauch eine kleine Pfütze von meinem Saft entstanden war.
Schließlich begann er , mich langsam zu ficken.
Das Schmatzen meines Loches und das Klatschen seiner Eier auf meinem Arsch steigerte unsere Geilheit immer weiter. Wir küssten uns heftig , während er mich immer schneller und härter fickte. Schließlich kam es mir heftig und ich spritzte ab ohne mich anzufassen. Ich spritzte bis auf meine Brust. Als Klaus das sah , grunzte er tief und zitterte. Er spritzt seinen Saft in mich und sank erschöpft auf mich. Ich schlang mich um ihn und wir küssten uns zärtlich.

Das war die erste Nummer von mir als Nikky mit Klaus. Allerdings nicht die letzte (auch nicht an diesem Tag!!!)
Bei Interesse würde ich die aber auch noch schreiben.
Ich hoffe , es hat euch gefallen.

Geile Grüße
Eure Nikky

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *