Meine Freundin und ihr Spielzeug

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Diese Geschichte ist wirklich passiert.

Ich war damals mit meiner Freundin 4 Jahre zusammen. Alles lief gut nur der Sex war mir zur selten.
WIr hatten wie fast jedes Pärchen auch eine kleine Kiste mit Spielzeug drin. war nicht viel drin. 1 Dildo 1 Vibrator und ne Augenmaske. Wir hatten vielleicht 1x die Woche Sex wenns hochkommt.

Es war Montagnachmittag und ich hatte etwas eher Feierabend…..

Ich dachte mir ich schenke meiner Freundin neue sexy Wäsche und guckte in Ihrem Schränkchen nach, wo Sie ihre Höschen und Bh`s verstaute. Was ich dort entdeckte war nicht von schlechten Eltern. 2 verschieden große Buttplugs. 1 geäderter Vibrator mit Fernbedienung. 1 Massagestab und einen Doppeldildo um Arsch und Fotze gleichzeitig penetrieren zu können.

Eifersucht und Neugierde stieg im mir auf. Die Schlampe wird also gerne ordentlich in alle Löcher gefickt, gibt es aber nicht zu. die blöde Hure! Die kann was erleben dachte Ich mir.

Ich schaute mir die Sachen etwas genauer und stellte fest das sie vor kurzem erst gebraucht wurden.
Wahrscheinlich Gestern als Ich mit ein paar Jungs gepokert habe.
Die Dildos, Plugs und Vibratoren rochen förmlich nach Fotzensaft. Einige hatten sogar noch eine schleimige Schicht an der Oberfläche. Wahrscheinlich auch Fotzensaft oder Gleitgeil.

Hat die Schlampe Sie also benutzt und ohne sauber zu machen wieder in den schrank gepackt! das Drecksschwein.
Aber was nun? Spreche Ich sie an…Nein das wäre zu einfach…Ich musste Sie erwischen!

….Die nächsten Tage verliefen recht normal und ohne Veränderung. Wir gingen beide immer zeitgleich ins Bett. Ich erprichte wie immer auf etwas Sex aber sie sagte wie immer das irgendwas ist…Kopfschmerzen…blabla….Magenschmerzen blabla…usw.

Dann war Freitag….normalerweise ging ich Freitags aus, aber nicht diesen Freitag. ich Entschied mich für nen Zocker Abend vorm Rechner. Sie musste Samstags arbeiten also blieb ich meistens immer länger wach. Es war gegen 22 Uhr als Sie mir Gute Nacht sagte. Ich versuchte natürlich noch nen Fick abzustauben was mir aber natürlich nicht gelang. Sie ging also ins Bett und ich blieb am Rechner und schaute nebenbei Fernsehen.

Etwa 5 Minuten habe ich gewartet. dann machte ich den Fernsehr etwas lauter und zog mich aus.
Keine Klamotten – keine Geräusche die einen Verraten!

Ich schlich also so leise es ging in Richtung Schlafzimmer. Es dauerte gefühlt eine Ewigkeit sich fortzubewegen. Meine Augen hatten sich mittlerweile an die Dunkelheit gewöhnt, im Hintergrund trällerte der Fernseher vor sich hin.

Aber je näher Ich kam umso lauter vernahm ich andere Geräusche.
Ein Vibrieren und ein Geräusch also würde jemand an etwas saugen und lutschen.

Dann betrat ich ohne das Sie mich sehen konte das Schlafzimmer.
Dort lag Sie nun. Mit gespreizten Beinen. Bluttplug im Arschloch. Der dicke geäderte Vibrator in der Fotze und Dildo im Maul. Nebenbei rieb Sie sich ihre kleine nasse Fotze.

Ich hatte sofort nen Steifen und fing an zu wixxen, währrenddessen beobachtete Ich weiter das treiben meiner Freundin. Nun begann Sie sich selbst mit dem Vibrator zu Ficken. Ich hörte das vertraute, schmwatzende Geräusch ihrer nassen Fotze während Sie sich selbst mit dem Gummischwanz fickte. Ich war mittlerweile auch nicht mehr gerade Leise aber das schien Sie nicht zu hören, Sie war wie in Trance und fickte sich weiter Ihr Maul und Fotze durch.

Und dann kam Sie. Sie fing an zu zucken und spritzte über das ganze Bett. Die Augen offen und total in Ekstase. Alle Löcher gefüllt lag Sie nun da, total erschöpft, schwer atmend und fertig mit der Welt. JETZT BIST DU DRAN dachte ich mir…. .

Ich trat aus dem Schatten und ging auf Sie zu mit meinem steifen Schwanz in der Hand.
Ihr Gesichtsausdruck als Sie mich sah, war Gold wert. Sie stammelte etwas von…&#034was machst du denn hier…und seid wann bist du da? und es ist nicht so wie es aussieht&#034…. .

Zack …erste Ohrefeige die Ich Ihr gab. &#034pass auf du Schlampe&#034, sagte ich zu Ihr, &#034du meinst mich verarschen zu müssen und dich lieber selber in deine 3 löcher ficken zu müssen…,nicht mit mir!&#034
Ich ging zu unserer Sexpsielzeug-Kiste, welche ich gestern mit neuem Equipment versorgt hatte und nahm einen Gagball, 1 Bondage Seil und einen Noppendildo heraus.

&#034Was hast du vor?, ich kann nicht mehr! Ich bin fix und fertig.&#034 , gab sie kleinlaut von sich.
&#034Mir egal Schlampe!, mit Konsequnzen muss man rechnen!&#034 Ich ging zu ihr und wollte sie erstmal fesseln, sodass sie sich nicht mehr wehren konnte. Sie wehrte sich natürlich, jedoch erfolglos. Gegen mich hatten See einfach keine Chance und musste kapitulieren….

Fortsetzung folgt… falls gewünscht 🙂

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *