Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Wahrheit oder Pflicht

Heute ist der 25.07.2016.. bin jetzt 43 Jahre geworden..und Spiele Wahrheit oder Pflicht.
Von einer Mitspielerin bekam ich eine fiese Aufgabe, welche aber nachträglich betrachtet doch
Recht gut und einfach zu erfüllen war. Du liest es jetzt.

Der harte Schwanztag!!!

Der Tag fing um
05:15 Uhr: an mit einer kräftigen Morgenlatte – nur von was hatte ich geträumt. Naja eine ganze Woche nicht abspritzen
Kein Wunder. So spielte ich etwas mit dem Penis – und streichelte meine Eier. Dauer der Prozedur ca. 45 Min.
Ohne Orgasmus

07:45 Uhr: Handy summen: Happy Birthday – wer da keinen Steifen bekommt: Muschi mit tollen langen Schamlippen und Zwei Blumen
auf dem Venushügel der frisch rasiert war – schaute mich an. 2 Minuten Später kam ein 45 Sekunden Video mit der 
erotischen Stimme der Muschi Besitzerin. KUSS Dafür

09:35 Uhr: Die Wärme macht es möglich das man eigentlich den Ganzen Tag Dauergeil ist. Aber in einer Bank beim einlösen eines
Schecks ?? Klar – weil die Dame am offenen Schalter einfach nur GEILE Zehen in offenen schönen Schuhe hatte.
Da sie nicht wusste was sich unter meiner Hose abspielte wurde die Beule (Schwanz mit Cockring in einer Strumpfhose 
verpackt) hinter dem Tresen in der Hose immer Dicker und ich zögerte das Gespräch noch etwas raus.

11:45 Uhr: Nach dem Frühstück nach der Einkaufstour saß ich nackt beim Kaffee und schaute mir meine Profile im Internet an.
Post von einem Schwanz der mir Absolut gefiel. Schon kam das Kopfkino und die Latte im Schoß

13:25 Uhr: Mittagsschlaf mit einer dicken Latte in Bauchlage auf dem Bett beendet. Was für ein geiler Traum. Aber bevor der Orgasmus im Schlaf
eintraf wachte ich auf. Ein wunder das ich nicht abgespritzt habe. 
Ganz Ehrlich: Ich war so GEIL

15:40 Uhr: Krankengymnastik. Heute keine Tortour im Gymnastikraum: Massage von einer süßen Jungen The****utin.
Auf dem Bauch liegend massierte sie mich am rechten Bein vom Oberschenkel herunter bis zu der Ferse.
Ich stellte mir in den 20 Minuten Therapie Sitzung vor – wenn sie andere Stellen an meinem Körper mit diesen
zarten aber starken Händen und dem gleichen Druck massierte. Super das ich auf dem Bauch lag und sie um 16 Uhr
zum nächsten Patienten musste.. GRINS als ich das Zimmer verließ.

17:30 Uhr: Duschen und einseifen. Ich liebe das Wechseln von Warm und Kalt und das einreiben mit Seife auf meinem behaarte Körper.
Ich war mal komplett Rasiert – das gefiel mir gar nicht. Aber so. Schamhaare mit Schaum.. Schon der Gedanke beim
Schreiben dieser Zeilen lässt mich schon wieder GEIL werden. In der Dusche natürlich auch Grins. Das Wasser der 
Brause auf der Eichel – auf den Hoden und am Poloch. WAHNSINN.. 

19:00 Uhr: Draußen war es sehr Warm – da war ich froh das meine Bekannte in ihrem Auto eine Klimaanlage besaß. Sie lief auf 
mittlerer Stufe und es war angenehm Kühl im Auto. Nicht allerdings in meiner Hose. Diese beulte sich gerade etwas
aus. Denn meine Bekannte hat Flip Flops an die Pedal Pumping machten und keine Strümpfe. 
Du hast einen neuen Zehenring sagte ich zu ihr. Da lachte sie und fragte mich nach meinem Geilheitszustand. 
Ich wurde etwas rot. Sie kannte mich ja und wusste das mich Zehen erregen. 

19:13 Uhr: Ankunft beim Lokal. Das Aussteigen viel mir Schwer. Was für eine Hitze schlug mir entgegen. Sofort lief mir
der Schweiß im Gesicht und am Arsch herunter. Noch wärmer wurde mir beim Anblick der Fahrradfahrer. 
Barfuß, Nackte Füße in Sandalen oder High Heels. Süße Frauen luftig bekleidet mit tollen Füßen. Gut das ich
eine etwas weitere Hose angezogen hatte – so konnte ich das Restaurant mit einem Ständer betreten. 
Dieser harte Zustand sollte sich aber auch de ganzen Abend nicht wirklich mehr legen. Die ca. 24 Jähre Bedienung 
empfing uns in einer knappen Jeans Hot Pants und offenen leichten flachen Schuhen in denen rotlackierte Zehnägel
meine Augen anlachten. Wahnsinn. Was für ein Tag. 
Passt alles – und ich erzählte meiner Bekannten von diesem Spiel hier und was ich gerade mache. Dann von den
doofen Kerlen im Internet und meinem neuen Outdoor Platz für geile Strumpfhosen Fotos. Da schmunzelte sie.
Unsere Bedienung kam lächelnd leicht schwebend mit ihren Schönen Füßen und brachte uns das Essen.
Es war ein toller aber Harter Abend für mich.

22:22 Uhr: Wieder fast daheim. Jetzt stehe ich Fahrstuhl – durchgeschwitzt und fragte mich wie es meinem Schwanz wohl geht.
Vorsichtig faste ich ihn durch die Hose an. Das war etwas zu viel..Der Druck auf den in der Short schwitzenden
Pimmel ließ ihn sofort anwachsen. Vielleicht hätte ich doch mehrfach Wichsen sollen heute. Aber ne – das wollte
ich ja nicht. Raus aus dem Fahrstuhl – rein in die Wohnung – raus aus den Klamotten und mit harten Glied und
einer Flasche Bier auf die Couch. Puh. 

23:35 Uhr: Jetzt heißt es – Der Tag neigt sich dem Ende. Meine Geschichte auch. Zähne putzen – Pinkeln soweit es mit
dem Pimmel geht. Mit einem Steifen Penis lässt es sich nur in der Dusche und etwas schwerer Pinkeln. 
Im Bett liegend dachte ich an den Tag zurück – das ich diese Aufgabe noch zu Ende schreiben muss und freute mich
schon jetzt auf weitere Aufgaben.
Mit der Hand am Schwanz schlief ich langsam ein – während er Härter wurde.
GUTE NACHT meine Welt da draußen – Seit immer schön GEIL 

Ich hoffe ich habe meine Geilheitsaufgabe erfüllt.. Bin froh das ich nicht immer noch Beweisfotos machen musste – PEINLICH…hihihih
Aber naja.. Aso.. gespritzt habe ich heute nicht.. aber morgen früh nach der Post werde ich Spritzen
Bekomme ein Geschenk per Brief: Volles Kondom…mmhhh

Busssi
Carmen Nylonjunge

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *