Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Zu Dritt

Gestern war es soweit, geiles Wetter, meine Frau und ich gingen shoppen.
In der Stadt angekommen, gingen wir in ein, zwei Geschäfte, nix gefunden……
Dann zu H und .. , vor der Tür trifft meine Frau einen alten Bekannten, mir reicht er die Hand und meiner Frau Kussi links, Kussi rechts dabei fasst er Ihr Oberhalb vom Arsch hin. Ich war etwas erstaunt aber na gut. Kurzer Smalltalk was macht Ihr und bla, bla, bla. Er fragte höfflich ob er uns begleiten darf, Sie Erwiederte sofort ja! Im Laden bisschen was hier und da ausgesucht, Bikini, Rock, T – Shirt usw. Meine Frau ging in eine Umkleide und probierte die Sachen, Michael so hieß er und ich warteten im Vorraum zu den Umkleiden. Dann, meine Frau kannst gucken, da macht Micha nen schnellen schritt und steckt seinen Kopf durch den Vorhang, ja das sieht geil aus, das steht dir, ich war völlig überrummpelt von der aktion, oh danke, aber eigentlich meinte ich meinen Mann, sagte meine Frau. Ich streckte nun selber meinen Kopf durch den Vorhang und wow. Meine Geile Frau steht nur mit String und Shirt bekleidet da und grinst mich an, sieht gut aus sagte ich und jetzt den Bikini!
Ich zog meinen Kopf wieder raus, tippte Micha auf die Schulter und sagte, gilt für beide, Micha ging ebenfalls einen schritt zurück grinste mich an und sagte da bin ich mal gespannt. Kurze Zeit später, ok könnt gucken, ok ich links der Micha rechts, und wow sehr geil, blau in Häckeloptik, sehr lecker. Oberteil zu groß sagte meine Frau, ich hole dir ein anderes, welche Größe fragte Micha, 85C sagte meine Frau, ok das hier nehme ich gleich wieder mit, meine Frau tut das Oberteil runter, sie steht da nur mit Höschen, Ihre Pracht Titten hängen voll da, wir beide starren drauf, Micha hebt die Hand berührt Ihre geilen Euter streichelt und zieht Sie schön nach vorne, meine Frau hat plötzlich einen richtig geilen Gesichtsausdruck, ich greife nun Ihre andere Titte und knete dran, meine Frau steht nur da und genießt die Berührungen, ich fordere Micha auf hol das Oberteil, was er dann auch machte. Ich ging zu meiner Frau in die Kabine und fragte Sie was das soll? Sie antwortete nur, das wolltest du doch, ich war sehr überrascht über diese Aussage.
Micha kam wieder die Größe haben die nicht mehr, schade naja ok. Meine Frau zog das Bikini Höschen wieder aus, ich drückte Sie gegen die Kabinenwand und Küsste Sie, dabei habe ich meine rechte Hand in Ihren String gesteckt um zu schauen ob Sie feucht ist, Sie war nass! Dieses geile Stück, kann ich den haben fragte Micha, ich schaute Ihn an und zog es meiner frau runter, Sie schlüpfte aus Ihrem String, ich gab Ihn Micha und sagte zu Ihr zieh dich an. BH, Shirt, Rock und Sandalen mit so ca. 10er Absätzen, wie geil dachte ich. Wir verliesen den Laden und ich fragte was jetzt, Eis essen sagte meine Frau. Wir suchten uns ein Eiskaffee, setzten uns an einen Tisch und bestellten, Micha legte derweil seine Hand auf den Schenkel meiner Frau und tastete sich langsam vor zu Ihrer Votze, die sehr tief hängenden Tischdecke verhinderte das dies jemand mitbekam. Ich rutschte mit meinem Stuhl näher zu meiner Frau um zu sehen was da läuft,mit offenen Beinen saß Sie da und ließ sich Ihre triefende Votze streicheln, wie geil dachte ich so. Nach ca. einer Halben Stunde haben wir bezahlt und sind gegangen, ich sagte Micha wo er hin kommen soll und fuhr mit meiner Frau nach Hause. Auf der relativ kurzen Heimfahrt saß meine Frau schweigend neben mir mit offenem Fenster und offenen Beinen, Sie selber schob sich den Rock bis zum Anschlag hoch und ich konnte Ihre rasierte Votze sehen, ich fragte Sie liebst du mich? Sie antwortete Ja, deshalb mache ich das für dich. Daheim angekommen warteten wir kurz auf Micha, ich schlug vor zu duschen, was wir auch alle getrennt voneinander machten, alle drei waren wir nun Nackt, tranken noch kurz was und gingen dann in unser Schlafzimmer. Meine Frau legte sich als erstes auf unser Ehebett und Micha fragte mich, darf ich anfangen, ich sagte ja.
Micha fing an Ihre Füße und Beine langsam hoch zu küssen, Meine Frau öffnete Ihre Beine und Ihre geile Votze stand weit offen, Micha legte sich vor Ihre Votze und begann Sie zu lecken, ich hielt Ihr die Votze schön auf in dem ich Ihre Lappen zur Seite zog, Meiner frau Ihre Votze glänzte, sie war nass und geil, er leckte und saugte Ihre Nasse Votze intensiv, dann richtete er sich auf legte sich neben Sie und sagte jetzt bist du dran. Meine Frau kniete vor seinen Schwanz der vom Umfang sehr groß war und saugte mit viel Spucke dran. Ich kniete mich hinter meine Frau und leckte Ihre Arschvotze, ich zog Ihr die Arschbacken auseinander und drückte meine Zunge in Ihr Arschloch was Sie sehr geil findet. Micha packte Ihre Haare und fickte Sie nun zunehmend in Ihren Mund, meine Frau übernahm jetzt wieder die kontrolle beim Blasen, indem Sie seine Eier mit Ihrem Daumen und Zeigefinger weg zog und hielt, Sie saugte auch seine prallen Eier und lutschte wieder an seinem Schwanz. Ich legte mich neben die zwei und knetete die geilen Titten meiner frau, Micha wurde immer erregter und zuckte hin und her, er sagte kein ton, nichts und plötzlich zuckte sein schwanz vier, fünf mal richtig intensiv, meine Frau hielt inne und saugte langsam die spitze seines Schwanzes ab, ging hoch und brappelte mit vollem Mund, das war aber viel, ich sprang auf und sagte zu Ihr zeig mal, Sie öffnete Ihren Mund mit nach hinten gelegtem Kopf und ich sah seine Ficksahne schwamm in Ihrem Rachen, Mund es war wirklich eine riesige Menge Sperma, Sie schluckte ( was Sie immer tut ) grinste mich und Micha an knete seine Eier beugte sich wieder zu Ihm und sagte jetzt kannst du mich bestimmt länger ficken. Ich war total baff, was für eine geile schlampe diese frau doch war, Sie kam zu mir rüber schaute mir tief in die Augen und sagte jetzt du, Sie drückte meinen Oberkörper auf das Bett und umschloss mit Ihren noch feuchten Sperma verschmierten Lippen meinen geil stehenden Schwanz, ich hatte das Gefühl Sie saugt mir meinen Verstand raus. Sie lutschte unersättlich knetete meine Eier ich spürte Ihre langen Fingernägel und konnte nicht mehr anderst, ich mußte abspritzen. Während Micha Sie am Rücken streichelte und Ihr vorsichtig Ihre Titten knetete bin ich gekommen, es war noch Geiler wie sonst, ich spritzte alles in Ihren geilen Mund, Sie saugte mich komplett leer, hat aber diesmal gleich geschluckt, ich hätte es gerne nochmal gesehen, aber gut. Sie legte sich zwischen uns und fragte was ist mit mir? Micha fing an und steckte Ihr zwei Finger in Ihre nasse Votze, er fickte Sie mit seinen Fingern während ich Ihr Ihre Titten saugte, bei Micha stand sein Schwanz schon wieder, er drehte Sie auf alle viere und tat so wie wenn er ein Kondom auspacken würde, er hob seinen Finger vor den Mund und deutete mir damit an, ich solle ruhig sein, was ich auch war. Er steckte seinen Schwanz von hinten in die Votze meiner frau, blank! Er bewegte sich langsam aber sehr hart in Ihr, Sie kniete da, Ihr Oberkörper und Ihr Gesicht ganz auf das Bett gedrückt, völlig unterworfen wie eine läufige Hündin wurde meine Frau blank gefickt, von einem alten Bekannten. Das machte mich so geil, das ich Micha Gleitmittel aus der Nachttischschublade reichte, er grinste mich an und fragte meine Frau, willst du, das ich dich in deinen geilen Arsch ficke, oh ja bitte erwiederte meine kleine Schlampe. Er zog seinen Schwanz aus Ihrer Votze, Ihre Votze klaffte weit auf, er schmierte Ihr Arschloch mit Gleitmittel ein und steckte seinen Mittelfinger rein. Problemlos gab Ihr Arschloch nach, er drückte seinen Mittelfinger bis zum Anschlag rein und fickte so Ihre Votze, ich nahm jetzt zwei Finger und steckte diese in Ihre Votze unsere Finger berührten sich, und meine Frau trifte vor Geilheit, er nahm noch den Ringfinger und steckte diesen ebenfalls in Ihre Arschvotze, Sie war richtig geil ausgefüllt. Nun zog Micha seine Finger raus, Ölte seinen hart stehenden Schwanz und stellte sich auf. Er drückte Ihr seinen harten Kolben ohne nachzulassen in Ihren Arsch, Sie stöhnte laut auf und ich sah wie Ihre Arschvotze seinen Schwanz regelrecht verschlang. Er fickte Sie wirklich hart und tief in Ihren Arsch, meine Frau fing dann an es sich selber mit Ihren Fingern zu besorgen, ein wirklich geiler Anblick, Ihre Schminke war verlaufen, Ihre Haare zersaust, Sie schwitzte Ihr ganzer Körper glänzte und dann dieser Schwanz in Ihrem Arsch, die unterworfene Haltung, meine Frau hatte dann einen Orgasmus, es spritzte sogar aus Ihrer Votze, so heftig war er, danach kam Micha in Ihrem Arsch, langsam zog er seinen Schwanz raus zog Ihr die Backen auseinander und ich sah das Sperma wie es in Ihrem Arsch rum schwamm, er Laichte voll in Ihr ab, Ihr Arschloch klaffte, was für ein geiler Anblick. Ich ging mit Micha noch eine Rauchen, dann ging er. Welch ein Tag.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *