Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Claudia, die Switcherschlampe – Teil 5 Die Triplet

Liebe Xhamsterfreunde,

dies ist der fünfte Teil der Geschichte, die sich rund um Claudia dreht. Claudia ist eine Frau, die erst mit knapp 30 aus ihrem Normalo-Sexleben ausbricht.
Die ersten vier Teile findest du hier:
http://xhamster.com/user/titlover_90/posts/395414.html
http://xhamster.com/user/titlover_90/posts/396235.html
http://xhamster.com/user/titlover_90/posts/396818.html
http://xhamster.com/user/titlover_90/posts/398214.html

Unsanft wurde Claudia aus dem Schlaf gerissen. Ihre Freundin und neue Herrin Juli hatte sie an den Haaren gepackt und drückte ihr Gesicht an ihre Muschi und Arschloch. &#034Du musst mich sauber lecken, Jay hat da unten eine ziemliche Sauerei angerichtet.&#034 &#034Du hast mit Jay gebumst?&#034
Juli ließ ihre Haare los, packte ihre Nippel und drehte diese ziemlich schmerzhaft um. &#034Wirst du es nie kapieren? Entweder Herrin, Mistress, Gebieterin, sonstiges.&#034 &#034Ja, Gebieterin. Hast du mit Jay gebumst, Gebieterin?&#034

&#034Ja, wir haben gevögelt und jetzt folgt Runde zwei…&#034 hörte Claudia eine tiefe Männerstimme, von der sie wusste, dass sie Jay gehörte. &#034Runde zwei bist übrigens du, falls du es noch nicht verstanden hast.&#034
&#034Ja, Herr?&#034 &#034Sie hat es doch noch verstanden, was…&#034 grinste Juli und drückte ihre Muschi wieder in Claudias Gesicht. Die Lecksklavin legte sich ordentlich ins Zeug, denn eigentlich wollte sie doch alles von Jay für sich selbst.

Alleine beim Gedanken daran, dass sie Jay´s Sahne bekam, wurde sie gleich feucht. Das war Jay natürlich nicht entgangen und sie bekam einen Finger in die Muschi. Sein Finger stieß dabei an die Liebeskugeln, die Juli ihr am Morgen reingeschoben hatte. &#034Die kleine Schlampe ist schon ganz feucht, so eine Fickstute. Und Liebeskugeln trägt sie auch.&#034 &#034Die hat sie von mir…&#034 &#034Nett.&#034

&#034Dann hol ich mal mein Equipment, du kannst ja schon mal loslegen.&#034 sagte Juli zu Jay. Der fackelte natürlich nicht lange und schob sein bereits steifes Rohr in Claudias Blasloch. Die Blondine genoss es sichtlich, Jays Pimmel im Mund zu haben und saugte, so gut sie konnte.

Ganz auf den Riesenschwanz in ihrem Mund konzentriert, bekam sie kaum mit, wie Juli wieder in den Raum kam, wieder den Latexcatsuit an, den dicken Umschnalldildo angelegt. Langsam kam Juli auf ihre Sklavin zu und zog eine Kugel nach der anderen raus. Bei jeder Kugel dehnten sich die Löcher ihrer Sklavin und Claudia stöhnte auf.

Dann begann ein wahrer Fickmarathon für Claudia: Juli fickte sie mit ihrem Umschnalldildo und mit einem dicken pinken Vibrator in Arsch und Muschi gleichzeitig. Jay fickte währenddessen in ihren Mund, dass ihr der Schleim runterlief.
Später wechselten sie, doch für Claudia machte es kaum mehr einen Unterschied, sie war in einem sexuellen Delirium. Sie hatte Orgasmen gefühlt im Minutentakt.

Zwischendurch spritzte Jay ihr eine dicke Ladung in den Mund. Brav schluckte die Sklavin alles runter. Dann musste sie in wieder hart blasen, was ihr nicht schwer fiel, denn Jay hatte offensichtlich eine Potenz wie ein Stier. Kaum war sein Ding wieder hart, fickte er wieder tief und intensiv ihre Kehle.

Als er seinen Schwanz rauszog, war sofort Juli´s Fotze vor ihrem Gesicht: &#034Leck mich, du Schlampe.&#034 Claudia war eine gehorsame Sklavin, also leckte sie ihrer Herrin die Muschi, bis sie laut stöhnend kam.

Auch Jay´s Schwanz kam in ihr Sichtfeld und eine dicke Fontäne ergoss sich auf Juli´s Latexarsch. &#034Auflecken&#034, kam sofort der Befehl. Claudia leckte wie befohlen Juli´s Arsch sauber.

&#034Auf die Knie, Sklavin.&#034 Claudia kniete sich hin. &#034Nun zu den Bedingungen: du wirst den ganzen Urlaub über mir und Jay zur Verfügung stehen. Egal in welcher Hinsicht. Verstanden?&#034 &#034Ja, Gebieter und Gebieterin.&#034

Jay half Claudia auf, küsste sie intensiv und legte sie ins Bett. Er legte sich dazu und flüsterte zärtlich: &#034Auch Zärtlichkeit und Kuscheln sind erlaubt. Ich bin nur beim Sex so knallhart.&#034 Leise seufzend kuschelte sich Claudia an Jay. Auf der anderen Seite legte sich Juli dazu.

Claudia fühlte sich durchgefickt und benutzt und auf eigenartige Weise in Jays Armen geborgen. In diesem Moment war sie im siebten Himmel. War gleichzeitig voller Hoffnung und voller Furcht, was noch kommen mochte…

Vielleicht fallen euch ja noch Sachen ein. Oder ihr habt Phantasien.
Schreibt es in die Kommentare, würde mich freuen.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *