Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Ein Nachmittag auf dem Balkon

Es war ein sonniger Nachmittag. Die Temperatur betrug ca. 20 Grad im Schatten, in der Sonne war es natürlich bedeutend wärmer. Eigentlich hatte ich noch jede Menge Hausarbeit zu erledigen. Aber das Wetter war einfach zu schön um in der Wohnung irgendeinen Handschlag zu erledigen.
Deshalb ließ ich alles stehen und liegen, spannte den Sonnenschirm auf, nahm meinen Laptop und setzte mich auf den Balkon. Ich trug eine leichte Jeans und ein T-Shirt. Nach einer Weile merkte ich jedoch, das es definitiv viel zu warm für diese Kleiderwahl war. Kurzentschlossen schlüpfte ich in ein leichtes Kleidchen. Da der Balkon sehr einsichtig war entschloss ich mich zunächst, sämtliche Wäscheteile anzubehalten.
Der Balkon war auf drei Garagenhöfe ausgerichtet. Es war zwar kein Haus in dem Sinne gegenüber, denn das was da stand war zur Zeit unbewohnt, doch verlief in unmittelbarer Nähe ein Rad und Fußgängerweg dorther, wo man, wenn man es denn wollte, alles was dort geschah sehen konnte.
Und wenn man von den Garagenhöfen hochschaute konnte man auch alles sehen. Kurz vorher hatte ich Wäsche aufgehangen. Die boten einen gewissen Sichtschutz aus der Richtung des Radweges und ein Teil des Hofes.
Ich trieb mich auf Hamster rum. Einer Sex-Plattform, auf welcher man sich Pornos anschauen und auch Kontakte knüpfen und mit denen man ziemlich heiße Gespräche führen konnte, wenn man da dann auch den richtigen erwischte. Und wie es der Zufall will geriet ich an Tom.
Wir unterhielten uns eine Weile. Zwischenzeitlich hatte ich mich doch getraut mir mein Höschen auszuziehen und stellte das in meinen Status. Auch mit meiner Webcam machte ich ein Bild davon und postete es auf meinem Profil.dieses alleine reichte schon um mein Fötzchen heiß und nass werden zu lassen. Das Gespräch mit Tom wurde intensiver. Er stellte sich vor unter meinem Tisch zu sitzen und mein nasses Fötzchen zu lecken, an meinem Kitzler zu saugen. Das machte mich irgend wie noch heißer, und holte mir zunächst einen etwas kleineren Dildo, auf dem ich auch so Problemlos längere Zeit drauf sitzen konnte.
Ich erzählte es ihm und er stellte sich vor wie ich es mir mit dem Dildo selber machte, und das es eine geile Vorstellung sei, jederzeit erwischt zu werden.
Was Tom natürlich erst nicht wusste, das ich es wirklich tat. Nur im einen Kleidchen da zu sitzen und ein Dildo in meinem heißen Loch zu haben.
Er sagte mir, das ich mich bewegen und mir an meinem Kitzler spielen sollte.
Dieses tat ich auch den es war wirklich erotisierend. Ich fragt ihn dann auch, ob er Skype hätte, damit er sich es nicht nur vorstellen brauchte, sondern auch erleben durfte.
Er verneinte, meinte aber, das man auf Hamster im Chat auch die Cam starten könnte. Ich positionierte die Cam, holte schnell noch einen etwas größeren Dildo, auf dem ich auch bequem sitzen konnte und startete den Cam-Chat.
Tom hatte zwar keine Cam, aber das empfand ich jetzt nicht so besonders schlimm. Hauptsache er konnte sehen, was ich da so trieb. Ihm gefiel es sehr. Das konnte ich an dem merken was er schrieb.
Mir wurde nun aber der kleine blaue Delfin zu klein und steckte mir den größeren großen in das inzwischen richtig feuchte Loch.
Tom wünschte sich das ich mich auf und ab bewege. Ich schaute mich schnell um, das niemand auf dem herumspazierte, stütze mich auf den Stuhllehnen ab und bewegte mich auf und ab. Das fühlte sich jetzt mal so richtig geil an. Tom wünschte sich, das ich mit meinem Kitzler spielte, und sagte mir auch, das das seinem Schwanz so richtig gefallen würde. Er wäre ganz hart und am liebsten in meinem Fötzchen. Ich rieb an meinem Kitzler und merkte wie ich einem Orgasmus nah war. Ich kam leise, denn ich war ja schließlich draußen.“Steck dir noch zwei Finger in dein nasses Loch“, sagte er. Dieses tat ich auch. Ich steckte sie mir tief rein, bewegt sie noch ein wenig hin und her.
„Ich spritz dir jetzt auf deine geile Muschi“. Er schrieb dann auch, das er gekommen war.
„Das war echt eine geile Aktion. Hat sehr viel Spaß gemacht“, schrieb er.
„Mir hat es auch gefallen“, entgegnete ich. „Der Kick erwischt zu werden, hat mich noch geiler werden lassen. Können wir gerne wiederholen.“
„Gerne“, sagte Tom. „Aber das nächste mal wünsche ich mir, das du Strümpfe dabei trägst.“
„Mal schauen, was ich mir für das nächste mal einfallen lasse ;)“ antwortete ich.
Wir wünschten uns noch einen schönen geilen Abend, und ich machte die Cam aus.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *