Erfahrungen am Glory Hole (Teilweise wahr)

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Erfahrungen am Glory Hole (Teilweise wahre Geschichte)

Das erste mal im PK ging ich mit 18 🙂 Ja, wirklich!

Ich wollte es einfach mal erleben. Ich hatte ja schon recht viel Erfahrungen gesammelt und merkte wie sehr ich schwänze liebe, den Geruch, den Geschmack, das Gefühl….
Ich hatte recht viel darüber gelesen, größtenteils in Foren oder eben Geschichten. Das tat ich oft, wenn ich am PC saß und soweit alles für die Schule fertig war (manchmal auch nicht ganz fertig) gewann die Geilheit überhand. Also ab ins Netz und Chatten und stöbern. So kam ich irgendwann auf den Gedanken mit dem Pornokino. Man sitzt in einer kleinen Kabine, Fremde Kerle stecken ihre Schwänze durch ein Loch an der Wand und man beginnt mit ihnen Spaß zu haben. Klang super extrem geil.
Ich schaute mich um, machte mich schlau. Wo in Hannover gab es so was, wo konnte man das machen. Verschiedenen öffentliche Toiletten… War keine Option, ich wollte das schon etwas „professioneller“ dann fand ich es… Irrgarten..
Also da etwas genauer informiert. Foren durchforstet, wann ist viel los und wann nicht so viel (das man so reinkommt ohne das gleich alle wissen da sitzt ne Frau am loch ****g*)
Mittwochs gleich nach dem öffnen, so war das Ergebnis meiner Recherche, ist nicht viel los, was sich etwas gegen 16 uhr schlagartig ändert, so stand es zumindest in den Foren.
Ich war fest entschlossen am Mittwoch, nach der Schule in die Stadt zu fahren, ein wenig zu bummeln und dann ab ins „PK“. Gut das Bummeln zog sich… Wie ein Kind es kaum erwarten kann das am Heiligabend endlich Bescherung ist, so ging auch für mich an diesem Tag die Zeit absolut nicht rum.

Nun dann kurz nach Öffnung stand ich also in der Reitwallstraße. Ein kurzer Blick und schwubs war ich drin. Es roch nach kaltem Rauch, Schweiß und ja, nach Geilheit.
Erste Überraschung und klaffendes Loch in meiner Recherche..Eintritt, Frauen brauchen keinen Zahlen. Dafür musste ich meinen Ausweis vorzeigen zum Altersnachweis. Meine Frage nach „dem Glory Hole“ wurde mit einem verwirrtem und dann sehr breit grinsendem Gesicht gern beantwortet.
Ich huschte also runter in eine der Kabinen und schloss die Tür. Mein Herz klopfte bis zum Hals und meine Fotze kochte. Wirklich sie war heiß und nass! Ich schaute den „Fernseher“ vor mit an und suchte einen Porno bei dem es um GangBang ging. Schaute aber eher nicht hin sonder lauschte ob irgendwo noch jemand war. Dann zog ich mich aus und packte alles fein säuberlich in meinen Rucksack. Ich wartete…die Frau in dem Film wurde von drei MONSTRÖS GROßEN Schwänzen gleichzeitig gefickt und schrie wie am Spieß ihre Geilheit heraus, ich dachte noch „Okay das ist ziemlich geil…“ Dann hörte ich neben mir die Tür, jemand zog eine Jacke aus. Sollte ich einen Blick riskieren oder wollte ich gar nicht genau wissen wie der Typ zum Schwanz aussehen mochte?

Ich wollte es nicht wissen, also wartete ich und räusperte mich. Nur für den Fall das er nicht wusste das jemand nebenan saß. Er stoppte kurz in dem was er tat und schaute durchs Loch. Ich hörte nur ein Scharfes einatmen gefolgt von einem leisen Pfeifen und SCHWUBS war der Schwanz da, schon halbsteif. Nicht rasiert. Nicht beschnitten. Etwas nach Pisse und Schweß riechend (was normal ist wenn der Schwanz den ganzen Tag über in der Hose hängt ) genau das was ich wollte…der Geruch WOW!!! Meine Fotze schmolz dahin, es lief mir Buchstäblich an den Beinen runter und als meine Lippen die halb freiliegende Eichel berührten war es um mich geschehen. Ich erlebte alles wie in Trance. Seinen Stöhnen…und meins. Das anwachsen seines Schwanzes zu seiner vollen Größe, die ich mit 18cm schätzen würde…Sein zucken und schließlich die Explosion in meinem Mund… Er überflutete mich mit Sperma und ich konnte einfach nicht anders als erstens alles zu schlucken und zweitens selbst zu kommen. Einfach nur weil er in mein Maul spritzte…. Das Sperma schmeckte sehr salzig aber absolut geil!
Als er fertig war, zog er seinen Schwanz wieder ein ****g**** und machte sich davon. Ich wischte gerade die wenigen Tropfen die daneben gegangen waren weg, als die Kabinentür schon wieder geöffnet und dann verschlossen wurde. Ich hörte nur wie der Hosenstall geöffnet wurde und schon kam der schlaffe Schwanz durch die Öffnung.
Diesmal beschnitten, recht klein, deutlich älter, da graue Haare am Sack und Geruchsintensiver im Bezug auf den Geruch nach Pisse…. Meine Finger umschlossen ihn und streichelten den Schwanz zärtlich … eine grunzende Stimme meldete sich nach kurzer Zeit „Nimm ihn in dein verficktes Maul!“ Ein Blitz durchfuhr mich, ich tropfte wieder. Die Anrede, das herrische…der Geruch…ich war GEIL! Meine Lippen schlossen sich um den Schwanz, dieser quittierte das mit einem anwachsen und der Besitzer mit einem gestöhntem „Brave kleine Sau“ Der Schwanz wurde tatsächlich immer größer, was ich ihm nicht zugetraut hatte da er vorher ja wirklich naja klein war. Er zog seinen Schwanz zurück schmiss mir eine Packung Kondome durch das Glory Hole, schob dann seinen Schwanz wieder in Position und grunzte „Drüberziehen und umdrehen! Ich will deine Jungfotze ficken!!!“
Meine Gedanken rasten „Ich wollte doch nur Blasen….“ Aber das Denken geschah (wie bei Männern auch wenn sie Geil sind) bereits an einem anderen Ort 🙂
Ich öffnete die Packung entnahm ein Kondom und zog es gekonnt über den Schwanz des Alten, dann drehte ich mich um und presste mein Fotze gegen das Loch. Die Einladung nahm der Altschwanz gern an und rammte ihn mir mit voller kraft in meine Jungfotze…. Fast wäre ich allein deswegen gekommen, was er wohl merkte denn er bewegte sich erstmal nicht, sondern blieb tief in mir und genoss das Zucken meiner Pussy. Er lachte leise „So eine kleine Jungsau ist was geiles…das magst du doch so du kleine ficke? ANTWORTE!“ Ich musst erst mal tief durchatmen um nicht vor Geilheit zu Wimmern „Ich liebe Schwänze jaaa“ brachte ich hervor dann bewegte ich mich vor und zurück und fickte mich mit dem Fremden alten Schwanz. Es dauerte nur wenige Minuten schon stand ich erneut vor einem Orgasmus doch plötzlich zog der Alte seinen Schwanz weg. „Bettel darum das mein Schwanz wieder in dein Loch kommt und auch in ihm kommt, du Jungficke!“
Mein Kopf schrie regelrecht „Hör auf mit dem Scheiß!!!!!“ Doch mein Mund sagte stattdessen:“Bitte bitte fick mich zum Orgasmus. Ich will das er Spritzt.“ „Press Deine Fotze wieder hier ans Loch!“ röhrte er und erneut rammte er ihn mir rein, stieß zweimal mit voller Wucht zu und Spritzte… Er kam! In mir! Wo war das Kondom?! Aber schon siegte die Geilheit…ich zitterte als ich merkte wie er sich in mir ergoss und kam ebenfalls…Ich schrie kurz auf, zitterte am ganzen Körper, presste mich gegen seinen Schwanz, ich wollte jeden Tropfe in mir.
Er stöhnte ebenfalls aber deutlich leiser als ich, dann entzog er sich mir und sagte „Bedank dich gefällligst du Sau und lutsch meinen Schwanz wieder sauber! Der ist voll von deinem Geilsaft. Meine Alte wird sonst Misstrauisch.“ Nicht das ich mir vorstellen konnte das er eine hatte, aber der Gedanke das ich einen Fremden Ehemann fickte machte mich noch einen tick geiler 🙂 Ich lutschte Brav alles an seinem Schwanz und den behaarten Eiern ab. Dann zog er seinen Hosenstall wieder zu und ging. Ich kniete noch vor Loch, merkte wie mir sein Sperma an den Schenkeln runter rann und schon kam der Nächste. Er kam rein, schloss seine Kabinentür NICHT, er schaute durchs Loch und sagte laut „Es stimmt, hier sitzt ne Jungficke!“
Er zog seine Jogginghose etwas runter und hielt mir seinen Prügel durchs Loch. Ein RIESEN Ding, ich schätze er war an die 25cm und wunderbar dick. Jedoch roch er…nein er stank, nach Sperma, nach Fotze, nach Pisse, nach zwei Tage nicht gewaschen… Aber diese Größe!!!! Ich griff danach, meine Hand schaffte es nichmal ihn komplett zu umschließen und er war hart und heiß. Meine Zunge leckte meine Lippen an und schon saugte ich daran…boah wie geil! und widerlich zu gleich. Ich lutschte und saugte daran so gut es ging. Das Ding ganz in den Mund zu bekommen war unmöglich, er wollte aber eh etwas anderes. „Ich will Deine Fotze Mädchen! Und jetzt geh etwas zurück ich will dich nochmal im ganzen sehen!“ Gesagt getan, ich blieb auf den Knien und rutschte etwas zurück, dann hörte ich ein #KLICK# Er hatte ein Foto von mir gemacht. Noch ehe ich etwas protestieren konnte zischte er leise „So Sarah und wenn Du nicht willst das das Foto irgenwann jemand sieht, deine Eltern, Mitschüler oder so. Dann lässt Du Dich jetzt von mir Ficken und bettelst darum das ich in deine verkommene Fotze Spritze! Hast du Dreckige Ficke das verstanden?“ „Ja“ sagte ich resignierend, stand auf und hielt meine Fotze (die dafür verantwortlich war das ich das klare Denken dem Anschein eingestellt hatte) erneut gegen das Glory Hole gedrückt. Auch er war nicht zimperlich. Er setzte seinen Riesen an mein Loch. Drückte vorsichtig seine Eichel rein und RAMMTE dann den Eest hinterher. Ich konnte nur nach Luft schnappen, ein Stummer Schrei (sowas hatte ich noch nie!!!) Entfloh meiner Kehle….Mit dem Stamm tief in mir, meine Schenkel Zitterten und ich musste mich an der anderen Seite der Kabine abstützen, Jetzt viel es mir erst auf. Noch ein Schwanz, Beschnitten, sehr behaart, Normale Größe, geiler Geruch….So gut ich konnte wichste ich ihn während ich mich immer wieder auf den Schwanz hinter mir schob. So gut ich konnte blies ich den Schwanz vor mir dieser Hielt nicht lange durch und kam mit leisem stöhnen in mein Gesicht. Ich saugte noch dran, da zog er schon wieder ab. Ich stöhnte…Der Riese in mir füllte mich komplett aus. Sperma im Gesicht, Sperma in der Fotze und Spermageschmack im Maul… ICH WAR EINFACH NUR NOCH GEILHEIT!
Ich hörte irgendwo Stoff reißen, dann zog sie der Riese aus mir zurück, gerade als ich meckern wollte kam ein stück Stoff durchs Loch geflogen. „Verbinde dir die Augen, mach Deine Kabine auf und warte auf mich Sarah.“ Das saß! Er wusste wer ich bin, er kannte mich also irgendwoher, mein Verstand (das was noch da war) lief auch Hochtouren, wer war das, woher kannte er mich oder ich ihn?!
Ich öffnete die Tür, verband mir die Augen und setzt mich zurück auf den Hocker in der Mitte der Kabine. Er kam rein. #KLICK# „Steht auf!“ #KLICK# „Jetzt bück Dich ich will Deinen Arsch sehen“ #KLICK#“ Dann fasste er um meine Hüften, setzte seinen Schwanz an meine Fotze und schob ihn unendlich langsam wieder rein… Ich wollte mich gegen ihn Pressen aber er hielt mich fest an den Hüften „Nicht so gierig kleine Sarahsau. Du bekommst davon noch mehr als genug aber jetzt genieße ich erstmal, sobald sich wieder ein Schwanz an den Holes zeigt, bläst du ihn ab und schluckst hast du verstanden?“ „Ja, ich hab verstanden“ sagte ich KLATSCH eine Hand sausste auf meinen Arsch, jetzt grunzte ich „Du hast Dich zu bedanken das ich Dir das Sperma erlaube!“ KLATSCH nächste Hand direkt mitten auf meinen Rücken „JA! Danke danke das du mich Sperma schlucken lässt“
Wie bestellt steckte wieder jemand seinen Schwanz durch ein Loch, ich blies wie von Sinnen. Der Riese in mir fickte mich unendlich langsam, ganz rein, ganz raus, ganz rein, ganz raus,…..
Ich saugte noch vier Schwänze leer bevor der Riese in mir sein Tempo steigerte und schließlich einen gewaltigen Schwall Sperma in meine Fotze pumpte… Ich kam, hätte er mich nicht so fest gehalten, wäre ich umgefallen so stark war mein Orgasmus. Er bewegte sich nicht mehr, sondern blieb tief in mir bis auch mein Orgasmus abgeebbt war. „Angel in Deine Rucksack nach deinem Slip und gib ihn her Sarah.“ Ich tat was er wollte und gab ihm meinen String. Er zog sich aus meiner Pussy zurück und stopfte mir meinen String rein #KLICK# „Jetzt dreh dich um, mach meinen Schwanz sauber und dann haust du hier ab!“ Ich tat was er sagte… immer wieder machte er Fotos wie sein Schwanz von mir sauber geleckt wurde. Als er genug hatte sagte er, ich gehe raus. Du ziehst Dich an und fährst nach Hause. Wenn Du Glück hast, hält Dein String den Sperma-Geilsaftcocktail noch auf bis du zu hause bist. Wenn nicht…“ Ich hörte ihn leise lachen und er ging.
Blitzschnell zog ich mich an und ging ebefalls…direkt aus dem „Kino“ zur U-Bahnstation. Knapp 45 Minuten Später war ich zu hause. Keiner Da…hatte Glück, schnell aufs Klo. String raus… HALT nein das Geile Zeug kommt nicht in den Abfluss… Glas geholt…zurück ins Badezimmer…Glas auf den Boden, drüber gehockt und dann String raus… WOW!!! Floß da eine Menge Sperma und geilsaft aus meiner Fotze. Ich rieb meinen Kitzler und trank und rieb und schluckte..alles und kam erneut heftigst!
Nachdem ich wieder etwas bei Sinnen war, machte ich alles sauber. Bemerkte auch erst jetzt das ich noch ein klein wenig Sperma im Gesicht und im Haar hatte… Hm ich kann mich gar nicht mehr an die Fahrt in der U-Bahn erinnern…. Haben Leute komisch geschaut? Ach egal, alles sauber machen. String auswaschen… Moment. Ein kleiner Zettel. Krakelige Handschrift -Sarahsau, war absolut geil und die Fotos werden mir lange Freude machen. Nächsten Mittwoch C&A 2. Etage hintere Umkleidekabine 14 Uhr…. Ab sofort bist du zu Haus nackt. Auch wenn Besuch kommt

Ende…vorerst

Comments

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *