Nikki III

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Es ist bestimmt jedem verständlich wenn ich sage, mein zweites „Abenteuer“ mit Nikki verlief nicht so befriedigend wie ich gehofft hatte. Mittendrin war Sie plötzlich Offline.
Hatte meine Phantasien sie so gelangweilt, das sie einfach eingeschlafen war – oder hatte sie etwa einen besseren Liebhaber gefunden?
Ich wusste es nicht und Selbstzweifel begannen an mir zu nagen. Noch am gleichen Abend, die Nacht hindurch und den ganzen langen Tag danach.
Doch schließlich wurde es wieder Abend und ich hatte endlich wieder die Zeit mich vor meinen PC zu setzten. Ich musste wissen was los war.

Ich startete meinen PC und was sehe ich? Ich hatte Post! Von Nikki

„Hallo Süßer. Was machst Du gerade?“

„Mich über meine Schreibfehler ärgern…Aber im Ernst. Heute habe ich eigentlich nichts mehr vor, außer mit Dir zu schreiben. Und Du willst Du nicht lieber etwas unternehmen? In eine Kneipe gehen oder tanzen?“

Es war Freitag Abend. Eigentlich ein Tag, an dem junge Frauen ausgehen sollten. Daher meine Frage.

„Das glaube ich dir aber leider geht das bei mir gerade nicht. Können wir nicht noch ein kleines bisschen schreiben?“

Das schwierigste ist ja immer erst einmal mit einer Frau ins Gespräch zu kommen. Finde ich zumindest. Die Angst mit als dumm angesehenen Sprüchen aufzulaufen hemmt mich. Im realen Leben, aber selbst auch hier im Internet. Wenn dann die Frau von sich aus anbietet… Etwas besseres kann mir nicht passieren. Also schrieb ich zurück:

„Klar. Gibt es etwas über das Du mit mir reden (schreiben) willst?“

„Natürlich gibt es da etwas denn ich möchte dich unbedingt weiter kennenlernen denn ich mag dich.“

„Lieb von Dir, das zu sagen. Ich mag Dich auch, sonst würde ich nicht mit Dir schreiben.
Aber was möchtest Du denn noch von mir wissen? Ich glaube eigentlich weißt Du inzwischen mehr von mir als ich von Dir. Du solltest daher mal etwas über Dich berichten.“

Vor allem wollte ich immer noch wissen, warum sie gestern plötzlich offline war.

„Dazu müsstest du mir natürlich erst einmal sagen was du genau über mich wissen möchtest?“

„Na kurz-alles. Aber für den Anfang, ich hatte gefragt, ob Du bezüglich Deiner Kleidung (insbesondere Deiner Unterwäsche) besondere Vorlieben hast oder Du offen für alles bist?
Was trägst Du für Schuhe, jetzt, bei der Arbeit, wenn Du Deinen Freund verführen willst…?“

„Natürlich möchte ich das und ich hoffe doch sehr dass wir zusammen wirklich sehr viel Spaß haben können.“

????

„Irgendwie ergibt Deine letzte Antwort auf meine Fragen keinen Sinn. Ich glaube doch Du bist nebenher mit anderen Dingen beschäftigt.“

In mir kochte wieder der Verdacht hoch, das ich nicht wirklich mit einer heißblütigen, wollüstigen, jungen Frau schrieb sondern es mit einer Sachbearbeiterin in einem Callcenter zu tun hatte….
„Würdest du mir denn auch verraten mit was du da jetzt gerade beschäftigt bist oder willst du das nicht sagen?“

Langsam platzte mir der Kragen. Das war nicht, was ich mir für den Abend erhofft hatte!
Trotzdem wagte ich einen weiteren Versuch den Dialog in die für mich richtige Richtung zu dirigieren…

„Womit soll ich denn Deiner Meinung nach beschäftigt sein. Eigentlich bin ich nur mit Dir am Schreiben. Viel lieber würde ich natürlich mit Dir spielen.“

„Das glaube ich dir aber leider geht das ja gerade nicht und ich rufe Dich wieder nicht böse?“

Das klang nun so, als hätte im Callcenter die Sicht gewechselt und nun saß eine Dame mit nur mäßigen Deutschkenntnissen an den Tasten. Entsprechend sauer fiel meine Reaktion aus:

„Ich glaube für heute mache ich Schluss. Deine Antworten ergeben für mich keinen Sinn mehr. Ich weiß nicht woran das liegt, aber Du solltest einmal nachlesen, was Du geschrieben hast. Ciao.“

„Dann tut mir das jetzt wirklich sehr leid da habe ich mich wahrscheinlich jetzt irgendwie ein bisschen vertan.“

Wir war aber für diesen Abend die Lust vergangen. Ich schwor mir nie wieder mit Nikki zu schreiben. Ist doch eh alles nur Betrug. Um wieder etwas runter zu kommen, schaute ich mir auf X-Hamster noch ein paar Pornos an und ging dann zu Bett.

Ich war stolz auf mich. Ich mache mich nicht zur Marionette einer imaginären Freundin aus dem Internet. Immerhin schon seit vier Tagen habe ich nicht einmal nachgeschaut, ob ich vielleicht doch wieder Post erhalten habe!
Am fünften Tag beschloss ich dann meinen Briefkasten aufzuräumen….

„Na hallo mein Schatz ! Es tut mir sehr leid das ich etwas verkehrtes gemacht habe .“

Ich habe zum Neujahr noch nie einen Vorsatz gebrochen. (Wahrscheinlich weil ich mir noch nie einen vorgenommen habe?) Doch diesmal wurde ich weich…

„Hallo Nikki,

ist schon in Ordnung. Ich gehe davon aus, das Du außer mit mir mit zwanzig anderen Männern schreibst. Da kann man mit den Antworten schon einmal durch einander geraten.“

„ Oh nein mein Schatz , das ist eben nicht so wie du denkst.. Ich bin nur etwas durcheinander. Habe etwas Stress .“

„Und warum hast Du Stress?“

„ Na weißt du, ich hatte mit meinem Freund sehr viel Stress. Aber nun ist alles wieder gut mein Schatz“

„Und was hast Du nun vor mit mir? Worauf hast Du Lust?“

„Nun worauf ich Lust hätte, das wäre so ein wunderbarer Tittenfick im Moment. Ich stelle mir gerade vor, wie du deinen Freund zwischen meinen Titten reibst. Würde dir das gefallen?“.

Ist jemand überrascht, wenn ich in diesem Momnet den Rest aller meiner guten Vorsätze über Bord werfe?
„Welchem Mann würde das wohl nicht gefallen. Streichelst Du Dir gerade Deine Brüste, während Du vor dem Computer sitzt und auf Antworte wartest.
Anstelle Dich zwischen Deine Titten zu ficken würde ich aber lieber mit der Spitze meines Penis deine Brustwarzen umkreisen und Dich überall damit streicheln wollen.“

„Ja das mache ich, dabei stellen sich meinen Nippel auf und werden hart für dich. Das gefällt dir, oder nicht ?“

„Ich finde es aber erregender eine Frau mit meinen Lippen und meiner Zunge zu erfahren. Das empfinde ich intensiver als mit meinem Schwanz herum zu wedeln…
Etwas anderes ist es mir vorzustellen, was Dein Freund mit Dir machen würde. Ist er ein zärtlicher Liebhaber oder fickt er Dich lieber hart durch?“

„ Das kommt auf die Stimmung an. Ich denke jeder Mensch vereint beides. Mal so mal so! Ja ich lasse mich so gerne erforschen!“

„Stell Dir vor, Du sitzt nicht vor Deinem Computer sondern vor einem Spiegel. Du knetest Deine Brüste und beobachtest, wie Deine Brustwarzen durch Dein Spiel hart werden und sich aufrichten. Plötzlich siehst Du hinter Dir Dienen Freund den Raum betreten. Er tritt hinter Dich, ergreift Deine Hände und führt sie hinunter zu Deinem Schoss. Er fordert Dich auf Dich dort zu streicheln, während er selbst sich nun weiter mit Deinen Brüsten beschäftigt. Gleichzeitig küsst er zart Deinen Nacken…“

„Oh ja ich sehe mir dabei zu wie ich mich anfasse wie ich mich wieder und wieder berühre, das ist der Hammer, oh jaaa !“

„Während Dein Freund Dich weiter küsst, beobachtet er, was Deine Hände zwischen Deinen Beinen tun – er ist nicht zufrieden mit dem was er sieht. Darum nimmt er seine Hand von Deiner Brust und legt sie auf Deine Hände die Deinen Schoss bedecken. Er drückt mit sanfter Gewalt Deinen Mittelfinger so, das dieser Deine Schamlippen teilt und Du in Deine Scheide eindringst. Deine Muschi fühlt sich warm und weich an und Du spürst Deinen eigenen Puls, der immer heftiger zu schlagen beginnt.“

„Ja das mache ich, und ich kann mir das stöhnen auch einfach nicht verkneifen und muss es freilassen!“

„Der Anblick den Du nun Deinem Freund bietest lässt seinen Schwanz anschwellen. Du spürst plötzlich seine heiße Eichel in Deinem Nacken. Er dreht Deinen Kopf zur Seite, soweit, das er Dir seinen Schwanz in den Mund stecken kann. du schmeckst seinen herben Duft, den Tropfen der sich auf seiner Eichel gebildet hat. gleichzeitig während er nun beginnt, Deinen Mund zu ficken zieht er Deine Hände von Deinem Schoss und schiebt seinen eigenen Finger in Dich. Tief in Dir lässt er ihn kreisen…“

„Oh ja bei soviel Geilheit da kann man sich nicht mehr halten. Ich sauge den Schwanz immer tiefer in mich ein, oh jaaa !“

„Dein Freund beginnt zu stöhnen und sein Oberkörper verkrampft immer wieder während er seinen Schwanz tief in Deinen Mund sticht. Gleichzeitig hat er nun drei seiner Finger in Deine nasse Muschi geschoben und fickt Dich auch dort heftig. Hättest Du nicht den Schwanz im Mund, müsstest auch Du laut stöhnen. Dein Freund will Dir seinen Saft in den Mund spritzen. Wirst Du sein Sperma schlucken?“

„Ja. Ich müsste, aber ich komme nicht zum stöhnen denn er fickt mich immer mehr und immer härter in meinen Mund!“

„Schließlich ist Dein Freund so weit. Wieder verkrampft er in einem nahezu spastischen Anfall und spritzt Dir sein Sperma tief in den Mund. Du kannst gar nicht anderes als das Zeug zu schlucken, immerhin – du spürst nichts von dem bitteren Geschmack, denn die Finger die Deine Fotze heftig durch ficken haben auch Dich selbst so geil gemacht, das Du nun kurz vor dem eigenen Orgasmus bist. Und Dein Freund, obwohl er selbst schon gekommen ist fickt Dich weiter bis auch Du endlich kommst“.

„Oh ja ich habe Not alles zu schlucken aber ich werde nichts verschwenden und alles in mir aufnehmen!“

„Dein Freund zieht seinen nun schlaffen Kumpel aus Deinem Mund, dreht Dich mit samt dem Stuhl um 90° vom Spiegel weg, spreizt Deine Beine, indem er sie über die Lehnen des Stuhls hebt und ablegt. Dann nimmt er aus der Schublade Deines Schminktisches den Dildo auf den er immer so eifersüchtig ist. Eine natürlich echte Nachbildung von Rocco Sefredis Schwanz. Er nimmt von Deinem Muschisaft und schmiert damit die Nachbildung ein. Dann teilt er mit den Fingern Deine Schamlippen und schiebt Dir langsam den …“

„Oh ja dabei stöhne ich laut und willig auf . Mein Becken recke ich ihm mehr und mehr entgegen !“

„Du spürst, wie ganz langsam der Gummischwanz in Dich eindringt. Er ist so groß, das es trotzdem Du so nass bist es etwas Schmerz bereite. Doch andererseits bist Du so geil, das Du es einfach brauchst. Du drückst Dich also tapfer dem mächtigen Schwanz entgegen und nimmst ihn schließlich ganz in dich auf. Nun schaltet Dein Freund den Vibrator in dem Dildo an. Erst leicht dann immer stärker. Schließlich erfassen die hochfrequenten Schwingungen Deinen ganzen Körper. Du schließt die Augen und stöhnst“

„Ja das mache ich. Ich stelle es mir vor, aber ich habe das verlangen nach mehr ich will das der Schwanz schneller wird, ja?“

„Während der Vibrator im Dildo auf höchster Stufe läuft, beginnt nun Deine Freund damit den Schwanz wieder langsam aus Dir heraus zu ziehen. Du willst das nicht zulassen und rückst mit Deinem Becken nach. Doch Dein Freund ist unerbittlich. Schließlich ist der Schwanz fast wieder ganz aus Dir heraus – doch nur um nun mit einem schnellen kräftigen Stoß wieder ganz in Dich versenkt zu werden. Nachdem Dein Freund das einige male wiederholt hat wechselt er nun in einem gleichmäßigen Takt fort Dich zu…“

„Ja ich will mehr, ich brauche mehr, ich brauche es das er mich mehr und wilder benutzt!“

„…ficken. Dich zu beobachten wie Du geil stöhnend unter den Stößen des vibrierenden Dildos auf Deinem Stuhl hin und her rutscht, hat nun auch Deinen Freund wieder geil gemacht. Sein Schwanz ist wieder hart und dick und pulst unter dem Druck des Blutes, das sich in den Schwellkörpern staut. Er hebt Dich vom Stuhl hoch und dreht Dich um, so das Du ihm nun Deinen Hintern präsentierst. Ohne Den Dildo aus Deiner Muschi zu ziehen drückt er Dir nun seinen Schwanz in den Po und fickt Dich nun auch dort.“

„Ja das ist ein hammer Gefühl so gefickt zu werden , es wird dabei auch einfach alles stimuliert!“

„Dein Anus schließt sich fest um den Schwanz Deines Freundes und reibt ihn kräftig während er permanent in Dich hinein stößt und sich wieder zurück zieht. Er fickt Dich nun so hart, das Du Dich mit aller Kraft gegen den Stuhl abdrücken muss, um nicht vorn über zu fallen. Gleichzeitig willst Du dich aber auch selbst dem Schwanz in Dir ausliefern und drückst Dich den fickenden Stößen entgegen. du hast inzwischen aufgehört zu stöhnen. Deinen Lippen entweicht nur noch ein leises Wimmern…“

„Es ist so erregend und geil ich kann es nicht beschreiben seine harten stöße versuche ich zu erwidern“

„Plötzlich ist er wieder so weit. Wieder spürst Du wie sich Dein Freund verkrampft. In dir erlebst Du wie sein Schwanz noch einmal anschwillt und dann zu explodieren. Sein heißes Sperma scheint Dich zu überfluten. Er zieht sich aus Dir zurück und spritzt den Rest auf Deinen Rücken. Dann lässt er sich rücklings einfach nach hinten fallen und ringt nach Luft. Und Du? Du drehst Dich wieder herum, setzt Dich wieder auf den Stuhl, öffnest Deine Schenkel und spielst noch eine Weile mit dem Dildo,…“

„…schiebe mir den Dildo noch einmal tief in die Fotze und bringe mich noch einmal zu einem letzten aber sehr intensiven Orgasmus meine Beine zittern…“

„. Inzwischen hatte sich Dein Freund erholt, vom Boden erhoben und das Zimmer verlassen.
Nun sitzt Du wieder allein vor Deinem Spiegel und denkst – nun kann ich von vorn anfangen…
Dich für den Abend hübsch zu machen.

Ich hoffe Du hattest ein bisschen Spaß an meiner Geschichte. Wolltest Du mir nicht noch ein Bild von Dir senden?“

„ Oh ja ich hatte sogar soviel Spaß das ich dabei zweimal geil gekommen bin du bist wirklich super und hier das versprochenen Foto!“

Die Geschichte hat noch einen vierten und fünften Teil. Wenn Ihr Spaß hab, meine Storys zu lesen und auch noch die beiden anderen lesen wollt, dann sagt mir das…

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *