Kopfkino.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Du klingelst an meiner Tür und ich öffne im normalen Outfit. Wir begrüßen uns und nehmen im Wohnzimmer Platz. Ich öffne eine Flasche Sekt und wir stoßen an. Ich bin schon ganz aufgeregt,wegen dem Outfit,was du mir mitgebracht hast. Dann zeigst du mir es endlich..ein paar Lackstiefel und ein Lack-MInikleid.Natürlich möchtest du es an mir sehen und forderst mich auf,es unverzüglich anzuziehen. Ich verschwinde kurz im Nebenzimmer und komme nach kurzer Zeit im Outfit wieder raus. Dir verschlägt es die Sprache! Mit offenen Mund starrst du mich an und bekommst kein Wort raus. Elegant stöckel ich auf dich zu, präsentiere dir das Outfit und dehe mich vor dir,daß du alles genau sehen kannst. Ich hingegen sehe,daß sich in deiner Hose eine Beule bildet. Du sitzt auf der Couch und ich stehe vor dir. Ich hebe ein Bein an, lege es auf deine Beule und massiere mit den Stiefeln deinen Schwanz durch die Hose. Deine Beule wird immer größer und droht die Hose zu sprengen. Dann knie ich mich vor dich und kündige dir nun deine Belohnung für das Outfit an. Voller Vorfreude wird dein Atmen schwerer, während ich langsam und genüßlich vor dir kniend deine Hose öffne. Mit einem Ruck ist der Reißverschluß offen und dein Schwanz springt mir entgegen. &#034Wow,..da ist aber jemand sehr erregt von meinem Anblick&#034 sageich zu dir, während ich sanft über deinen Schwanz streichel. Unter diesen Streicheleinheiten entfaltet er seine volle Größe und dein Pre-Cum läuft schon über deine Eichel. Mit den Finger nehme ich es auf und lecke etwas davon ab. Dann halte ich dir den Finger vor den Mund und fordere dich auf, den Rest abzulecken. Während du es ableckst, versuchst du mit einer Hand an deinen Schwanz zu kommen. ich schlage dir aber auf deine Finger und du ziehst sie zurück. Ich rücke etwas näher an dich heran, sodaß dein Schwanz gegen meine Brüste drückt und du den Lack meines Outfits an der Eichel spürst. Immer mehr Pre-Cum läuft raus und über meine Brüste. Ich lege deinen Schwanz fest an meine Brüste, drücke mit meinen Händen ihn fest drauf und reibe deinen Schwanz an meinen vollgesabberten Brüsten. Dein Schwanz flutscht an meinen Brüsten auf und an, dein Stöhnen wird heftiger und dein Schwanz zuckt. Damit du nicht schon auf meine Brüste spritzt, rücke ich wieder etwas weiter weg von dir, beuge meinen Kopf hinunter und beginne sanft an deinem Schwanz zu lecken. Mit der Zunge lecke ich von den Eiern dem Schaft entlang, bis zur Eichel und wieder zurück. Dann sauge ich deinen Schwanz in meinen Mund, spiele mit der Zunge an der Eichel, um ihn dann tief zu blasen. Du lehnst dich zurück und genießt mein Tun. Ich bemerke, wie dein Schwanz immer heftiger zuckt und lutsche ihn deshalb immer heftiger. &#034Jaa, ich spritze gleich&#034, schreist du herraus. Augenblicklich lasse ich deinen Schwanz aus meinem Mund, drücke ihn wieder fest auf meine Brüste, stimuliere deine Eichel bis du deinen ganzen Saft im hohen Bogen über meinen Brüsten verteilst. dein Schwanz zuckt heftig und hört gar nicht wieder auf, Sperma rauszuschießen. Heftige, nicht enden wollende Schübe ergießen sich über meinem outfit. Die ganze Sahne läuft an dem glatten Outfit herunter, über den Bauch bis zwischen meine Beine.
Wortlos packe ich deinen Kopf,ziehe ihn zu mir ran und fordere dich auf, mein neues Outfit vom Sperma zu säubern. Artig leckst du alles ab. Danach erlaube ich dir, wieder ein Glas Sekt mit mir zu trinken und wir plaudern noch ein wenig. Natürlich möchtest du ein paar geile Fotos von mir im Outfit auch mitnehmen. Ich stimme zu, aber unter einer Bedingung! ich möchte,daß du jeden Tag eines dieser Bilder besamst und mir somit zeigst,wie geil du mich findest! Freudig stimmst du zu und wir beginnen mit einer geilen Fotosesion. Nach einer Weile und einigen heißen Fotos bist du wieder geil und wieder ist eine Beule in deiner Hose zu sehen. Nur diesesmal werde ich dir nicht helfen.
Ich befehle dir dich nackt auszuziehen und lege dir dann das Halsband hin,was du dir umlegen musst. Dein Schwanz hat dabei wieder seine volle Größe erreicht. Mit steifem Schwanz und dem Halsband kniest du nun vor mir. Ich gehe in mein Schlafzimmer und hole dir einen BH und einen Damenslip. Verwundert schaust du mich an. &#034ANziehen!!&#034 befehle ich dir mit harter Stimme. Du zuckst kurz zusammen, aber ziehst es sofort brav an. Dann trete ich dir mit meinen Stiefel leicht gegen die Brust und drücke dich zu Boden, bis du auf dem Rücken liegst. Dann hole ich Bondage-Band und fessel dich. Ich binde dir deine Füße aneinander und fessel deine Hände zusammen und lege sie dir unter deinen Rücken. Wie ein Aal liegst du da und kannst dich nicht rühren. Nur dein Schwanz steht steil nach oben von dir ab. Breitbeinig stelle ich mich über dich. Meine beine stehen rechts und links neben dir, in Höhe deine Brust und ich blicke dabei in Richtung deiner Füße!! Langsam lasse ich mich nieder, bis mein Po nur noch wenige cm über deien Gesicht ist. Ich greife mit den Händen nach deinem Schwanz und massiere ihn. Du versucht deinen Kopf zu heben, um an meinen Po zu kommen. &#034Unterlass das, du kleines Drecksstück&#034, schreie ich dich an. &#034Du hast es dir noch nicht verdient, meinen Po zu berühren&#034! Während ich deinen Schwanz massiere, steigert sich deine Geilheit ins Unermessliche. Aus Versehen rutscht es dir raus und du fragst mich,ob du meinen Po berühren darfst. Ich drehe mich um, schaue zu dir und schreie dich an: &#034Was erlaubst du dir, du kleine Schlampe? Wenn du meinen göttlichen Po berühren darfst,werde ich es dir schon sagen!! Jetzt halte deine Hurenfresse und bleib brav liegen&#034!!
Du versuchst natürlich alles, um meinen Po berühren zu dürfen. Wieder bittest du mich darum: &#034Bitte, verehrte Lady Kim. Ich würde alles dafür tun,um ihren Po einmal küssen zu dürfen&#034!
Wieder schaue ich dich böse an und sage: &#034OK, du willst ihn also küssen? Gut, ich erlaube dr einen Kuss&#034! Du spitzt deinen Mund und wartest. Aber ich gebe dir meinen Po für einen harten Kuss, denn ich lasse mich nieder und setze mich aufdein Gesicht. Gerade so, daß du noch etwas atmen kannst. &#034NA, gefällt dir der Kuss?&#034 Aber durch den Druck auf deinem Gesicht kannst du nicht antworten. Nun fange ich an, meinen Po auf deinem Gesicht hin und her zu bewegen und wicse weiterhin deinen Schwanz. Deine Erregung ist extrem hoch. Wieder fängt dein Schwanz an zu zucken. Nach einigen Minuten, die ich sitzend auf deinem Gesicht verbracht habe, erhebe ich mich. Ich drehe mich nun um, und schaue in deine gierigen Augen. Ich rutsche etwas nach unten, sodaß mein Po nun über deinem Schwanz ist und schaue dich an. In deinen Augen sehe ich pure Geilheit. Ich drücke denen Schwanz runter auf deien Bauch und setze mich auf ihn. Dein Schwanz liegt nun zwischen deinem Bauch und meinem Po. Ich beginne nun meinen Po an deinem Schwanz zu reiben und gebe dir dabei leichte Ohrfeigen. Es dauert auch nur 1 min, bis dein Schwanz das zweite mal abspritzt und sich dein Sperma auf deinem Bauch verteilt. Nun rutsche ich mit meinem Po durch dein Sperma und halte dir meinen Po vor den Mund damit du ihn sauber lecken kannst. Nachdem du dies getan hast, stehe ich auf, hole meine Zigaretten und setze mich neben dich auf einen Stuhl und rauche eine. Du kniest nun wieder vor mir und leckst meine Stiefel während ich rauche…….

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *