Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Mein erster Gang Bang

Ja also nach meinen geilen Erlebnissen in dem Hotelzimmer mußte ich das Erlebt erst einmal verarbeiten. Da mein Mann wieder von sein Geschäftsreise zurück war konnte ich meine neu entdeckte Lust auch leider nicht so ausleben wie ich es gerne gemacht hätte. Also wartete ich die folgenden Tage ab, aber ich muß zugeben das mir das sehr schwer gefallen ist. Jeden Tag stieg die Lust in mir weiter auf, mein Mann reagierte aber leider nicht auf meine Angebote. Also mußte ich mich in Geduld üben. Zwei Wochen später mußte er wieder los und ich hatte endlich wieder die Möglichkeit mich meiner Lust hinzugeben. Ich hatte die ganzen Tage schon immer mit dem Gedanken gespielt mich wieder mit dem Schwarzen Hengst aus dem Schwimmbad zu treffen. Kaum waren mein Mann und die Kinder aus dem Haus habe ich bei ihm angerufen.
Er war sehr erfreut von mir zu hören, wir verabredeten uns für diesen Abend bei ihm. Ich sollte mich schön nuttig stylen. An diesem Abend entstand das Photo von mir am Straßenrand, damit ihr euch meine Aufmachung besser vorstellen könnt. Max, so hieß mein schwarzer Hengst, hat es gemacht. Ich stand einige Zeit an der Straße und überlegte ob ich das wirklich tun sollte, ich kann euch nicht sagen warum ich wieder Zweifel bekommen habe. Aber ich stand bestimmt zehn Minuten da und wartete, es müssen einige Autos fast in den Graben gefahren sein so wie es mir Max erzählte, ich hab davon nichts bemerkt. Irgendwann atmete ich einmal tief durch und überquerte die Straße. Max stand am Gartentor und machte Photos von mir mit dem Handy. Als ich an das Gartentor herantrat lächelte mich Max an und begrüßte mich mit den Worten. Hallo meine geile sexy Milf. Ich erwiderte die Begrüßung mit den Worten. Hallo mein starke schwarzer Hengst. Na bist du bereit für ne satte Ladung Sperma geiles Stück wollte er wissen. Ich beugte mich über den Zaun gab ihm einen Kuß und flüsterte ihm ins Ohr, je mehr Sahne du für mich hast um so glücklicher bin ich. Na dann komm mal rein Baby. Wir gingen ins Haus. Wir gingen gleich durch die Diele in Richtung Wohnzimmer, als wir uns dem Zimmer näherten hörte man Musik und Stimmen. Du hast noch mehr Besuch, fragte ich. Er lächelte nur und öffnete die Tür. Ich ging vor im Zimmer waren fünf Herren, zwei davon schwarz. Die Kerle zogen mich förmlich mit ihren Blicken aus. Max folgte mir ins Zimmer und sagte, Hey Leute das ist Heidi die geile Schlampe aus dem Schwimmbad. Ich drehte mich zu Max um schaute ihn fragend an. Er grinste mich an und sagte nur, ja klar hab ich meinen Kumpels von dir erzählt. Und jetzt wollen wir natürlich Beweise dafür haben was uns Max so alles erzählt hat, sagte einer der Kerle. Ich drehte mich um, ihr wollt Beweise, und was bekomme ich. Die bestimmt geilste Nacht deines Lebens mit fünf jungen geilen Hengsten die es dir so besorgen werden wie noch nie ein Kerl vorher. Mmm das ist natürlich ein Angebot. OK ich bin dabei Jungs. Da lachte Max auf, Heidi es ist nicht so das du eine Wahl gehabt hättest, wenn du nicht eingewilligt hättest hätten wir uns genommen was wir wollen. Langsam postierten sich die Jungs um mich herum. Max übernahm das Kommando. In strengem Ton befahl er mir mich auszuziehen. Ich Schaute mich um überall stand einer der Jungs die Geilheit stand ihnen im Gesicht, langsam begann ich mich auszuziehen. Stück für Stück legte ich meine Kleidung ab. Die Jungs feuerten mich an. Ja du geile Sau, Wow ist die scharf und ähnliches hörte ich immer wieder. Letztlich stand ich nackt vor den sechs Kerlen. Einer kam näher an mich heran er griff mir zwischen die Beine sein Mittelfinger glitt in meine Pussy. Hey die geile Sau wird schon leicht feucht Jungs. Ich griff ihm darauf in den Schritt. Hey Jungs euer Kumpel ist schon schön Hart. Nicht nur der sagte Max. Das war wohl ein Zeichen, alle sechs legen ebenfalls die Kleider ab. Wir alle stehen nun nackt im Wohnzimmer da bekomme ich einen Schubs und falle auf das Sofa. Einer der beiden weisen Jungs kniete sich vor mich und begann meine Pussy zu lecken. Ah schmeckt die geil rief er dann leckte er gierig weiter. Seine Zunge spielte an meinem Kitzler und leckte über meine Lippen. Ich begann zu stöhnen jedoch nicht lange denn kaum öffnete ich den Mund schon hatte ich einen harten Schwarzen Schwanz in Mund. Ich begann an ihm zu saugen, lutschte an den Eiern. Der Typ war echt spitz es dauerte nicht lange da zog er mir das Teil aus dem Mund. Langsam geile Milf so schnell bekommst du die geile Negersahne nicht. Der geile Fotzenlecker setzte sich auf das Sofa und ich setzte mich auf sein Steinharten Prügel. Geil er hatte einen schönen dicken Schwanz der meine Pussy schön ausfüllte. Der schwarze dem ich den Schwanz schön mit dem Mund aufrichtete ging hinter mir in Position und schob mir sein Teil in den Arsch. Es dauerte etwas aber dann hatten sich die Jungs aufeinander Abgestimmt und sie fickten mich herrlich durch. Ich feuerte sie an, sie sollen es mir so richtig besorgen. Da hatte ich auf einmal den zweiten weisen Schwanz vor meinem Gesicht. Der Typ war schon etwas großer er packte meinen Kopf und drückte mir sein Teil bis zum Anschlag in den Rachen, ich hatte Mühe das Teil zu schlucken und mußte würgen. Aber Ihm war das egal. Los Schlampe schluck schrie er mich an. Er hielt meinen Kopf fest und fickte meinen Mund. Es war einfach irre. Ich bin jetzt also eine willige Dreilochstute dachte ich so bei mir. Aber die Nacht ging ja erst los. Nach einiger Zeit ließen die Jungs von mir ab. Los Schlampe leg dich aufs Sofa verlangte Max. Ich gehorchte, ich legte mich auf den Rücken und spreizte meine Beine weit. Los Jungs fickt mich ihr geilene Hengste. Nun kam einer nach dem Anderen an die Reihe. Erst Max dann die drei weisen und zum Schluß die zwei Schwarzen. Jeder von ihnen benutzte mich wie ein williges Objekt, aber die Kerle hatten sich gut unter Kontrolle, keiner von ihnen hat mir seine Ladung gegeben. Als mich alle gefickt hatten begann ich um ihre geile Sahne zu betteln. Hey Jungs bitte bitte gebt mir euren geilen Ficksaft. Ich hab da ne Idee sagte Max wir gehen ins Bad. Max nahm mich auf den Arm und trug mich in Richtung Bad. Wir betraten den Raum. In der Mitte des Bades stand eine freistehende Badewanne Max legte mich hinein und die Jungs Stellten sich um mich herum. Sie begannen zu wichsen. Ja ja wichst eure geilen Schwänze, gebt mir euer Sperma ihr geilen Säue. Ich begann meine Pussy zu streicheln und an meinen Nippeln zu lecken. Ich feuerte die Jungs weiter an. Max war der erste der sich letztlich nicht mehr beherrschen konnte. Sein Sperma klatschte auf meine Brüste, dann kam schon der Zweite der spritzte mir ins Gesicht, der Dritte saute mir die Pussy voll. Die drei letzten kamen nahezu gleichzeitig auf meine Titten und mein Gesicht. Erschöpft aber sehr Befriedigt lag ich in der Wanne und schaute zu den Jungs hoch. Ich konnte nur noch ein erschöpftes Danke hauchen. Einer der Jungs meinte nur sie hätten zu danken. Wir machten uns dann einer nach dem anderen wieder frisch und gingen jeder unserer Wege. Es war ein unfaßbar geiles Erlebnis mit Max habe ich noch so manches heißes Erlebnis gehabt aber dazu das nächste mal mehr.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *