Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Quicky auf dem Klo

Für TVNicky 🙂

Ich war auf eine Party bei einem Freund eingeladen. Es war eine kleine Privatparty in einem Nebenraum von einem Restaurant.
Ich zog mir meine schwarz/silberne Heels an, die vorne offen sind, so dass man meine Nylonzehen sehen kann. Dazu eine hautfarbene 15den Strumpfhose, drüber einen schwarzen Slip ouvert, einen schwarzen BH und ein rotes Minikleid.So ging ich zur Party und setzte mich an die kleine Bar. Ich war einer der ersten Gäste und an der Bar waren nur zwei Barhocker. Kurz nach mir kam Nicole herein. Sie fragte mich, ob sie sich neben mich setzten könnte. Natürlich bejate ich es sofort. Sie trug auch ein Kleid, ein wenig länger wie meines und Heels. Ab und zu konnte ich die Spitzen ihrer schwarzen, halterlosen Strümpfe sehen. Das gefiel mir gut und ich schaute immer wieder hin.
Natürlich entging Nicole mein Blick nicht. Und im laufe der Zeit wurde das Gespräch immer frivoler und ab und zu berührte ich &#034zufällig&#034 ihre Nylonbeine. Anscheinend gefiel ihr das, denn sie lächelte immer dabei.
Nach einer Weile machte sich der Wein bemerkbar und meine Blase drückte. Ich entschuldigte mich bei Nicole und ging auf die Toilette. Auf der Herrentoilette war nicht los und ich stellte mich vor das Pissoir. Ich holte meinen Schwanz aus der Strumpfhose und dem Slip und begann zu pinkeln. Plötzlich stand Nicole neben mir. Wortlos griff sie an meinen Schwanz und sagte, das ich das selbe bei ihr auch tun sollte. Ich griff ihren und wir beide ließen den Nektar raus. Ich stöhnte leise unter ihrem Griff auf und genoss es, wie sie meinen halbsteifen Speer abschüttelte. Ihr Schwanz wurde auch härter unter meinen Händen und sie zog mich in eine Kabine.
&#034Komm Alexa, jetzt leck mich sauber und dann blas mich!&#034. Da ich schon wußte das sie dom war, ging ich auf die Knie und leckte sie sauber. Ich lutschte dann ihren Schwanz und schob ihn mir tief rein. Sie stöhnte laut auf.
Auf einmal hörten wir die Tür, doch Nicole befahl mir, weiter zu machen. Der Typ schaute durch die offene Tür in der Kabine und sagte nur: &#034Macht weiter ihr Schlampen, ich bin gleich da.&#034 d
Dann hörte ich beim blasen wie er abpisste und zurück kam. Sein halbschlaffer Schwanz hing aus der Hose und er hielt ihn uns hin:
&#034Eine von euch beiden wird ihn mir jetzt sauber lecken und die andere ficke ich dann!&#034.
Nicole begann seinen Schwanz sauber zu lutschen und leckte und blies ihn hoch, bis er schön steif war. Er tropfte schon und mit seinem pre-cum benetzte sie meine Rosette. Ich kniete auf der Kloschüssel und hatte meine Beine weit gespreizt. Die Strumpfhose und der Slip waren an den Knöcheln und mit einem Stoß war er in mir drin.
&#034AHHHHHHH&#034, ich stöhnte laut auf.
Nicole stand neben mir und schob mir ihren Prügel in mein Zofenmaul.
Dann fickten mich beide hart und schnell.
OHHHHHHH; es war so geil beide Schwänze in mir zu haben.
Urplötzlich wurde es warm in meiner Povotze und auch in meinem Mund spürte ich Nicole´s Sahne.
Beide hatten mit einem lauten Stöhnen ihren Saft in mich gespritzt.
OHHHHHHHHHHH; ich stöhnte und wichste mich. Der Typ holte seinen Schwanz aus meinem Arsch und ging wortlos. Nicole kam zu mir, küsste mich und wichste mich dabei.
Wir spielten mit unseren Spermazungen und auf einmal spritzte ich ihr in die Hand. Lächelnd, aber mit einem strengen Blick, befahl sie mir, meinen Saft aus ihrer Hand zu lecken. Brav machte ich es.
Danach machten wir uns gegenseitig sauber und zogen uns wieder ordentlich an.
Wir gingen zurück an die Bar und taten so, als ob nichts geschehen wäre. Es war dann noch ein sehr schöner Abend, der schließlich noch in meiner Wohnung endete…

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *