Dagi geht erneut fremd

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Teil #1 http://xhamster.com/user/6inch_white_Dick/posts/395630.html

Ich bin Dagmara bzw Dagi bin 20 Jahre alt und habe vor einigen Monaten zum ersten mal meinen Freund betrogen , ich dachte anfangs es bliebe bei einem mal , aber das alles war nur der Anfang meiner sexuellen Reise.

Nach meiner ersten Fremdgeherfahrung und der Dehnung des Türken spürte ich meinen eigenen Freund einfach nicht mehr auch wenn es ein wenig besser wurde mir der Zeit . Nach einiger Zeit war es einfach nur noch frustrierend , ich war sexuell sehr unbefriedigt und verlor das sexuelle Interesse an meinem Freund . Ich musste mir einen Plan machen , damit ich meinen Freund erneut betrügen konnte, denn so wie es ist kann es sexuell nicht weitergehen.
Ich fing an vorzugeben immer mehr arbeiten zu müssen , sei öfter erschöpft und Müde . In Warheit suchte und fand ich sexuelle Partner für spätere Treffen. Kam später nach Hause , aber hatte weiterhin Sex mit meinem Freund , damit er später keinen Verdacht schöpfen würde. Langsam aber sicher gab ich ihm weniger Sex. Nach 4 Monaten hatten wir noch 1 mal die Woche Sex . Ich sagte ihm ich sei erschöpft vom vielen Arbeiten und lieb wie er ist, beschwerte er sich nicht , sondern kuschelte viel mit mir , genau das , was ich von ihm als Mann mit einem kleinen Penis erwarte . Es war an der Zeit ihn wieder zu betrügen . In den 4 Monaten hatte ich einige Kontakte genküpft und wollte mich mit einem dieser Treffen . Ich entschied mich beim zweiten mal fremdgehen , wieder für einen Türken . Das erste mal mit einem Türken war schließlich der beste Sex meines Lebens , daher entschied ich mich wieder für einen. Diesmal allerdings für einen sportlichen älteren Türken ( 30 Jahre ).

Am Tag des Treffens meldete ich mich auf Arbeit krank , so hatte ich bis 19 Uhr Zeit ohne das mein Freund irgendwas merken würde. Wir trafen uns in einem Cafe , wir beide wussten das es nur um Sex geht . Nach einem kurzem Gespräch , ging ich mit zu ihm . Wir fingen an uns zu küssen und ich sah wie sein Schwanz hart wurde , ein großer langer dicker Schwanz zeichnete sich in der Jeans ab , meine Vagina schrie sehnsüchtig nach diesem Herrenschwanz . Ich zog mich aus und danach ihn. Ich öffnete seine Hose langsam und mir sprang ein sehr schöner , brauner , dicker und langer Schwanz entgegen , ich fragte ihn wie groß seiner denn sei …

Es waren stolze 23×7 cm, was ein Schwanz ! . Ich nahm ihn sofort in die Hand , meine Hände konnten ihn nicht umfassen der Türkenschwanz war viel zu dick . Bei meinem Freund schaffe ich es mit Leichtigkeit . Ich holte ihm einen runter , leckte seine Eichel , küsste sie und begeherte sie. Bis sein praller Schwanz richtig hart war . Ohne das er was tat , war ich so feuscht wie seit Monaten nicht mehr , sein Schwanz erregte mich von alleine enorm . Endlich war es soweit , er brachte mich ins Schlafzimmer und ich legte mich sofort ins Bett. Diesmal wird der Fremdfick aber mit Kondom stattfinden , hatte extra XXL Kondome gekauft .

Er sah meine sehr nasse Muchi und grinste , er kam auf mich zu und setzte an . Nach Monaten war meine Vagina für große Schwänze ehr jungfräulich als eingeritten . Er drückte fest zu , seine Eichel drückte sich in mich rein und ich biss mir auf die Lippen. Stück für Stück dehnte er mich mit seinem Schwanz , machte sich Platz in mir und meine Schamlippen saugten sich an ihm , auch sie hatten Sehnsucht nach einem echten Penis . Sie klammerten sich fest an ihn und ich merkte die Dehnung in mir . Nach einigen halben stößen hatte ich meinen ersten Orgasmus , sein Schwanz musste meinem Muchisaft für einige Sekunden weichen . Er zog ihn raus und ich lief komplett aus , wie ein kleiner Wasserfall lief es aus mir herraus , mein Körper verkrampfte , als der Orgasmus mir durch den ganzen Körper schoss …

Beim zweiten Ansatz , drückte er ihn mir im Doggystyle sofort tief in meine Muchi rein , er fing an hart zu stoßen immer wieder gegen meinen Muttermund , bei jedem Stoß zuckte ich leicht zusammen , bis er die Schnauze voll hatte und mich an den Haaren packte. Er stieß härter und härter zu , meine Schamlippen waren angeschwollen, und der Muttermund schrie nach einer Pause. Der Türke genoss es mich so hart abzuficken , bei jedem Stoß spürte er die Zuckungen . Er fickte noch härter in mich rein , bis ich meine Arme nicht mehr als Stütze aufs Bett halten konnte . Meine Arme hingen leblos an meinem Körper herunter, mein Kopf schebte weiterhin übern Bett , da er meine Haare fest im Griff hatte . Mein Rücken bildete ein Hohlkreuz, so fest packte er mich . Er fickte mich als sei ich ein wertloses Spielzeug . Nach 20 Minuten dauerficken und nach 4 Orgasmen von mir , kam er im Kondom . Ich spürte wie sein Schwanz in mir anfing zu zucken und ich hatte meinen 5 Orgasmus , ich brauchte erstmal eine Pause. Meine Vagina tat mir schon nach so kurzer Zeit echt weh und ich spürte tief in mir das mein Muttermund am Ende der Kräfte war…

Er gings ins Bad und ich schaute meine Muchi an , stark geschwollen , weit geöffnet , gerötet und zuckend grinste sie mich an . Maximal noch eine zweite Runde mehr ginge nicht. Die zweite Runde war ehrlich gesagt eine kleine Qual , es war ehr ein danke schön für ihn, dass ich eine zweite Runde zuließ… Ich hing nur noch da , leblos und in halber Ohmacht . Ich hatte Schmerzen , meine Muchi streikte und war trocken wie die Wüste und mein Körper signalisierte mir das er am Ende ist . Ich sagte dem trükischen Fickgott das ich nicht mehr kann . Der Türke kam zum zweiten und mich fuhr zum letzten mal ein starker Orgasmus durch den Körper , alles verkrampfte sich , meine Muchi saugte sich an seinen langen dicken Türkenpimmel . So sehr , dass der Gummi halb ab war als er ihn rauszog…

Meine Muchi brannte wie feuer , mein Körper war so befriedigt wie seit langem nicht mehr . Ich stand auf , jede Bewegung tat mir weh – Zog mich an , setzte mich ins Auto und fuhr nach Hause . Ich ging die Treppen hoch und ich spürte wie meine Vagina noch weit geöffnet war und mein Körper mir weh tat aber zugeleich vor Befriedigung lachte . Als ich in der Wohnung war , war es 18:30 , mein Freund war schon zu Hause und ich kuschelte mich an ihm ran , durch seine Boxershorts sah ich wie sie kleiner Penis steif wurde , bei diesem Anblick zog sich meine Vagina zusammen . Aber das Kuscheln brauchte ich nachdem harten Fick des Türken… Mein Freund erzählte mir , dass wir neue Nachbarn bekommen haben , einen jungen Schwarzen Mann und seine Freundin …..

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *