Das Geburtstagsgeschenk

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Eines meiner ersten richtig geilen Erlebnisse fand statt als man noch andere Medien nutzte als das Internet. In jedem Kiosk gab es Happy Weekend und einige andere Kontaktmagazine und es gab, hier im Norden zumindest, die AVIS. Die AVIS war, zumindest 1988 noch, das ebay von damals, ankauf, verkauf, usw. usw. für mich waren allerdings als versauter Bubi der ich damals war, die letzten Seiten interessant. Dort wurde gesucht und gefunden, was das zwischenmenschliche und sexuelle anging. Eines Tages stand dort das ein Paar mehrere junge Mitspieler sucht die als Geburtstagsgeschenk fungieren sollen.
Eine coole Idee befand ich und machte mich an den damals komplizierten Vorgang mit Chiffre Brief und Post und nicht minutenlangen sondern tagelangen warten auf Antwort.
Die aber kam dann in Form eines Anrufes. „Hey ja“, es war der Herr des Hauses, selber gerade erst kurz über dreißig, der mich anrief und mich fragte ob ich immer noch möchte und ich wäre dann dabei. Klar wollte ich, und klar würde ich dafür zur Not zu Fuß nach Hamburg laufen .
Also fuhr ich an besagtem Abend zu der angegebenen Adresse, mit bis zum Hals klopfendem Herzen und zum zerplatzen angespanntem Schwanz, klingelte und wurde hereingelassen, ebenfalls vom Herren des Hauses. Kaum drin fand ich mich in einer dreiergruppe aus Jungs wieder die alle so 18 bis 20 waren plus dem Hausherrn und einer riesigen Kamera. Von einer Frau war weit und breit nichts zu sehen. „Sie macht sich grade fertig Jungs, habt ihr was dagegen wenn ich filme? Ist auch nur für uns.“ Nein, natürlich nicht dachte ich, film nur und zog mich mit den anderen beiden aus. Wir wurden in das Schlafzimmer geführt und machten es uns mehr oder weniger nervös auf dem Bett bequem, harrend der Dinge die da kommen sollten.
Und es kam besser als ich es mir zu träumen wagte. Die Tür ging auf und eine sehr hübsche gut gebaute Frau mit einem tollen Lockenkopf trat ein. Sie trug soweit ich mich erinnern kann unten nichts und ein Oberteil wie ich es bis dahin noch nie gesehen hatte. Ein Gummishirt mit keisrunden Ausschnitten aus denen ihre herrlich prallen Brüste frech hervorlugten.
„Ein persönliches Faible von Ihr, stört Euch nicht daran Jungs“ Ließ Ihr Mann verlauten und flüsterte Ihr zu „ Dein Geburtstagsgeschenk Schatz, alles Gute zum dreißigsten und viel Spass“ Dann ging es auch schon zur Sache. Sie lächelte uns an und kam zu uns drei Grünohren ins Bett während er fleissig mit der Kamera loslegte.
Alle drei waren wir nicht wirklich Herr der Lage und so war Sie es die uns zunächst so führte wie sie es haben wollte. Wir küssten Sie, wagten uns vorsichtig an die wundervollen harten Nippel und leckten sie alle um die Wette. Sie wurde immer nasser und geiler und jeder von uns vergaß mehr was um ihn herum war. Schon nach kurzer Zeit waren wir keine geführten schüchternen Jungs mehr sondern einfach nur noch drei geile Böcke die ihr größtes Glück gefunden hatten. Zu dritt fickten wir Sie von einem Orgasmus zum nächsten und störten uns nicht aneinander. Gelegentlich gab es sanfte Drehanweisungen vom Herrn hinter der Kamera und es war eine Orgie von der jeder von uns heute noch wissen dürfte. Heute denke ich gerne an den besonderen Herzschlag und Adrenalinspiegel von Damals zurück, leider war es nie mehr als dieses Geschenk und oft frage ich mich ob es dieser Film bis heute geschafft hat und ob ich, wenn er denn auf xHamster wäre, mich und die Scenen überhaupt wiedererkennen würde oder ob der Lauf der Jahre die Vergangenheit so verklährt hat. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *