Footjob einer Klassenkameradin Teil 4

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Ich weiß nicht mehr, wann ich so tief und fest geschlafen habe, wie die letzte Nacht. Mit Jana im Arm habe ich bis in die Mittagszeit geschlafen. Offenbar weil man hier nicht wegen irgendwelchen Fußballfakten Kleinkriege anzettelt… An diese Ruhe könnte ich mich gewöhnen!

Nach dem gemeinsamen Essen mit Janas Familie räumten wir noch unsere Sachen beisammen. Mit einem abgerissenen Ärmel vom alten T-Shirt wischte Jana noch den letzten Dreck von ihren alten Sneakern ab. &#034Ich trag die jetzt nur noch, um dich damit abzuwichsen!&#034 meinte sie und verstaute die geilen Teile in der Schublade.

Nachmittags hatte ihr Vater das Gästezimmer bereits fertig umgebaut und ihre Mum machte mir das Angebot, solange sich daheim die Köpfe eingeschlagen werden, hier zu bleiben. Also machten sich Jana und ich auf den Weg zu mir, um weitere Sachen von mir zu holen. Meine Eltern sagten dazu nichts. Hauptsache eine Person weniger, die die Bundesliga stören würde…

Vorsichtshalber nahm ich auch die geschenkten Teile von ihr mit, damit diese nicht zufällig gefunden werden.

Am Abend fragte sie mich, ob ich nicht Lust hätte, übermorgen ihre Begleitung für eine Feierlichkeit zu werden. Das würde für mich zwar bedeuten, an meine alte Schule zurückzukehren, aber einerseits wollte ich mein Glück offen zeigen und andererseits Jana nicht allein losschicken.

Heute war es also soweit: Irgendeine wichtige Eröffnung an meiner alten Schule hat so ziemlich alle aus der Mittelstufe dazu verleitet, sich in Schale zu schmeißen und im Saal zu tanzen und Spaß zu haben.

Jana trug dieses mal ein erotisches Kleid und eine blickdichte Strumpfhose aus Baumwolle, dazu offene High-Heels. Ich kam mit meinem besten Hemd (welches mittlerweile 2 Nummern zu groß war) und einer guten Hose, jedoch wie gewohnt mit Turnschuhen. Sind einfach am bequemsten.

Die Feierlichkeiten waren schon im Vollen Gange als wir eintrafen. Meine alte Klasse habe ich zu Beginn nicht gefunden. Jana machte auch keine Anstalten, sich aktiv an deren Geschehen zu beteiligen, sondern verbrachte den Abend mit mir. Beim Gedränge kamen wir uns schon öfters näher und manchmal ärgerte sie mich auch ein wenig, indem sie mit ihrem Hintern meinen Schritt rieb. Klaps auf´n Arsch war meine Reaktion.

Irgendwann meinte sie nun, sie müsse kurz mit ihren Klassenkameradinnen quatschen und zog mich mit.

Ausgerechnet mit Nina, dem Mädel dessen Kleidung ich eingesaut habe, musste das erste Gespräch stattfinden…
&#034Ach du scheiße, was will DER denn hier?!&#034 Rief sie lautstark entsetzt durch den Saal, was viele dazu verleitete, sich umzudrehen.
&#034Auf der Einladung steht: Klassen 8 und 9 mit jeweils einer Begleitung&#034, entgegnete Jana kühl, &#034und meinen Freund werd ich ja wohl noch mitbringen dürfen oder?!&#034

&#034Sekunde&#034, musterte Christina, eine weitere aus meiner alten Klasse, &#034Du und DER ZUSAMMEN?!?! Was ist denn bei dir verkehrt?&#034
Uns war das egal.

Eine etwas peinliche Krönung legte dann Nina erneut hin, indem sie über das Mikrofon über den ganzen Saal verkündete, dass meine Wenigkeit nun mit Jana zusammen sei.
Einige entgegneten sogar entrüstet: &#034Warte mal ab, bis sich der Perversling an deiner Kleidung vergreift&#034.

Jana hatte die Schnauze voll und zog mich am Arm aus dem Raum.
&#034So, die sind also der Meinung, dass ich mir Sorgen machen muss, du saust meine Klamotten voll…&#034 und mit einem Stoß beförderte sie mich in´s Weiberklo. Normalerweise habe ICH da nichts verloren, aber Jana schloss die Tür und entledigte sich ihren Schuhen. &#034Dann sollen die eben bekommen, was sie wollen&#034 stöhnte sie und fing mit ihrer weichen dicken Strumpfhose meinen Schwanz zu wichsen. Das Gefühl war geil, sehr geil sogar. Kurz bevor ich kommen wollte, nahm sie die Füße weg und wichste mit der Hand weiter, sodass die erste Ladung auf dem Bein der Strumpfhose landete. &#034Und jetzt mein Lieber will ich meine Jungfräulichkeit verlieren&#034, befahl sie. Ich riss den dicken Stoff am Zwickel auf und nahm sie endlich das erste Mal &#034richtig&#034. Ohne darauf zu achten, ob uns eventuell wer hört oder dass das Gummi fehlte. Das bislang geilste Erlebnis in unserer Beziehung! Der einzige Wunsch von ihr: Jeder Orgasmus auf ihre Strumpfhose. Die letzten 2 Cumshots landeten auf ihren High-Heels.

Ohne auch nur den Anschein zu machen, die Spuren zu entfernen, gingen wir, als wäre nichts gewesen, zurück in den Saal. Wir tanzten ganz normal und küssten uns, so wie Paare eben sind. Die teilweise offensichtlichen Spuren blieben nicht lang unbemerkt. Nina kommentierte es sogar. Jana hingegen blieb ruhig: &#034Wenn du selbst Wichse auf dem Bein haben willst, musst du dir schon n eigenen Kerl suchen. Der hier ist meiner&#034 und drehte sich um und ging mit mir nach draußen.

Verbotenes kann so geil sein! Und uns war die Provokation bewusst. Doch uns war es egal, was andere denken. Zu zweit gegen den Rest der Welt!

____________________________________________________________________________________________________________
Mein erster Versuch, einen Userwunsch mit einzubauen. Ich hoffe es gefällt 😉 Weitere Wünsche nehm ich gern an. Welche Schuhe (Sneaker, Ballerinas, halbhohe Stiefel) oder Socken/Strumpfhosen wollt ihr im nächsten Teil eingesaut bekommen oder in Aktion erleben? Einfach eine PM schicken oder hier als Kommentar. Ich kann aber nicht versprechen, jeden Wunsch umzusetzen =)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *