Im Pornokino

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Wir haben uns heute vorgenommen ins Pornokino zu fahren, deswegen habe ich mich für meinen Jeansmini, Halterlose und eine Bluse entschieden, und drunter nichts! Du hast mich noch gebeten die Liebeskugeln zu tragen. Als wir im Kino ankommen, bezahlen wir und betreten das Kino. Außer uns sind nur noch drei Männer anwesend. Im Kino setzten wir uns relativ in die Mitte. Nach ca. 5 Minuten legst du deine Hand auf mein Knie und drückst meine Oberschenkel auseinander so das ich mit leicht gespreizten Beinen auf dem Stuhl sitze, dann beugst du dich zu mir und sagst mir leise, „Öffne langsam die 3 obersten Knöpfe deiner Bluse, ich will deine Titten sehen, außerdem komme ich dann besser an sie ran.“ Langsam und mit leicht vor Aufregung zitternden Händen öffne ich die Knöpfe. Du fängst mit der einen Hand an an meinen Nippeln zu spielen während du mir mit der anderen Hand unter den Rock fasst und sagst „Dann will ich mal schauen ob die Kugeln auch dafür gesorgt haben das du schön nass bist.“ Ich merke deine Hand zwischen meinen Beinen und von dir kommt „Wie nass meine Stute ist so gefällt sie mir“, dabei streichelst du mir über meine Perle was mich leicht aufstöhnen lässt. Während vorne ein Porno läuft zwirbelst du meine mittlerweile harten Nippel zwischen deinen Fingern was mich noch feuchter werden lässt. „Zieh den Rock höher damit du die Beine weiter spreizen kannst, es soll doch jeder sehen was ich für eine geile Stute habe.“ Ich stehe auf, ziehe meinen Rock höher so das ich meine Beine beim sitzen schön weit spreizen kann. Kurz darauf sitze ich wieder auf dem Stuhl mit offener Bluse und weit gespreizten Beinen, so das man meine nackten Titten sehen kann und erkenne kann das ich nichts unter meinem Rock trage. Du fängst wieder an mit der einen Hand meine Nippel immer härter zu zwirbeln und mit der anderen reibst du mir meine Perle bis ich stöhnend zum Orgasmus komme. „So meine geile Stute und jetzt wirst du dich dafür bedanken das ich dich habe kommen lassen“ Du öffnest deine Hose und holst deinen schon harten Schwanz raus. „Du wirst mir jetzt einen blasen und dich dabei auf den Stuhl knien, deine Titten aus der Bluse hervor gucken lassen, deinen Rock hoch ziehen und die Beine weit spreizen das jeder der vorbei geht sehen kann was ich für einen geile Stute habe.“ Ich positioniere mich so wie du es gewünscht hast und fange an mit meiner Zunge und meinem Mund deinen Schwanz zu verwöhnen. Zwischendurch packst du immer wieder meine Haare, hältst meinen Kopf fest und schiebst mir deinen Schwanz tief in den Mund. Ich bin so damit beschäftigt dir einen zu blasen das ich gar nicht bemerke wie einer der Männer näher gekommen ist bis ich seinen Hände zwischen meinen Beinen spüre. Ich zucke leicht zusammen, da ich in dem Moment nicht damit gerechnet habe und von dir kommt nur „Blass schön weiter“ und ich höre wie du zu dem Mann sagst „Wenn du ein Kondom hast kannst du meine Stute gerne ficken.“ Ich merke wie der Mann sich entfernt aber nur um kurze Zeit später wieder hinter mir zu stehen. Deinen Hand ist in der Zwischenzeit zwischen meinen Beinen und ich merke wie du mir die Liebeskugeln mit einem Ruck raus ziehst und ich stöhne laut auf . Ich höre wie er seinen Reißverschluss öffnet, eine Verpackung aufreißt und es dauert nicht lange dann spüre ich wie sein harten Schwanz in mich eindringt und er anfängt mich zu ficken. Kurz darauf fühle ich an meinen Titten weitere Hände und mir wird klar das auch die anderen zwei Männer sich zu uns gesellt haben und jetzt anfangen meinen Körper zu benutzen. Als der erste abgespritzt hat und seinen Schwanz aus mir raus gezogen hat, merke ich wie der nächste harte Schwanz in mich eindringt und anfängt mich zu ficken. Ich kann mich kaum noch darauf konzentrieren deinen Schwanz weiter zu blasen so das du meinen Kopf fest hältst und ihn mir tief in den Mund schiebst. In dem Moment wo der zweite abspritzt schießt auch du mir deinen Sahne in den Mund und ich schlucke alles brav runter. Aber mir bleibt kaum Zeit um mich zu erholen als auch der dritte Mann in mich eindringt und mich zum Abschluss noch mal hart fickt. Als auch er dann gekommen ist und seinen Schwanz aus mir raus gezogen hat, nimmst du mich in den Arm und sagst „Ich wusste doch das ich eine geile Stute habe.“

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *