Mein schönstes Erlebnis

[Gesamt:6    Durchschnitt: 2.7/5]

Heute geht’s ins Bad.
Wie ich ankam waren gerade einmal 7 Leute drin und man konnte schön die Rutsche benutzen ohne anzustehen. Nach einer Weile wechselte ich in die Sauna da ich auch ein wenig mich frei fühlen wollte von meiner Hose. 3 Mann kamen mir da entgegen und sagten gleich zu mir das jetzt Aufguss sei und ich mit rein kommen könnte. Gesagt getan. Nach 15 Minuten schweißtreibender Zeremonie stürmte ich nach draußen, duschte mich ab und ging in den Whirlpool. Es ist so schön wenn man massiert. Die Reaktion ließ nicht lange auf sich warten und ich bekam einen schönen Ständer. Einer von den drei Herren kam auch noch rein und setzte sich gegenüber von mir. Er schaute mich an und grinste kurz. Ich grüßte und lächelte zu zurück. Der Whirlpool ging aus und man musste um ihn wieder in Gang zu bringen raus gehen. Da niemand weiter außer uns beiden da war, stand ich auf und ging schnell den Knopf drücken. Mein Schwanz ragte wie eine eins von mir ab und war hart wie Stahl. Aber egal. Ich also raus den Knopf gedrückt mich umgedreht und wieder rein. Dabei bemerkte ich wie er mich ansah oder besser wie er meinen Schwanz ansah. Ich legte mich dann gegenüber von ihm auf den Bauch und meine Beine machte ich soweit auseinander das sie an ihm vorbei gingen. Plötzlich spürte ich an meinem Schwanz einen Fuß. Er massiert mit seinem Fuß mein Schwanz. Wow. Was ist das denn. Ich werde immer erregter und beginne schon langsam zu stöhnen. Die Massage wird immer intensiver und ich halte es kaum nich aus, meinen Po Strecke ich zeitweise aus dem Wasser vor Lust und damit hat er freien Blick auf meine Rose. Nach einer Weile lässt er von mir ab und ich sinke im Wasser nieder. Benebelt von dem erlebten und völlig erschöpft vor Erregung kann ich mich kaum bewegen. Kling. Der Sprudel geht aus. Aber was ist das. Er geht raus und drückt nochmal an. Danke. Wie er reinkommt sehe ich das auch er eine wunderschöne Latte hat. Nicht zu dick und gerade die richtige Länge. Er Sitz wieder hinter mir,oder? Ich spüre eine Hand auf meinen Pobacken die langsam aber bestimmend mit kreisenden Bewegungen massiert werden. Ich lasse es einfach zu und genieße es. Er ist so sanft und zärtlich dabei das ich so richtig heiss werde. Seine Finger finden meine Rose und umspielen sie zärtlich. Oh ja. Ein Finger geht rein und raus. Und wieder rein und raus. Jetzt kommt er hinter mich und umarmt mich von hinten. Ich spüre seinen harten Schwanz an meinem Rücken. Er rutscht an mir rauf und runter mit seiner Erregung. Das fühlt sich gut an. Oh. Als er wieder rauf rutscht dringt sein Schwanz ein wenig in mich ein. Er bleibt stehen aber lässt ihn so drin. Jetzt rutscht er noch mehr rein und noch mehr. Ja. Langsam bewegt er sich vor und zurück und sein Schwanz dringt bis zum Anschlag in mich ein. Wow. Ich stöhne und kann es nicht glauben. Nach kurzer Zeit habe ich meinen ersten analen Orgasmus. Wahnsinn. Langsam geht er aus mir raus und bedankt sich bei mir. Ich Danke zurück und frag ihn ob er öfters hier ist. Er bejat.
Wir duschen noch gemeinsam und verabschieden uns. Vielleicht sehe ich ihn ja nächstes mal wieder.
Nach meinem Erlebnis im Bad wollte ich es noch einmal haben dieses geile Gefühl. Aber wie?
Eigentlich war ich mir auch schon sicher was ich wollte,einen Dildo,jaaa. Also machte ich mich auf die suche nach einem Fachgeschäft für Erotikartikel. Gesucht Gefunden. Wie ich den Laden betrete merke ich schon das kribbeln im Bauch.
So viel Auswahl, große,kleine,dicke,dünne und dann sah ich Ihn. Mega lang, so um die 30 cm und der Durchmesser betrug gut 5 cm. Den will ich.
Ich bezahle und gehe nach Hause. Schon auf dem Weg bekomme ich einen Steifen. Ich halte es kaum noch aus so Vibriert es in mir. Meine Rose scheint auch schon leicht feucht zu sein als ob sie es wüßte was ich heute vor habe.
Zu Hause angekommen mache ich mir erst einmal einen Einlauf, schließlich soll ja alles rein sein. Das Wasser spritzt förmlich wieder aus mir raus wie eine Dusche mit hartem Strahl. So,noch einen Tee zum entspannen und dann geht es ins Bett. Aber meine Gedanken sind bei diesem riesen Teil.
Ich reibe meine Rose mit Gel ein und fange an sie langsam zu massieren mit leichtem Druck auf meinen Ringmuskel. Aber eindringen tue ich nicht, nein, das möchte ich mir aufheben für nachher. Ich ziehe mir meinen Slip wieder an und lege mich auf das Bett. Dann schnappe ich mir meinen 30 cm Dildo, reibe ihn ein mit Öl und drehe mich auf den Bauch.
Jetzt stecke ich Ihn mir hinten in den Slip so das die Eichel vom Dildo meine Rose stößt. Mhhh,herrlich. Das andere Ende wird von meinem Slip umhüllt und steht senkrecht nach oben.Durch den Slip bekomme ich einen leichten Druck zu spüren auf meine Rose ohne das ich die Hände brauche. Der Dildo schiebt sich ganz langsam in mich rein.
Wow, was für ein Gefühl diese dicke Eichel in mich zu spüren. Mein Schwanz ist schon voll hart und und feucht. Ich muss kurz mit meinem Hintern hoch und in diesem Augenblick rutscht der riesige Dildo in mich mit seiner vollen länge. Ohhahhhjaa. Ist das geil. mit dem Dildo im Anschlag stehe ich auf und knie mich vor meinen Schrank. Jetzt schnell noch den Slip aus und mit dem Saugnapfende gegen den Schrank gestoßen. Wow, noch ein Zentimeter tiefer, ich kann nicht mehr und mein Schwanz tropft auch schon.
Der Dildo saugt sich am Schrank fest und ich gleite langsam nach vorne so das er wieder aus mich raus kommt, aber nicht ganz. Ein Stück lass ich drin für den Ritt meines Lebens. Ich explodiere vor Lust und meine Rose jagt mir einen schauer nach dem anderen durch den Körper. Ich kann nicht mehr und komme in einem gewaltigem Orgasmus zum Höhepunkt.
Mein Dildo gleitet langsam raus und ich falle nach vorn vor Erschöpfung. Selbst meine Rose Vibriert noch vor Lust und bescherte mir im nachhinein noch wohlige Schauer. Mein Saft läuft mir aus der Rosette und ich werde schon wieder Geil.
Also schnell noch mal aufgesetzt und rein damit. Mhh jaaa. Ich bewege mich diesmal schneller als beim ersten mal hin und her. Es wird ein wilder Ritt und ich, ich komme, schon wieder ein Analer Orgasmus. So langsam glaube ich mein Po wird zur Vagina und möchte noch mehr Abenteuer erleben.

Ich liebe meinen Körper.

Das sind alles wahre Geschichten und keine ist erfunden.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *