Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Sarah sah Verbotenes

Es war mal wieder so ein stressiger, nicht wirklich schöner Arbeitstag, zumal hatte ich auch noch einen Zahnarzttermin am Nachmittag was mich eh schon dermaßen annervte dass ich meine Mitarbeiter nur noch anbluffte. Ich stellte mein Telefon auf Sarah um und warf mir mein Jackett über. &#034Sarah wenn was ist ich bin in ca. 2 Stunden wieder da&#034 rief ich ihr im vorbeilaufen zu. Was in der darauf folgenden Zeit genau passierte weiss ich nicht mehr oder besser gesagt ich kann es nicht mehr ganz genau rekonstruieren. Es änderte aber mein Leben in den folgenden Wochen gewaltig. Eine Filiale musste wohl einen COM Server Ausfall gehabt haben. Die Aussenstelle rief direkt auf meinem Apparat an. Sarah musste wohl brav drangegangen sein. Der Abteilungsleiter dort musste ihr wohl stark zugesetzt haben sie solle ihren Arsch bewegen und zusehen dass der Server gebootet wird. Sie sagte ihm sie wisse die Codes des Rebootvorganges nicht und ich sei nicht da. Der Idiot wusste dass ich die Codes auf meinem Bildschirm in einem Ordner gespeichert hatte. &#034Sie gehen jetzt an den Rechner von Herrn F. und suchen mir auf dem Desktop den Code sonst können sie sich einen neuen Job suchen&#034 musste er wohl in das Telefon gebrüllt haben. Sarah war wohl so verängstigt, dass sie sofort an meinen Arbeitsplatz rannte und obwohl niemand in meinem Büro was verloren hatte und schon gar nicht auf meinem Rechner, den ich Arschloch nicht gesichert hatte, begann Sie nach dem Ordner mit den Codes zu suchen. Sie klickte auf einen Ordner der nun mal gar nichts mit den boot Codes zu tun hatte, selbiger hieß DWT Code. Sie musste wohl den Ordner geöffnet haben und wie sie mir später erzählte etwas rot geworden sein. Sie sah Bilder von einer Frau in Strapsen geilen Plateau High Heels, langen schwarzen Haaren Lackhandschuhen auf einer Couch sitzen, ohhh musste sie dann gedacht haben die Frau hat einen Penis, dick und lang voll erregiert. Die Bumsfresse hatte meinen Ordner gefunden in dem die Fotos meiner Webcam Session von Xhamster waren. Plötzlich hatte sie die boot Codes völlig vergessen und musste sich wohl alles angesehen haben. Natürlich incl. der Filme

die ich gedreht hatte. Im Einzelnen war ich auf dem Webcam Film in meinen schwarzen Plateau High Heels, in weißen Strapsen mit meinem schwarzen Lack Strapsgürtel den ellenbogenlangen Lackhandschuhen mit Perücke und Gothicmuster Maske zu sehen. Ich hatte meinen Silicon Hoden Stretcher angelegt, einen aufblasbaren Dildo in meiner Arschfotze und wichste und stöhnte vor mich hin Pumpte den Dildo dick auf und presste ihn unter erheblichen Schmerzen aus meiner Nuttenarschfotze. Fickte mich im Folgenden noch mit den Absätzen in meine Arschloch usw. Laut stöhnend ergoß ich meinen Samen über meine Heels und meine Nylons und wurde dann online aufgefordert meinen Hurensamen zu schlucken, was ich auch bereitwillig tat. Den eigentlichen Kardinalsfehler beginn ich aber auf einem der Bilder. Ich Vollidiot hatte meine langen Lackhandschuhe noch nicht angelegt und meine Breitling Uhr mit dem gelb-blauen Haifischlederarmband am Handgelenk. So wusste die kleine dreckige Bumsfresse sofort dass ich das bin. Die Hurenfotze hatte nichts anderes zu tun als den Ordner auf einen Stick zu kopieren und sich aus meinem Büro zu verkrümeln.

Sie musste sich alles genauestens angesehen haben, es musste wohl den ganzen Abend gedauert haben, denn es war viel Material auch sehr perverses. Natürlich fand sie auch meine Filme in denen ich auf ihre Bilder onanierte und mein anderen Körperflüssigkeiten und Exkremente drauf verteilte. Das musste sie dermaßen erniedrigt haben dass sie einen sehr großen Hass auf mich bekam. Sie beschloß sich an mir zu rächen. Und so geschah es dann auch. Es geschah an einem Freitag Nachmittag, alle Mitarbeiter waren schon im Wochenende, nur Sarah die kleine Fickfotze war noch da. Es wunderte mich schon. An diesem Tag war ich wie meist sehr geil, meine Alte hatte mich seit Wochen nicht mehr drüber gelassen und der letzte blow job den ich mir bei der tschechischen Straßenhure für 15 Euro gekauft hatte war auch schon wieder zwei Wochen her. In der Zwischenzeit hatte ich nur zweimal vor dem Gymnasium im Auto abgeschossen. Ich schaute mir immer diese jungen, geilen Schlampen in ihren Hotpants und Strumpfhosen an, geschminkt wie billige und willige Straßenhuren. Dabei kam ich dann oft auf Fotos die ich heimlich von den Flittchen gemacht hatte. Aber das letzte Entleeren meines Hodensackes war schon fünf Tage her. Ich wichste gerade unter meinem Schreibtisch und schaute mir dabei Facebookfotos von Sarah an. Es klopfte an meiner Bürotüre. Natürlich sah ich durch die Scheiben dass es sich um Sarah handelte die klopfte. &#034Ja&#034 sagte ich. Sie kam herein war etwas bleicher als sonst im Gesicht und ich dachte auch bemerkt zu haben dass sie zittert. Sie hatte ein Pamphlet in der Hand, welches mir im selben Moment auch schon um die Ohren flog. &#034Du drecksgeiler alter Hurenbock du schwule Hurensau du dreckige&#034 brüllte sie mich an. Ich war glaube ich zum ersten mal in meinem Leben sprachlos. &#034w.. w.. w.. was&#034 stammelte ich leise und unverständlich. Doch in diesem Moment sah ich schon die Farbfotos auf DIN A4 ausgedruckt. Spermafotos von jungen Mädchen, Spermafotos von Sarah. Ich in Damenwäsche mit vollgewichst oder ich mit Dildo im Arschloch. Ich eine Puppe fickend. Ich auf Damenstrings wichsend. Ich wie ich eine Nutte in die Fresse spritze. Ich wie ich in Sarahs Kaffeetasse pinkle. Ich sackte in mich zusammen, mir wurde heiß und kalt. Ja mir wurde schlecht. Ich sah gerade den Staatsanwalt und meinen Chef bei der Gerichtsverhandlung wie sie sich amüsierten über meine DWT Fotos. Ich sah meine Frau mit den Kindern an den tuschelnden Nachbarn vorbeilaufen zum Umzugsauto. Nein es kam ganz anders und es kam viel schlimmer für mich. Es war totenstill in meinem Büro, ich holte Luft und wollte gerade etwas sagen das schrie Sarah &#034halts Maul du Perversling&#034. Und schon gingen mir die Lichter aus. Die kleine Bumsfresse hatte mir einen Elektroschocker an den Arm gehalten und ich wurde ohnmächtig. Als ich wieder langsam zu mir kam lag ich mit Armen auf dem Rücken gefesselt, in schwarzen Strapsen und weißen Plateaus in kurzem Rock mit Korsage auf dem Boden, zwei Filmkameras auf mich gerichtet. Das Dreckstück hatte meine Büroschränke durchwühlt und meine Utensilien gefunden. Der Knebel in meinem Mund tat höllisch weh und Speichel lief mir über die Backe. Das Miststück stand vor mir mit ellenbogenlangen Gummihandschuhen und einer Reitgerte, die ich auch in diesem Moment schon auf meinem Arsch zu spüre bekam. Die Nutte zog mehrmals voll durch. Ich spürte förmlich wie mir die kleinen Blutgefäße auseinanderplatzten und sich der Schmerz wie Splitterbomben verteilte. Mein Schreien erstickte im Knebel und Speichel spritze aus meinem schmerzverzerrten Gesicht auf den Boden. &#034jaaaaaaa&#034 schrie sie laut lachend auf &#034jetzt bekommst du dein Belohnung&#034 du Hurenbock. Sie zog meinen Schwanz mit den Eiern zwischen meinen Beinen nach hinten durch. Plötzlich spürte ich warum. Sie fing an mit der Reitgerte auf meinem Penis und meine Eier einzuschlagen. Erst leicht und fast erotisch dann schmerzhaft und fester. Meine Hoden waren kurz vor dem Platzen, so empfand ich es zumindest. Mein Penis hatte sich eingezogen wie eine Sc***dkröte wenn der Nachbars Hund mit ihr spielen wollte. Jetzt brannte mein Arsch, meine Eier und mein Schwanz. Es drückte mir die Tränen raus und der Speichel floss in Fäden aus meinem Mund. &#034das gefällt dir du Kinderficker, oder&#034 &#034Nicke mit dem Kopf du Sau&#034 schrie sie und schlug mich voller Kraft auf meine Eier ein. Ich nickte wie ein Kind das gefragt wurde ob es eine Packung Lego möchte. &#034Sage ja, ich bin ein Kinderficker&#034 und schon wieder spürte ich das Platzen der Adern auf meinem Hodensack. Ich brachte gar nichts mehr raus, denn ich verlor erneut vor Schmerz das Bewusstsein. Sie hatte mich auf den Bauch gedreht, auf ein Kissen der Besuchercouch gelegt, meinen dunkelblauen Sack mit einer Nylonstrumpfhose abgebunden und mir Lippenstift ins Gesicht gemalt. Ich lag in einer Art Pfütze, wahrscheinlich hatte ich während meiner Bewusstlosigkeit uriniert. Ich war kaum wieder bei einigermaßen klarem Verstand als ich schon die nächste Ohnmacht auf mich zukommen sah. Das dreckige Luder hatte den großen schwarzen Dildo mit den Adern in der Hand. Es war müßig drüber nachzudenken was nun passieren würde. Sie versuchte das Ding so trocken wie es war mit aller Gewalt in meine Arschfotze zu pressen. Dieses Mal platzten mir eher die Adern in den Augen als in meinem Schließmuskel. Ohhhhhh mein Gott tat das weh. Jetzt war mich auch klar warum letztes Jahr die kleine rothaarig vom e****tservice flennte als ich mich nicht beherrschen konnte und ihr meinen harten voll erregierten Schwanz mit einem kräftigen Hieb in den Arsch rammte. Es war als schlug mir einer mit dem Hammer auf den Daumennagel. Als sie merkte, dass sie das Teil nicht in mich rein brachte nahm sie die Handcreme die auf meinem Schreibtisch stand und drückte mir den ganzen Inhalt über meinen Hintern. Sie nahm den Dildo wie einen Silberdolch den man Dracula ins Herz rammen wollte und stach mit beiden Händen und Gewalt zu. Ja er war drin und mein Schließmuskel würde wohl die nächsten Wochen seinen Dienst versagen. Er war gerissen und ich wollte in diesem Moment eigentlich sterben. Dann wurde es wieder dunkel um mich. Es flimmerte irgendwie durch meine Augendeckel und ich konnte ein &#034ohhh tut dir dein Arschloch weh du Kinderficker&#034. &#034Mal schauen ob ich meine Faust in dein Mädchenarschloch bringe&#034 Nein keine Angst sie versuchte es nicht wie man es in den Pornos sieht mit Gefühl und drehen oder erst mit ein paar Fingern. Nein die Bumsfresse drückte ihren Handschuh rein und es ploppte fast als die Faust meinen eingerissenen Schließmuskel durchdrang. Nicht genug des Schmerzes fing sie an mich mit der Faust zu ficken, rein raus rein raus rein raus. Dann presste sie ihren Arm fast bis zum Ellenbogen in mich rein. Ich dachte mir zerreist es den Darm. &#034so fühlen sich die kleinen Mädchen wenn sie von dir gefickt werden du dreckiger Hurenbock&#034. Nur weil ich solche Filme auf meinem Rechner hatte fickte ich doch keine Teens dachte ich mir. Irgendwie hatte sie das falsch interpretiert. Es tat aber der Sache leider keinen Abbruch. Durch den enormen Druck auf meine Prostata hatte sich wohl mehrfach mein Sack entladen und der Boden war voll Sperma. Sie zog mich an den Haaren rum und drückte meine Gesicht ich das Gemisch aus meinen Körpersäften. &#034Schlecke es du Sau, schlecke!&#034 Jetzt zog sie an der Strumpfhose die um meine Eier gebunden war. Gleichzeitig stand sie mit dem rechten Heel auf meinem Arsch und drückte mich nach unten. Mein Sack wurde immer länger und war glänzend prall. Sie klatschte mit der Hand drauf als ich aufhörte neben dem Knebel meine Spermapissefütze einzusaugen. &#034Schluck Hure &#034 herrschte sie über mir. &#034Schluck es wie die kleinen Mädchen denen du es drüberwichst du Sau&#034 herrschte sie erneut. Ich schluckte brav und saugte es rein. Sie fotografierte mich in allen Lagen und filmte es. Sie schob ihren Rock hoch zog sich den String aus steckte mir diesen in den Arsch zog ihr aus und verpasste mir das Ding zusätzlich in den Mund. &#034das macht dich doch geil oder?&#034 Der String schmeckte nicht nur nach Blut das könnt ihr mir glauben. Sie nahm ein Glas und erleichterte sich, steckte mir einen Strohhalm neben den Mundknebel und zwang mich unter Tritten auf die prallen Hoden zur Einnahme des gelben Elexiers. Ich trank es brav schluckte und schluckte bis das Glas leer war. Ich war am Ende meiner Kräfte, mein Hand- und Fußgelenke waren wund gerieben von den Nylonfesseln. Sie nahm ihren Elektroschocker und erklärte mir das ich nicht schreien sollte sonst würde es sehr schmerzhaft werden. Sie hängte mir ein Sc***d um den Hals auf dem Stand &#034Kinderficker haben es verdient&#034 und sie trat mir vor laufender Kamera mehrmals auf die prallen Eier. Es kamen noch ein paar Tröpfchen Sperma aus meinem geschwollenen Penis heraus. Ich musste in die Kamera sprechen, dass ich keine jungen Frauen mehr zum Sex benutzen dürfe und dass ich ein Schwein sei das kastriert gehört. Im stehen nahm sie noch einige Bilder auf während ich den riesen Dildo im Arsch hatte und sie mir den Sack lang zog.

Den Dildo musste ich letztendlich noch mit dem Mund sauberlecken und auch die restlichen Spermaflecken am Boden. Danach ließ sie mich eine Vereinbarung unterschreiben in der ich meinen Job fristlos kündigen würde und im Gegenzug nach Kündigung von ihr keinerlei Anzeige etc. zu erwarten hatte. ICH KÜNDIGTE AM NÄCHSTEN TAG UND KAM NIE WIEDER IN DIE FIRMA ZURÜCK. Sarah ich liebe dich nach wie vor.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *