Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Wie werde ich ihn los in 3 Wochen.

Am nächsten Morgen weckte mich wie immer ein Email Ton……….“ mein Sklave„

Er bat mich ihn heute einen freien Tag zu geben ;er hätte etwas Stress zu Hause und er müsste heute Abend mal pünktlich zu Hause sein, damit seine Frau keinen Verdacht schöpft .

Naja dachte ich mir willst mal nicht so sein und ihn einen freien Abend gönnen, damit er wieder Kraft für den nächsten TAG hat.

Ich antworte ihn „Ja Sklave dein freier Abend sei Dir genehmigt.

Was ich dann zu lesen bekam war einfach nur noch frech …

„Was bist du für eine Herrin? dein Sklave braucht nur einmal rum jammern und schon hat er frei, aber danke für den freien Abend…………… ich werde ihn genießen.

Im ersten Moment war ich ja etwas sprachlos, aber dann fielen mir tausend Sachen ein.

Ich ignorierte die Mail und nach 2 Std fragte ich ihn ob er meine Sachen trägt so wie es in seiner Anweisung stand. schließlich hätte er ja nur am Abend frei und nicht am Tag.

seine Antwort kam prompt mit einen Nein Herrin ich habe doch heute frei! okay dachte ich mir das war dein Fehler…….
Sklave ich sprach von heute Abend und nicht von einen ganzen Tag .

Also gut Sklave du stehst genau in einer halben Std nackt vor deinem Auto am Parkplatz bei dem Hotel wo du eben arbeitest und dann wirst du eine große Runde nackt um das Hotel laufen
vielleicht gefällt Dir das besser als meine Sachen unter deiner Arbeitskleidung zu tragen ich gebe Dir aber eine Option:du darfst dabei den Straps halter tragen.

Ich werde dann am Straßenrand stehen und dich mit deinen Kollegen anfeuern das wird ein Mordsgaudi ……………
ich freute mich schon auf seine Antwort.
Ich musste schon lachen bei den Gedanken wie er nackt über den Parkplatz läuft, ich stellte mir vor wie eine ältere Frau am Straßenrand steht und ihn laufen sieht und ganz laut ruft
&#034„Oh mein Gott, oh mein Gott, der ist ja wirklich winzig&#034,

„Schnell Schatzi, hol das Geodreieck, ich muss wissen, wie viel das Stummelchen doch noch zusammenbringt&#034

Seine Antwort auf meine Email war dann doch &#034Herrin ich habe deine Sachen jetzt an &#034Da ich weiß das Du deine Kopf immer durchsetzt Herrin möchte ich mich bei Dir entschuldigen und hoffen das meine Strafe nicht allzu hart wird morgen.
Ich antwortete ihn …Morgen? du bist heute noch fällig, du glaubst doch wohl nicht in Ernst, dass ich mir deine freche Antwort durch gehen lasse?
Du bist Mittag in meiner Wohnung so wie es in deiner Anweisung steht, du nimmst Dir ab Mittag frei, erzähl deinen Chef, das es Dir nicht gut geht dann wird er dich schon gehen lassen.

Ja Herrin ich werde mir in Zukunft überlegen was ich Dir antworte. Ich bitte dich tausendmal um Entschuldigung .

Es war Mittag als ich sein Auto vorfahren hörte ,ich war noch in einen Chat mit einen Pärchen .Ich hörte wie mein Sklave leise die Wohnungstür schloss und im Bad verwand …..
Ich verabschiedet ich von den zwei ….

Als ich ihn holte kniete er wie immer an seinem Platz und hielt einen Strauß Blumen in der Hand
Oh dachte ich mir da will sich wohl einer bei Dir entschuldigen?
Er trug auch ganz artig meine Sachen er sah einfach nur sexy aus.
Ich hob sein Kinn mit der Gerte begrüß deine Herrin.
Er küsste sofort meine Füße dann hielt er mir die Blumen hin und sagte Herrin ich möchte mich bei Dir entschuldigen und da ich nicht weiß wie ich meine freche Antwort wieder gut machen kann habe ich Dir diese Blumen mitgebracht .

So so … du willst also mit deinen Blumen deine Strafe mildern?“Nein Herrin „
Ich war schon etwas gerührt den ich habe noch nie von meinen Sklaven ein Geschenk bekommen, nicht mal in den 5 Jahren die wir uns kennen , aber ich durfte es nicht zeigen.

Leg Sie ins Waschbecken, darum kümmere ich mich später, wenn ich mit Dir fertig bin.
Dann gehst du auf allen vieren ins Wohnzimmer und bleibst auf allen vieren in der Mitte des Wohnzimmer stehen.
Als er dort stand und sich nicht bewegte klatschte ich ihn mit beiden Händen auf den Arsch ……patsch
Auf die Fuß- und Fingerspitzen Sklave und so stehen bleiben.
Ich suchte eine Kerze die ich anzündete und unter seinen Schwanz stellte und sagte ihn:
wenn dein Schwanz heiß wird liegt es nicht daran das du geil bist sondern eher daran das du deine Haltung geändert hast und nicht mehr auf deine Fuß- und Fingerspitzen stehst .
Dann verlies ich kurz das Wohnzimmer um etwas zu holen.

So du kannst dich wieder hinstellen ……befahl ich ihn als ich wieder rein kam .

Ich strich mit beiden Händen an seine Beine hoch
ganz leicht mit den Fingerspitzen an seine Schenkel lang ,
gleite über seinen Po und taste mich ganz langsam zu seinen Schwanz vor.
Dann gleiten meine Finger über seinen Rücken sie folgen seiner Wirbelsäule herunter zu seiner Po- Ritze
Dein süßer Arsch sieht so verführerisch aus man möchte fest zu packen mit beiden Händen und zog ihn dabei Tanga und Strumpfhalter aus.

Meine Finger gleiten weiter über seine Becken Knochen zu der Leiste dort verharren sie eine Weile
Ich schau mir mein Werk über seinen Schultern an wie erregt er nur von diesen Berührungen ist.
Ich küss ihn auf die Schulter er legst seinen Kopf etwas seitlich damit ich an die richtigen Stelle komme,
da wo er es gern hat kurz hinter den Ohrläppchen, dann sauge ich seine Ohrläppchen zwischen meinen Lippen.

Ich setze ihn auf einen Stuhl .
Seine Hände fixiere ich an den Stuhllehnen .
Ich schiebe Ihn ein Brett unter den Arsch damit ich ihn in eine schräge Lage bekomme so damit ich gut an deinen Schwanz komme.
Ein keilartiges Kissen in seinen Rücken soll verhindern das er zurück rutschen kann,
dann raube ich ihn einige Sinne
sein Blick und sein Gehör.

Er kannst sich jetzt nur noch auf meine Berührungen konzentrieren .
Ich kann einfach nicht anders und ich muss mit meiner Zunge über seinen Schwanz gleiten .
Ich lasse Massage Öl auf seine Brust tropfen was ganz langsam seinen Körper runter läuft über den Bauchnabel bis zum Schwanz .
Ich ziehe mit den Fingern die Spuren die das Öl hinter lassen hat nach
und verteile das Öl auf seinen Körper.
Als ich an seine Eier bin knete ich sie durch alles ist schön Glitschig und fühlt sich gut an.
Nun stelle ich seine Beine mit angewinkelten Knien auf das Brett,
seinen Schwanz binde ich mit einen Lederband ab umso seine Erektion zu halten
und dann lege ich seinen Schwanz in eine Art Käfig aus Holzstäbchen,
die ich mit kleinen Gummis fixiere.
Er versuchst die Beine etwas zusammen zu machen , die Spieße bohren sich in seine Lenden und ein süßer Schmerz zieht durch seinen Körper …
Ich genieße jetzt diesen Anblick und mache einige Fotos.

Ich ziehe mir einen Gummihandschuh über benetze ihn mit Öl umso leichter mit den Finger in seinen Arsch eindringen zu können um ihn etwas zu weiten…..und stecke ihn seinen Plug in den Arsch und schalte ihn an .

Ich stehe auf und hole die Kerzen die ich vorbereitet habe ,das heiße Wachs lasse ich durch meine Finger tropfen auf seinen gesamten Körper auch sein Schwanz bekommt einige Tropfen davon ab ,ich sehe ihn zu wie er die Zähne zusammen beißt um nicht einen Laut von Dir zugeben.

Die Qual geht weiter mit Eiswürfel die sein heißer Körper wie in nichts in Wasser verwandeln, es erregt mich immer mehr Ihm zu zusehen wie er sich in seinen Fesseln windet.
Sein Schwanz ist mittlerweile so geil dass er abspritzen möchte, er muss leider noch etwas warten den ich will ihn in mir spüren.
Noch einmal fahre ich mit einen Zackenrad über seinen Körper dann befreie ich seinen Schwanz aus dem Käfig von den Holzstäbchen und setzte mich auf seine Beine .

Ich lasse Speichel von meinen Lippen auf seine Schwanzspitze tropfen und verriebe diese auf dem Köpfchen. Das Bändchen, das kleine Mäulchen an der Spitze, das mir den Samen preisgab.

Dann streue ich etwas Brausepulver darauf es prickelte und schäumte etwas ich sah zu wie sich ein kleiner Hügel von süßen Schaum auf seine Schwanzspitze bildete die dann genüsslich ableckte ,
Dann zog ich mir die Liebeskugeln aus der Möse die schon so feucht von meinen eigenen Saft aus meiner Möse rutschten.
Ich nahm einen Finger und öffnete seinen Mund und lies die Kugeln rein gleiten, schloss seinen Mund und befahl ihn sie sauber zu lecken und dann setzte ich mich auf seinen Schwanz ,er war so hart und geil das ich meinen Ritt auf ihn genießen konnte und ich ritt ihn bis es mir kam.
Als ich mich erholt hatte, zog ich ihn die Liebeskugeln aus seinem Mund und steckte sie mir wieder in die Möse.

Ich stand auf löste das Lederband von seinen Schwanz steifte ein Kondom darüber und strich ein paar Mal mit der Fingerkuppe über seine Schwanzspitze und schon schoss das ganze Sperma in das Kondom ,dann nahm ich das Kondom öffnete seinen Mund und sagte:“ Na Sklave heute tust du doch alles für deine Herrin „und kippte ihn das Sperma in den Mund ,er schluckte es ohne zu würgen ,ich war etwas erstaunt .

Dann setze ich mich an meinem PC schrieb die Anweisung für den Nächsten Tag und legte diese ins Bad.
Ich schoss noch ein paar Fotos von ihn löste seine Fesseln und befahl ihn Heim zufahren.
Bis Morgen Sklave und weck mich nicht wieder mit irgendeiner Mails.

Später entschied ich mich dann doch ihn noch eine Mail zuschreiben .

Da das heute für dich keine Strafe war sondern eher eine Belohnung werde ich dich morgen härter ran nehmen.
Ich habe mir dafür etwas ganz besonders Fieses ausgedacht.
Bis Morgen und sei pünktlich, alles andere steht in deiner Anweisung .

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *