Mein bestes Wochenende Teil 3

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Als ich wach geworden bin, ist es Sonntagmorgen. Ich drehte mich auf die linke Seite und sah den Rücken von meiner Sissy Stute und blicke anschließend weiter nach unten und sah den perfekten Arsch von Steffi.
Das war der erste Moment das ich ganz sanft ihren Arsch berühte, diese wärme auf meiner Hand zu spüren war so unbeschreiblich geil, das ich sofort nen Ständer bekommen habe, aber ich atmete erstmal durch und bin aufgestanden um mich frisch zu machen.
Als ich dann wiedergekommen um mich nochmal schlafen zu legen, bemerkte ich wie die Kleine ein ganzen Stück mit ihren Hintern zu meiner Seite gerutscht war, ich hab mir allerdings nichts dabei gedacht, wär hätte ahnen können das die Kleine Stute auch pläne hat.
Also lag ich wieder zu ihr gewandt auf der Seite und starrte wieder auf ihren Arsch ich konnte nicht anders rückte ein Stück näher und packte ihr erneut an ihren Knackpo, es war wundervoll sie zu befummeln ohne das sie etwas davon geahnt hat.
In der Sekunde packte sie meine Hand und legte sie sofort auf ihren Schwanz, ich war sowas von erschrocken und überrascht und packte sie richtig an Schwanz und fühlte sofort wie sie schon extrem am Precum schleimen war, ein super geiler Moment.
Sie drehte sich zu mir wir begrüßten uns mit einem Kuss, ich sah zu ihrem Schwanz der fröhlich immer mehr Precum am schleimen war das ich die Kleine richtig angfangen zu wichsen. Ich zog ihr Shirt hoch und leckte wie verrückt und biss sie in ihre Nippel und merkte wie ihre Hand nach meinen Schwanz packte und mich angefangen zu wichsen.
Aber das hat mir nicht gereicht und so bin ich zu ihr runter und fing an sie zu blasen und hab die Kleine schön tief gebasen was ihr so gut gefallen das ich auch sofort wieder aufhören musste stattdessen dafür hab ich dann an ihren Eiern herum gelutscht.
Das machte sie so geil das sie mich auf die Seite drehte um mich sofort blasen und mir meine Hoden lutschen zu können. Es war so ein intensives Gefühl das ich die Stute am Hinterkopf gepackt habe und sie in den Rachen musste. Sie schmatze und stöhnte so geil dabei als sie mir die Hoden fast abgerissen hat, das ich sie am Kopf packte und ihr meinen Schwanz in den Mund stopfte, das ich schön in ihrem Mund abrotzen konnte.
Ich brauchte wieder einen Moment um mich zu sammeln, dann hab ich mich wieder ihr gewidment und nahm mich der Kleine Sissy Stute jetzt richtig an. Ich fing an sie wieder zu wichsen und schaute ihr dabei in die Augen und erzählte ich eine Story aus den Pornos die wir einen Tag zuvor gemeinsam gesehen haben. Erzählte ihr das sie als Sissy Hausmädchen für eine Shemale Mommy und ihre Shemale Tochter arbeiten müsste und immer wenn sie ihre Cumpartys gehabt haben sie alles sauber lecken müsste und direkt zu sehen wie sofort ihr Schwanz wie verrückt in meiner Hand pochte war genial. Zu sehen wie ich sie körperlich und geistig gefickt habe war phenomenal. Ich erzählte ihr wie die beiden sie auch ficken würden und die Shemale Mommy Kamilla sie auch komplett vollgespritzt hat, war so intensive für sie, das ich sie fast zum abspritzen gebracht habe. Ich wichste sie darauf um heftiger, das sie sich komplett vollgespritzt hat.
Darauf leckte ich dir den Bauch ab und bin zu ihr hoch und öffnete ihren Mund und gab der kleinen Sissy Stute einen geilen Cumswap und ließ alles in ihren Mund laufen und wir küssten uns innig und schauten uns in die Augen.

Es war einfach nur Amok und unbeschreiblich zu gleich der Morgen <3

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *