Sex Geschichten wie diese? :
ekelhaftin Ordnunggutsehr gutIch habe viel Freude (No Ratings Yet)

Zum ersten mal im Pornokino

An einem schwülen Sommertag hatte ich Lust etwas neues auszuprobieren, nämlich mal einen Besuch ins Pornokino in meiner Nähe. Schon länger spielte ich mit den Gedanken dort hinzugehen aber bis zu diesem Tag hatte ich mich nicht getraut. Dieses Pornokino zeigte Hetero als auch Schwulenfilme und deshalb sehr gut für Leute die Bi-neugierig sind. Also ging ich nochmal duschen, zog mich an und fuhr zum Pornokino.

Dort angekommen wurde ich von einer Dame, eher gesagt von einem Transvestit/Crossdresser, empfangen. Als ich dann bei ihr den Eintritt bezahlt habe konnte das Abenteuer losgehen. Ich wollte mir zu erst alles angucken was es so gibt. In den Gängen fand man die ersten Kabinen wo Heterofilme liefen. Direkt dahinter find ich das erste Kino wo auch ein Heterofilm lief. Ich guck dort mal rein und sah nur wie ein Typ sich einen runter holte. Also guckte ich mich weiter um und fand dann das Kino mit den Schwulenfilmen. In dem Kino war etwas mehr los. 3 Typen saßen drin und wichsten sich einen aber trotzdem nicht spannend genug um mich dort mit zu gesellen also ging ich zurück zu den Kabinen. Ich ging in eine Kabine und schaute mir dort erstmal einen Film. Zusehen war wie eine blonde zierliche Frau von 5 schwarzen Typen genommen wird. Ich stellte mir vor das ich gerade von den 5 schwarzen Typen rangenommen werde. Diese Vorstellung machte mich so geil das ich meinen Schwanz rausholte und anfing zu wichsen. Was ich nicht bemerkt habe war das sich in Kabinen Gloryholes befanden und eine Klappe an beiden Seiten wo man mich beobachten konnte. Also wichste ich ohne nachzudenken bis ich merkte wie nebenan die Tür abgeschlossen worden ist. Dann bemerkte ich das jemand die ganze Zeit mich beim wichsen beobachtete. Ich schämte mich etwas aber fand es gleichzeitig auch geil. Aber erstmal interessierte mich wer nebenan bei mir sich eingefunden hat. Ich machte die Klappe runter und sah einen Typen mit einem ziemlich großen Schwanz und einen Typen der ein DWT war.

Meine Blicke blieben jetzt dort hängen. Der DWT fing an dem Typen einen zu blasen. Anscheindend hatte er Probleme mit der Größe des Schwanzes von ihm. Immer wieder musste er würgen und der Schwanz war noch nicht mal halb in seinem Mund. Beide bemerkten schnell das sie von mir beobachtet werden&#034. Ich hörte dann wie der Typ sagte &#034Vielleicht bekommst du denn Schwanz von nebenan besser in den Mund. Dies war einen auffoderung an mich das ich meinen Schwanz durch das Gloryhole stecken soll. Ich steckte den Schwanz durch das Loch und merkte wie die Zunge an meiner Eichel spielte. Dann fing er an mir einen blasen. Mit meinen Schwanz hatte er nicht soviel Probleme weil mein Schwanz auch nicht die Maße hatte wie der vom anderen Typen. Immer weiter lutschte er unermüdlich meinen Schwanz, langsam musste ich mich zusammen reißen um nicht abzuspritzen. Doch leider konnte ich mich nicht zusammenreißen und ich schoß meine Ladung in sein Maul. An seinen Mundwinkeln lief mein ganzes Sperma runter. Ich zog meinen Schwanz dann aus dem Gloryhole und packte ihn wieder ein. Ich hoffe ich bekomme nächstes mal auch einen ordentlichen Schwanz denn ich dort bearbeite.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *